Werbung

Pressemitteilung vom 30.09.2022    

MdB Diedenhofen: Beschäftigte aus Altenkirchen und Neuwied profitieren von Mindestlohnerhöhung

Mehr als 27000 Menschen in den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied sowie in der Region Ahrweiler profitieren von der Einführung des neuen 12 Euro-Mindestlohnes ab 1. Oktober. Dies bedeute für viele eine echte Lohnerhöhung, erklärt der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen (SPD). Da es sich jedoch um eine Lohnuntergrenze handelt, sei das Ziel, dass die Menschen mehr verdienen.

Martin Diedenhofen begrüßt die Mindestlohnerhöhung. (Foto: Martin Spies)

Kreis Altenkirchen/Kreis Neuwied. Am Samstag, 1. Oktober, wird der neue 12-Euro-Mindestlohn eingeführt. Mehr als 27000 Menschen in den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied sowie in der Region Ahrweiler profitierten davon, erklärt der heimische Bundestagsabgeordnete (MdB) Martin Diedenhofen in einer Pressemitteilung aus dessen Bundestagsbüro. Diedenhofen freue sich über die Erhöhung ab Oktober. "Für zahlreiche Menschen aus meinem Wahlkreis und meinem Betreuungswahlkreis Ahrweiler bedeutet das eine echte Lohnerhöhung. Ich höre immer wieder Leute sagen: Die Politiker halten ihre Wahlversprechen doch sowieso nicht ein. Der 12-Euro-Mindestlohn ist der Beweis, dass es eben auch anders geht. Wir als SPD haben ihn im Wahlkampf plakatiert, jetzt ist er da", sagt der Politiker. "Mir ist es wichtig zu betonen, dass es beim Mindestlohn um eine Lohnuntergrenze geht. Es ist immer unser Ziel, dass die Menschen mehr verdienen.“

Gleichzeitig bekräftigt er, dass man unabhängig vom Mindestlohn weiter den Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen unter die Arme greifen werde. "Schon jetzt entlasten wir die Menschen mit umfangreichen Maßnahmenpaketen. Mit der am Donnerstag beschlossenen Gaspreisbremse sorgen wir außerdem dafür, dass die Preise bei uns nicht weiter steigen werden und spannen einen in der Geschichte der Bundesrepublik beispiellosen Abwehrschirm.“ Der Politiker verspricht außerdem, dass man auch weiterhin an Entlastungen arbeiten werde. "Wir werden die Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen in unserem Land nicht alleine lassen.“



Kurz & Knapp: Der Mindestlohn in der Region
Im Landkreis Altenkirchen profitieren 7237 Menschen zum 1. Oktober vom neuen Mindestlohn. Im Landkreis Neuwied erhalten 12.236 Menschen die Lohnerhöhung und im Landkreis Ahrweiler 7624 Menschen. Die gesamte Übersicht hierzu findet sich auf der Internetseite des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Erwin Rüddel: Wolfsbestände unbedingt regulieren

Region. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat in einem Schreiben an die EVP-Fraktion im Europäischen Parlament ...

Neuwieder Christdemokraten besuchten Landesparteiausschuss in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Für den Kreisverband Neuwied nahmen Viktor Schicker (Waldbreitbach), Stefan Betzing (Dattenberg), Jürgen ...

Sandra Weeser empfängt Besuchergruppe aus Kreis Altenkirchen und Westerwald in Berlin

Region. Laut Pressemitteilung des Wahlkreisbüros von Sandra Weeser in Betzdorf standen unter anderem eine Stadtrundfahrt, ...

Erster ausgeglichener Haushalt seit Jahrzehnten: "Neuwied wird wieder handlungsfähig"

Neuwied. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten könne die Verwaltung um Oberbürgermeister Jan Einig (CDU), Bürgermeister Peter Jung ...

Martin Diedenhofen zu Besuch in "Gelber Villa" in Kirchen

Kirchen. Mit der großen Erfahrung des Teams aus Sozialpädagogen sowie Ergotherapeuten werden Menschen in der "Gelben Villa" ...

Erwin Rüddel fordert Konsequenzen für Klima-Extremisten

Region. "Wir haben es nicht nur mit Leuten zu tun, die durch ihre Blockaden auf den Straßen Menschenleben in Gefahr bringen ...

Weitere Artikel


Krankheitskosten im öffentlichen Dienst: Bearbeitungszeiten der Beihilfestellen viel zu lang

Region. Besonders, wenn höhere Rechnungen angefallen sind und in der Regel innerhalb von 14 Tagen durch den Beamten beglichen ...

Neuwied: Kein Erntedank-Gottesdienst auf dem Bauernhof

Neuwied. Statt dessen ergeht die herzliche Einladung zum Gottesdienst am Erntedanktag, Sonntag, 2. Oktober, um 9.30 Uhr in ...

Achtung! Trickdiebstahl durch falsche Vodafone-Mitarbeiter im Kreis Neuwied

Neuwied. Die Polizei warnt: Lassen Sie allgemein keine fremde Menschen in Ihre Wohnung, es ist zu erwarten, dass sie einen ...

EHC Neuwied startet in eine Marathon-Saison

Neuwied. Die Mannschaft von Trainer Leos Sulak gastiert am Freitagabend (30. September) ab 20.15 Uhr beim ESV Bergisch Gladbach ...

"Wir Westerwälder": Unternehmensdatenbank als Pilotprojekt für das große Kompetenznetzwerk der Region

Region. In einem Pilotprojekt bekommen jetzt die beteiligten Firmen aus der Verbandsgemeinde Asbach zusätzlich die Möglichkeit, ...

Historische Markttage in Neuwied: Heerlager entsteht wieder auf dem Luisenplatz

Neuwied. Außer dem „optischen Leckerbissen", den die Garde in ihren originalgetreuen Uniformen von 1753 darstellt, wird sie ...

Werbung