Werbung

Nachricht vom 26.09.2022    

Delegierte der Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz trafen sich in Horhausen

Von Klaus Köhnen

Das Kaplan-Dasbach-Haus stand am Samstag (24. September) ganz im Zeichen der Jugendfeuerwehren. Die Delegierten aus zahlreichen Kreis- und Stadtverbänden waren nach Horhausen gekommen. Für die Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr Horhausen, namentlich Paul Meffert, gab es viel zu tun.

Die neue Leitung der JF Rheinland-Pfalz mit dem Bundesjugendleiter (von links) Jörg Michel, Christian Patzelt, Dirk Ströder und Timo Weber. (Fotos: kkö)

Horhausen. Am Freitag hatten Paul Meffert und seine Mitstreiter den Saal im Kaplan-Dasbach-Haus (KDH) bis in die Abendstunden vorbereitet. Im Foyer gab es eine Anmeldung und auch eine Stärkung für die, teilweise von weither angereisten Teilnehmer. Der Saal im KDH war bis auf den letzten Platz gefüllt. Dieter Seibel, der kommissarische Landesjugendfeuerwehrwart, konnte zahlreiche Besucher aus Politik und Verwaltung sowie Vertreter des Landesfeuerwehrverbandes begrüßen. Auch der Bundesjugendleiter, Christian Patzelt, war nach Horhausen gekommen. Nach dem Gedenken an die Verstorbenen der letzten Jahre stieg die Versammlung dann in die umfangreiche Tagesordnung ein.

Landrat Dr. Peter Enders überbrachte die Grüße und Wünsche der kommunalen Familie. Neben dem Landrat war als Vertreter der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld der Beigeordnete Rolf Schmidt-Markoski anwesend. Staatssekretärin Nicole Steingaß überbrachte die Grüße der Landesregierung und stellte, wie die anderen Redner auch, die ehrenamtliche Arbeit in und für die Jugendwehren als wichtigen Faktor heraus. „Hier wird soziale Kompetenz, Demokratieverständnis, Kameradschaft und Integration vermittelt“, sagte Steingaß. Bundesjugendleiter Christian Patzelt stellte fest, dass es, nach einigen Schwierigkeiten, in der Landesjugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz wieder aufwärts gehe. Gemeinsam mit dem 60-jährigen Jubiläum des Landesfeuerwehrverbandes konnte die Landesjugendfeuerwehr am Samstag (17. September) ihr 50-jähriges Bestehen feiern.



Der wichtigste Punkt auf der langen Tagesordnung war die Wahl der neuen Landesjugendleitung. Es gab mehrere Vorschläge für die einzelnen Funktionen. Neuer Leiter der Landesjugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz ist Dirk Ströder aus dem Westerwaldkreis. Sein erster Stellvertreter Timo Weber kommt aus Kausen im Kreis Altenkirchen und der zweite Stellvertreter Jörg Michel stammt aus dem Kreis Alzey-Worms. Vor ihnen und den weiteren Mitgliedern der Landesjugendleitung liegen, so der scheidende Dieter Seibel, große Herausforderungen. Aufgrund fehlender Kandidaten musste die Wahl des Kassenverwalters auf die nächste Delegiertenversammlung verschoben werden. Am Ende der Versammlung wurde Dieter Seibel mit stehenden Ovationen verabschiedet. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bewährter Partner: VHS Neuwied erneut als Integrationsträgerin zugelassen

Neuwied. Die Volkshochschule Neuwied gehört somit für die längst mögliche Dauer von fünf Jahren abermals zu den offiziellen ...

Appell des Tierschutz Siebengebirge: "Den heimischen Wildvögeln helfen"

Region. Welches Futter eignet sich am besten? In den Fachmärkten gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Vogelfutter-Mischungen. ...

Universität Koblenz erforscht Familiengeschichten

Koblenz. Laut der repräsentativen Studie "MEMO Deutschland - Multidimensionaler Erinnerungsmonitor" aus dem Jahr 2020 im ...

Frank Becker als neuer Bürgermeister der VG Linz vereidigt

VG Linz. Die Bürger wählten Frank Becker am 11. September vergangenen Jahres zum Nachfolger von Hans-Günter Fischer. Der ...

Tourbus der "12 Tenöre" steckte in der "Wüste" fest

Katzwinkel/Wissen/Region. Wahrscheinlich hat es sich auch diesmal um eine Navigations-System-Fehlsteuerung gehandelt. Anders ...

"The 12 Tenors" gastierten in Wissen: Gesang der Spitzenklasse begeisterte das Publikum

Wissen. Das bereits mehrfach verschobene Konzert bot nicht nur einzigartigen Gesang von zwölf besonderen Sängern. Die Besucher ...

Weitere Artikel


"Wirtschaftsstandort Neuwied sichern": Papayakoalition im Gewerbegebiet Heldenberg unterwegs

Neuwied. Hintergrund war ein Antrag der Firma Lohmann für eine Werkserweiterung und die Absicht der Stadt, den unmittelbar ...

"Waldbreitbacher Runde": Bürger können mit Jens Spahn diskutieren

Waldbreitbach. Themen der "Waldbreitbacher Runde" werden die hohe Inflation, die Energiekrise und der drohende Wohlstandsverlust ...

Gartenfreunde Rheintal: Neuer Vorstand und viele Ehrungen

Neuwied. Die Versammlung dankte dem bisherigen Vorstand für die gerade während der Pandemie nicht einfache ehrenamtliche ...

Energietipp: Ein Thermostatventil ist kein Wasserhahn

Region. Steht das Ventil auf Stufe 3, wird der Raum jedoch genauso schnell warm wie auf Stufe 5. Der wesentliche Unterschied: ...

Windpark im Maischeider Land geplant

Großmaischeid/Kleinmaischeid. Nach Beratung hierüber entschlossen sich die beiden Gemeinderäte dem Gestattungsvertrag zuzustimmen, ...

Leserbrief: "Von einer stärkeren und größeren Landesmusikakademie profitieren"

Über den Besuch der Politiker berichtete der Kurier hier. Dazu verfasste Siegfried Kowallek folgenden Leserbrief:

"Der ...

Werbung