Werbung

Pressemitteilung vom 29.09.2022    

Einladung von Erwin Rüddel: Besuch aus drei Landkreisen erkundete Berlin

Politisch Interessierte aus den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald erkundeten dieser Tage, auf Einladung des heimischen und den Westerwaldkreis mitbetreuenden CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel, die deutsche Hauptstadt Berlin. Gespräche miteinander sowie Exkursionen waren besondere Highlights.

Die Gruppe hatte informative Tage in Berlin. (Foto: privat)

Region. Zu den Teilnehmern gehörten Zugehörige der KG Fernthal, der Rentner-Gilde Leubsdorf, des Heimatvereins Katzwinkel, der Kreisgeschäftsstelle der CDU-Westerwald sowie viele Weitere. Der Ankunft mit der Bahn, bei der bereits etliche Kennenlern-Kontakte geschlossen wurden, folgte eine erste beeindruckende an politischen Gesichtspunkten orientierte Busfahrt durch die deutsche Metropole. Deren Erlebnisse wurden beim gemeinsamen Abendessen noch vertieft. Der offizielle Teil des zweiten Tages begann mit einer weiteren auf die vom Vortag aufbauende Busrundfahrt.

„So haben wir Berlin bisher noch gar nicht erlebt und gesehen“, war aus manchem Mund zu vernehmen. Ebenso interessant war das mit dem Mittagessen verbundene Informationsgespräch in der Landesvertretung von Rheinland-Pfalz, vor dem Besuch einer Plenarsitzung des Deutschen Bundestages im Reichstagsgebäude. Bei der nachfolgenden Diskussion mit dem heimischen christdemokratischen Bundestagsabgeordneten, wurden zahlreiche Punkte und Themen ausgiebig diskutiert, wobei Erwin Rüddel explizit auf seine Arbeit in Berlin für den heimischen Wahlkreis verwies. „Das kennt und weiß man ja so gar nicht“, hieß es anerkennend.

„Durch den Berlin-Besuch möchte ich der Gästeschar nicht zuletzt von meiner speziell auf den Wahlkreis ausgerichteten Arbeit in Berlin berichten“, erklärte Erwin Rüddel, bevor es zum gemeinsamen Fototermin auf die Besucherebene im Reichstagsgebäude ging. Beeindruckend nachdenklich stimmte der anschließende Besuch des Dokumentationszentrums Topographie des Terrors, zur Dokumentation und Aufarbeitung des Terrors durch den Nationalsozialismus während der Zeit von 1933 bis 1945. Dem schloss sich am nächsten Morgen der Besuch der Dauerausstellung „Tränenpalast“ an, der ehemaligen Ausreisehalle der Grenzübergangsstelle Bahnhof Friedrichstraße, von der DDR in den Westen.



Weitere ausführliche Kenntnisse für die „Westerwälder-Gruppe“ folgten bei einem Informationsgespräch im Bundesrat. Diese wurden nicht nur beim gemeinsamen Mittagessen, sondern auch noch beim Abendessen weiter erörtert. „Wir freuen uns, dass sich Erwin Rüddel immer wieder für uns Zeit genommen hat und wir so vieles erfahren konnten, was nicht nur interessant, sondern auch wichtig ist. Uns wurde damit ein ganz anderer Einblick zum Thema Berlin gewährt“, lobte die Reisegruppe. „Ich freue mich immer wieder, wenn Besucher aus meiner Heimat politisches Interesse zeigen, ich ihnen Berlin und meine Arbeit etwas begreifbarer, halt erlebbarer machen kann“, bekräftigte Erwin Rüddel. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Erwin Rüddel: Wolfsbestände unbedingt regulieren

Region. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat in einem Schreiben an die EVP-Fraktion im Europäischen Parlament ...

Neuwieder Christdemokraten besuchten Landesparteiausschuss in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Für den Kreisverband Neuwied nahmen Viktor Schicker (Waldbreitbach), Stefan Betzing (Dattenberg), Jürgen ...

Sandra Weeser empfängt Besuchergruppe aus Kreis Altenkirchen und Westerwald in Berlin

Region. Laut Pressemitteilung des Wahlkreisbüros von Sandra Weeser in Betzdorf standen unter anderem eine Stadtrundfahrt, ...

Erster ausgeglichener Haushalt seit Jahrzehnten: "Neuwied wird wieder handlungsfähig"

Neuwied. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten könne die Verwaltung um Oberbürgermeister Jan Einig (CDU), Bürgermeister Peter Jung ...

Martin Diedenhofen zu Besuch in "Gelber Villa" in Kirchen

Kirchen. Mit der großen Erfahrung des Teams aus Sozialpädagogen sowie Ergotherapeuten werden Menschen in der "Gelben Villa" ...

Erwin Rüddel fordert Konsequenzen für Klima-Extremisten

Region. "Wir haben es nicht nur mit Leuten zu tun, die durch ihre Blockaden auf den Straßen Menschenleben in Gefahr bringen ...

Weitere Artikel


Linz am Rhein: Verkehrsunfall mit schwer verletztem Radfahrer auf der B42

Linz am Rhein. Laut Polizeibericht kam der 59-jährige Fahrradfahrer aus Richtung Fähranleger und wollte mit seinem Rad die ...

Familienfest der Stadtsoldaten Linz wird trotz miesem Wetter zum Erfolg

Linz am Rhein. Zwar waren einige Spiele vorbereitet und eine Hüpfburg wartete auf den Aufbau, aber leider machte Wettergott ...

Marienhaus Klinikum Neuwied: Neues Mikro-Ultraschallgerät liefert hochauflösende Bilder

Neuwied. Prostatakrebs ist die häufigste Tumorerkrankung bei Männern. Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland mehr als ...

Rettungshundestaffel Westerwald: Wenn Hunde Menschenleben retten

Region. Rund um die Uhr auf Abruf, das sind die Hunde und ihre Hundeführer der Rettungshundestaffel Westerwald e.V. Zuständig ...

Schwerer Unfall auf der B256: Kleinbus mit Schulkindern fährt in Schutzplanke, mehrere Autos kollidieren

Neuwied. Der Kleinbus, ein Mercedes-Benz Vito, war mit sieben Personen besetzt, davon fünf Schulkinder. Auf der B 256 aus ...

Feuerwehr VG Asbach: Einsatzfahrzeug und Anbau in Windhagen eingesegnet und übergeben

Windhagen. Es ersetzte den 26 Jahre alten Vorgänger in Windhagen. Das Fahrzeug kam unter anderem schon bei der überörtlichen ...

Werbung