Werbung

Nachricht vom 19.08.2022    

Klischeefrei durch die Grundschule: Neues Lesematerial für Bad Honnefer Grundschüler

Die Bücherei der Stadt Bad Honnef verfügt über zwei neue spannende Lesebücher für Kinder im Grundschulalter. Herausgeber ist das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., Bielefeld. Es fördert bundesweit die Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie Vielfalt als Erfolgsprinzip in Wirtschaft, Gesellschaft und technologischer Entwicklung.

Die Gleichstellungsbeauftragte Iris Schwarz (links) und Büchereileiterin Stephanie Eichhorn präsentieren die neuen zur Verfügung gestellten Bücher für Grundschüler in der Stadtbücherei. (Foto: Stadt Bad Honnef)

Bad Honnef. Kinder werden schon früh mit einengenden Geschlechterklischees konfrontiert. Diese verfestigen sich im Lebensverlauf und können sich später auf die Berufs- und Studienwahl auswirken. Der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bad Honnef, Iris Schwarz, ist es wichtig, dass dies nicht passiert. Daher hatte sie sich dafür eingesetzt, dass die Stadt Bad Honnef der Initiative "Klischeefrei" beigetreten ist. Im Rahmen der Kooperation stellt die Initiative "Klischeefrei" Methodensets und Bücher für die entsprechenden Zielgruppen zur Verfügung.

Für die städtische Bücherei hat die Gleichstellungsbeauftragte zwei spannende Lesebücher (je drei Exemplare) für Kinder im Grundschulalter bestellt. Über die Geschichten der beiden Lesebücher wird den Kindern ein spielerischer, klischeefreier Zugang zu Berufen, Tätigkeiten und Geschlechterrollen vermittelt. Das Lesebuch "Der Schlüssel zu Oma Edas Welt oder warum Ausprobieren hilft" ist für Leseanfänger geeignet. Das Lesebuch "Oma Edas wundersame Welt und der geheimnisvolle Raketenplan" eignet sich für fortgeschrittene Leser. Stephanie Eichhorn, die Leiterin der Stadtbücherei, freut sich über die neuen Titel: "Sie passen wunderbar in unseren neuen Themenbereich Gleichbehandlung und Geschlechterrolle. Dieser wird bei uns immer mal wieder nachgefragt".



Doch auch die 14 Kindertagesstätten im Stadtgebiet können sich freuen: Sie erhalten in den nächsten Tagen je eine Ausgabe des großen Berufe Wimmelbuches "Ich kann alles werden!" In diesem liebevoll gezeichneten Bilderbuch wird durch die dargestellten Personen mit Klischees gezielt gebrochen. Da ist der langhaarige Tierarzt Dr. Ali und die engagierte Baggerfahrerin Sarah, der tätowierte Rico arbeitet als Pfleger und Hannah ist in orangefarbener Latzhose für die Stadtreinigung unterwegs. Gleichstellungsbeauftragte Iris Schwarz erklärt: "Ich wünsche mir, dass die zur Verfügung gestellten Materialien rege genutzt werden und die jungen Leser viel Freude daran haben".

Weitere Informationen hier. (PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwied: Verfolgungsfahrt nach Familienstreit

Neuwied. Die Begleiterinnen der Frau gingen dazwischen und wurden ebenfalls körperlich attackiert. Bei Eintreffen der verständigten ...

Gründung des Fördervereins der Kita "Strünzer Pänz" Linz

Linz. Neben Vorstandswahlen, dem Verabschieden der Satzung, der Kontoeinrichtung und dem Flyerdesign stand vor allem der ...

Polizeimeldungen: Einbruchsdiebstahl in Neuwied, Drogenfund bei Personenkontrolle in Buchholz

Neuwied/Buchholz. In der Zeit von Freitagmorgen (30. September) bis Samstagmittag (1. Oktober) wurde die fest montierte Werkzeugkiste ...

Ratgeber: Wie sich Autofahrende bei einem Wildunfall verhalten sollten

Region. Vor allem im Herbst gilt besondere Vorsicht- Wie lässt sich ein Wildunfall zu vermeiden?
Wenn es abends früher dunkel ...

Raiffeisenfahrt führte durch drei Landkreise - Start und Ziel war in Altenkirchen

Altenkirchen. Der Start der Fahrt war in diesem Jahr am Hotel Glockenspitze. Das Bürgerhaus in Flammersfeld, dem Wirkungsort ...

Bustour des SPD-Ortsverein Bad Hönningen: Noch wenige Plätze frei

Bad Hönningen. In Waldalgesheim Stromberg wird der ehemalige Waldalgesheimer CDU-Ortsbürgermeister und Forstamtsleiter Dr. ...

Weitere Artikel


Raubach: Unfall unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Raubach. In der Folge des Unfalls war der PKW nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme durch ...

Hauptstraße in Heimbach-Weis ab Montag (22. August) halbseitig gesperrt

Neuwied. Es steht eine sogenannte „Auskreuzung“ der Hauptstraße an. Stefan Virgin von den SWN erklärt: „In den bestehenden ...

Später Nachwuchs bei den Totenkopfäffchen im Zoo Neuwied

Neuwied. „Also mir wäre das ja zu warm“, sinniert Lena Weeser, „bei den aktuellen Temperaturen schwitzt man auch ohne Fell ...

Nachfragebündelung im Puderbacher Land: Wer bekommt Glasfaser, wer muss in die Verlängerung?

VG Puderbach. Für acht Gemeinden hat man im Puderbacher Rathaus schon die Bestätigung auf dem Tisch, dass das Glasfasernetz ...

Linz: Bei Durchsuchung statt Handy Betäubungsmittel und entwendetes Fahrrad ausgefunden

Linz am Rhein. Das Handy fanden die Beamten zwar nicht, jedoch hatte der Mann Betäubungsmittel in seiner Wohnung gelagert. ...

Werbung