Werbung

Pressemitteilung vom 28.09.2022    

Nach ruhigem Start: Impfzentrum des Kreises in Niederbieber ist gut angelaufen

Anfang September hat das neue Impfzentrum des Kreises Neuwied im Niederbieberer Hammergraben seine Tore geöffnet. Der Verlauf war bislang reibungslos, der Andrang allerdings auch noch vergleichsweise überschaubar, wie die Kreisverwaltung nun in einer Pressemitteilung bekanntgibt.

(Symbolfoto)

Neuwied. Derzeit wird zweimal in der Woche geimpft und an den ersten fünf Impftagen haben im Schnitt 55 Menschen die schützende Spritze erhalten, berichtet Leiterin Sabrina Kahn. Weil die Tendenz steigt, soll das Angebot im Oktober auf einen dritten Wochentag erweitert werden. Zudem bietet das IZ am 29. September sowie 19. und 24. Oktober Sonderimpftage an für Kinder und für Menschen, die sich mit Nuvaxovid (Novavax) impfen lassen möchten.

"Wir sehen wieder steigende Zahlen, die Herbstwelle beginnt offenbar. Von daher beachten Sie bitte die Hygieneregeln und lassen sich impfen, wenn es für Sie eine entsprechende Empfehlung gibt", appelliert Landrat Achim Hallerbach.

Empfehlungen der StiKo
Empfehlung, das heißt laut StiKo, dass Menschen über 60 Jahren und Jüngeren mit gewissen Vorerkrankungen zur Viertimpfung geraten wird. Die genauen Richtlinien, an die sich die Mitarbeiter im IZ Niederbieber ohne Ausnahme halten, sind hier zu finden.



Die StikO empfiehlt mittlerweile bei allen Auffrischungsimpfungen für Menschen ab zwölf Jahren den neuen "Omikron-Impfstoff", der in Niederbieber angeboten wird. Sowohl die an den Subtypen BA.1, als auch die an BA.4/5 angepassten Impfstoffe ergeben eine verbesserte Antikörperantwort gegen die vorherrschende Omikron-Variante und bleiben gegenüber dem Wildtyp-Virus gleichbleibend gut.

Impfzentrum in Hachenburg läuft weiter
Ähnlich wie in Niederbieber läuft es derzeit auch in dem von den Landkreisen Neuwied, Altenkirchen und Westerwald gemeinsam betriebenen Impfzentrum in Hachenburg. Im September war das IZ zweimal in der Woche geöffnet, durchschnittlich wurden dabei 65 Personen geimpft, teilt der dortige Koordinator mit.

Impftermine sowohl für Niederbieber als auch Hachenburg können unter www.impfen.rlp.de reserviert werden. Die Organisatoren bitten darum, dass Impflinge, die ihren Termin nicht wahrnehmen können, diesen auch rechtzeitig wieder stornieren. (PM)

Anschrift:
Impfzentrum des Kreises Neuwied,
Am Hammergraben 14
56567 Neuwied-Niederbieber



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ehrenamtspreis für Christiane Miller - Grüne Dame, die Mut macht

Rüscheid. Die selbst auferlegte Aufgabe des Ehrenamtes ist es durch mitmenschliche Nähe, Zuwendung und Aufmerksamkeit für ...

Warmer Kartoffelsalat mit Wildwürstchen - Heiligabendessen einmal anders

Dierdorf. In Kombination mit heimischer Wildschwein-Bockwurst hat man ein feines Festessen.

Zutaten für vier Personen:
1 ...

59. Nikolauslauf auf der Erpeler Ley: Lauftreff Puderbach mit zwei Athleten auf dem Podest

Erpel / Puderbach. Seit Dezember 1964 haben es die Verantwortlichen des TUS Erpel geschafft, diesen Lauf auf dem Plateau ...

"Alles fließt – Bilder aus dem Rheinland" - Benefizkalender der Künstlerin Miriam Montenegro

Region. Die Kunstwerke entstehen oft in der Natur, vor dem Motiv, aber auch nach Fotografien. Speziell für diesen Kalender ...

3.150 Euro für Waldbreitbacher Hospiz-Stiftung "ersungen"

Waldbreitbach. Der Erlös dieser Veranstaltung – es waren 3.150 Euro zusammengekommen – spendeten die Chöre der Waldbreitbacher ...

"UTAMARA" feierte laufende und abgeschlossene Projekte in Kasbach-Ohlenberg

Kasbach-Ohlenberg. Für die Absolventinnen gab es im Bürgerhaus in Kasbach-Ohlenberg Rosen und Zertifikate, auch die Leitung ...

Weitere Artikel


VG-Rat Rengsdorf-Waldbreitbach beschließt Kauf von Freibad Rengsdorf

Rengsdorf. Voraussetzung für die Übernahme war eine gutachterliche Stellungnahme durch den Gutachterausschuss beim Katasteramt ...

Reiner Bermel freut sich über ein prächtiges "Taxi-Cab" aus Schottland

Heimbach-Weis. Wie kommt denn jetzt ein schottisches Taxi nach Deutschland? Angefangen hat es damit, dass Reiner Bermel und ...

"Das Weiße Haus am Rhein" kennt auch Unkel: ARD zeigt Event-Zweiteiler zum Feiertag

Unkel. Erzählt wird die Geschichte des jungen Emil Dreesen vor dem Hintergrund des Überlebenskampfs seiner Hoteliers-Familie ...

Migrationsberatung - Grüne zu Gast beim AWO Bezirksverband Rheinland in Neuwied

Neuwied. Viele Herausforderungen der Zuwanderung können nur mit professioneller Unterstützung der MBE-Beratenden angegangen ...

Verkehrsprävention des LKA empfiehlt: Jetzt auf Winterreifen wechseln

Region. Die Verkehrspräventionsexperten des Landeskriminalamts Rheinland-Pfalz (LKA) raten deshalb bereits jetzt allen Autofahrenden ...

Schloss Engers wird zum "Zentrum der Laienmusik"

Neuwied. Die konkreten Pläne haben nun die Beteiligten der Kommunen, des Mainzer Kultusministeriums und der Musikverbände ...

Werbung