Werbung

Pressemitteilung vom 12.09.2022    

Bürgermeisterwahl in Linz am Rhein: Grünen beglückwünschen Frank Becker (FWG)

Frank Becker wird der neue Bürgermeister der VG Linz am Rhein, das haben die Bürger am Sonntag (11. September) an den Wahlurnen entschieden. Eine der ersten offiziellen Reaktionen kommt vom Ortsverband der Grünen, die dem neuen VG-Chef in einer Pressemitteilung eine "konstruktive Zusammenarbeit" anbieten und gleich mehrere Ziele für die Wahlperiode formulieren.

Die Grünen haben Frank Becker zur Wahl gratuliert. (Fotos: FWG / Symbolfoto)

Linz am Rhein. Der NR-Kurier hat über die Wahl hier berichtet. Der Grüne Ortsverband beglückwünscht Becker nun zu seiner Wahl als Verbandsgemeindebürgermeister. „Wir hoffen auf frischen Wind und bieten unsere konstruktive Zusammenarbeit an, wenn es darum geht die Verbandsgemeinde zukunftsfest zu gestalten", so Holger Wolf, Vorsitzender des OV Unkel-Linz-Bad Hönningen.

Der Grüne Ortsverband erwartet vom neuen Bürgermeister der Verbandsgemeinde Linz, dass Klimaschutz als Querschnittsaufgabe gedacht wird und dieser somit bei allen zu treffenden Entscheidungen ins Zentrum rückt. Die Grünen sprechen sich für ein Mobilitätskonzept in der Verbandsgemeinde aus, dass eine gute Anbindung aller Ortsgemeinden gewährleistet, und breite Möglichkeiten bietet, das Auto so oft wie möglich stehen zu lassen. Dazu gehört ein Angebot von E-Bikes und Ladestationen seitens der Verbandsgemeinde in Kombination mit einem ausgebauten Radwegekonzept sowie ein Ausbau elektrifizierter Bürgerfahrdienste, welche den Bedarf aller Generationen abdecken. Für die Grünen steht dabei der Share-Gedanke und eine bezahlbare klimaneutrale Mobilität im Vordergrund. Digitale Konzepte bieten die Möglichkeiten die Qualität des Mobilitätsangebots zu verbessern als auch einen barrierefreien Zugang zu den Bürgerdiensten unkompliziert zu ermöglichen.

Das Bauwesen der Verbandsgemeinde muss entscheidend an Klimaschutzaspekten ausgerichtet werden. Die Grünen fordern die Gestaltung von Flächennutzungsplänen, in denen etwa dem Hochwasserschutz und Artenschutz ein zentraler Stellenwert zugewiesen wird. Es muss eine gemeinsame Strategie zwischen Verbandsgemeinde und Ortsgemeinden entwickelt werden, die weiterer Flächenversieglung einen Riegel vorschiebt und unsere Verbandsgemeinde zugleich attraktiv für neu Zuziehende und nachhaltigen Tourismus macht.



Ein Klimaschutzmanager sollte nach Auffassung der Grünen mit klaren Aufgaben betraut werden und gerade jetzt eine nachhaltige Energieberatung für alle Bürger in die Hand nehmen. Erneuerbare Energie wie Solaranlagen auf jedem (öffentlichen) Dach und Artenvielfalt in jedem Vorgarten müssen fossile Energieträger und Schottergärten ablösen. Die Verwaltung habe hier eine Vorbildfunktion. "Dringend notwendige Klimaschutzmaßnahmen können nur dann gelingen, wenn sie sozial ausgestaltet sind und die Bürger mitnehmen", so heißt es in der Pressemitteilung weiter. Daher müssen Flächennutzungspläne nicht nur auf ökologische Gesichtspunkte Rücksicht nehmen, sondern auch einen Rahmen für sozialen Wohnungsbau schaffen.

„In der Politik der Verbandsgemeinde müssen alle Generationen Gehör finden. Gerade die Jugend als Zukunft unserer Verbandsgemeinde sollte daher in die Politik des neuen Bürgermeisters entscheidend einbezogen werden. Wir erwarten etwa eine substantielle Unterstützung der neuen Jugendvertretung der Verbandsgemeinde Linz und die Schaffung von Freizeitangeboten, die zielgerichtet auf die Bedürfnisse der Jugend eingehen“, so Thorben Thieme, Mitglied des Grünen Ortsverbands aus Vettelschoß.

„Der Erhalt einer ortsnahen qualitativ hochwertigen Pflege und medizinischen Versorgung ist eine weitere wichtige Zukunftsausgabe, an der wir Grünen die Arbeit des neuen Bürgermeisters messen werden. Dazu gehört auch die Wiederherstellung einer wohnortnahen Geburtshilfe. Wir Grüne erwarten eine Berücksichtigung unserer Positionen in der Arbeit von Frank Becker und hoffen auf eine gute, zielorientierte Zusammenarbeit mit ihm“, so Holger Wolf. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Reise nach Berlin zu gewinnen - Weihnachtsaktion von Martin Diedenhofen

Neuwied/Altenkirchen. Der Abgeordnete erklärt: „Das Gewinnermotiv werde ich mir dann in mein Bundestagsbüro hängen und so ...

Freie Wähler Neuwied professionalisieren sich weiter

Neuwied. Neben der Entlastung des Vorstandes für das Wirtschaftsjahr 2021 und einer Satzungsänderung ging es auch um die ...

Neuwahlen beim Kreisverband Freie Wähler Gruppe Kreis Neuwied

Niederwambach. Zum Schatzmeister bestimmte die Versammlung erneut Andreas Melzbach (in Abwesenheit) und zum Schriftführer ...

Martin Diedenhofen im Austausch mit der Polizei Neuwied

Neuwied. In der Neuwieder Polizeiinspektion sprach Diedenhofen mit Leiter Matthias Päselt, seinem Stellvertreter Peter Leinz ...

CDU Rengsdorf-Waldbreitbach beteiligt sich an "Weihnachten im Schuhkarton"

Rengsdorf. "Eine ganz tolle Aktion, die es ermöglicht, dass auch Kinder in armen Ländern ein Geschenk zu Weihnachten erhalten ...

Kommunaler Finanzausgleich bringt der Stadt Neuwied Millionen

Neuwied. Nun steht fest: Durch die Veränderungen in den Zuweisungen und der Finanzausgleichsumlage darf sich die Stadt Neuwied ...

Weitere Artikel


Fröhliches Fest mit Jedermannslauf rund ums Heinrich-Haus in Engers

Neuwied-Engers. Nachdem das traditionelle Sommerfest coronabedingt in 2020 komplett ausfallen musste und im vergangenen Jahr ...

Unkel: 20-Jähriger rastet aus und verprügelt seine Mutter

Unkel. Bereits zuvor war der junge Mann an seinem Elternhaus erschienen, verhielt sich hier aber, nach Angaben der Beteiligten, ...

Umweltministerin Katrin Eder besuchte Bendorfer "RhineCleanUp"

Bendorf. Organisatorin Nadine De Bock freute sich, dass trotz des strömenden Regens rund 30 Helfer dem Aufruf der Stadtverwaltung ...

"KiJub" sagte "Bonjour": Abenteuerliche Tage in Südfrankreich erlebt

Neuwied/Cevennen. Die zweiwöchige Jugendfreizeit des "KiJub" führte in den sonnigen Süden Frankreichs, in den Cévennen-Naturpark ...

Keine Glasfaser für Woldert? Gemeinde fühlt sich von der Deutschen Glasfaser abgehängt

Woldert. Der Wolderter Ortsbürgermeister Volker Otto ist sauer: "Seit März diesen Jahres mit Abschluss der Kooperationsverträge ...

Ausstellung: "Der Osten trifft den Westen" in der Neuwieder Galerie "Meer! Kunst!"

Neuwied. "Die Bilder von Huang Qun stellen eine faszinierende Kombination neu interpretierter klassischer chinesischer Tuschemalerei ...

Werbung