Werbung

Nachricht vom 16.08.2022    

Vier auf einen Schlag: EHC legt in der Defensive nach

Über Jahre hinweg war das Kräftemessen zwischen dem EHC "Die Bären" 2016 und den Dinslakener Kobras ein Klassiker in der Eishockey-Regionalliga West, ohne den die Play-offs kaum einmal auskamen. Doch nun wird Dinslaken in der nächsten Runde fehlen. Dies lässt der EHC aber nicht ungeachtet, da sich durch den Rückzug neue Optionen auf dem Transfermarkt ergeben haben.

Dennis Appelhans kehrt zurück nach Neuwied, wo er schon in der Saison 2018/19 spielte. (Foto:

Neuwied. "Das ist sehr schade. Die Spiele gegen sie waren immer ein Highlight", bedauert EHC-Manager Carsten Billigmann den Rückzug der Giftschlangen. Durch die Dinslakener Abmeldung ergaben sich auf dem Transfermarkt neue Optionen und da hat Neuwied zugeschlagen. Dass es nun gleich vier Spieler sind, die eigentlich für die Niederrheiner aufs Eis gehen wollten und nun im Icehouse ihre neue Eishockey-Heimat finden, überrascht den Insider nicht. Carsten Billigmann und Dinslakens (ehemaligen) Sportlichen Leiter Thomas Esser verbindet seit langem eine gute Freundschaft. "Thomas hat uns über das normale Maß hinaus bei der Vermittlung unterstützt und leistet mit seiner Firma sogar einen monetären Beitrag, damit seine früheren Spieler gut unterkommen", sagt Billigmann. "Das wissen wir besonders zu schätzen".

Aber wer sind die vier Neuzugänge, die demnächst das Bären-Dress tragen? Da ist zunächst ein alter Bekannter, der in der Saison 2018/19 bereits in Neuwied spielte und damals zu den Senkrechtstartern zählte: Dennis Appelhans. "Was Appel drauf hat, müssen wir niemandem erzählen. Wir kennen seine Qualitäten noch ganz genau und freuen uns, dass er zurückkehrt", sagt Billigmann. Die drei übrigen Verpflichtungen sind in der Abwehr zu Hause. Dort hatten die Bären zuletzt noch personelle Lücken, die nun durch Alexander Zaslavski, Moritz Hofschen und Justin Scholz geschlossen werden.



"Zaslavski ist ein Spieler, den du nicht als Gegner haben willst, Hofschen ist für seine solide Defensivarbeit bekannt. Mit ihnen bekommen wir zwei Abwehrrecken mit Gardemaß", so Billigmann. Zaslavski spielte zuletzt für Regionalliga-Meister Duisburg und wollte eigentlich nach Dinslaken zurückkehren. Stattdessen verschlägt es in nun in die Bärenhöhle. Der Vierte im Bunde heißt Justin Scholz, ist 20 Jahre alt und hat das Eishockey-ABC im starken Krefelder Nachwuchs gelernt.

"Trainer Elmar Schmitz hat ihm das Siegel ,für gut befunden' verliehen. Das bedeutet etwas. Außerdem fällt er unter das U23-Kontingent, sodass wir hier gleich in doppelter Hinsicht einen guten Fang gemacht haben", freut sich der Bären-Manager. Scholz schnürte zuletzt in Diensten der Krefelder U20 in der DNL die Schlittschuhe und kam mit einer Förderlizenz vereinzelt auch für Duisburg zum Einsatz. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


"11. StaffelMarathon" Waldbreitbach am 3. Oktober - Anmeldungen noch möglich

Waldbreitbach. Spannend ist, ob der Streckenrekord von 2:10:05 Stunden in diesem Jahr geknackt wird. Für den Streckenrekord ...

Leichtathletisches Großereignis in Dierdorf: Rund 400 Teilnehmer erwartet

Dierdorf. Die Veranstaltung beginnt um 10.45 Uhr im Stadion im Dierdorfer Schulzentrum und endet gegen circa 16.30 Uhr. Eine ...

Starker Auftritt beim Start der Fördergruppe Nord: 13 Kinder des KSC Karate Team mit dabei

Anhausen. Es geht wieder los. Die Fördergruppe Kumite Rheinland-Pfalz startet wieder und vom KSC Karate Team sind 13 Kinder ...

Athleten der LG Rhein-Wied bei DM ganz im Zeichen des Teamgeistes

Neuwied/Hamburg. "Dieses Erlebnis war wirklich einzigartig. Die Stimmung war unglaublich, man wurde förmlich ins Ziel getragen. ...

Waldbreitbacher Lauftreff im Hochgebirge erfolgreich: Drei Zinnen in Südtirol bezwungen

Waldbreitbach/Sexten. "Viele Wochen im Voraus haben wir knackige Anstiege in unser Training eingebaut", weiß Tobias Bußmann ...

"Deichstadtvolleys": Deutsch-belgisches Trainingswochenende in Neuwied

Neuwied. Die sehr sympathischen Gäste aus dem Nachbarland, hier dem Norden Flanderns, hatten sowohl mit der Teilnahme am ...

Weitere Artikel


Pagemakerz auf dem Schlosshof Engers: Rockklassiker von Led Zeppelin bis Pink

Neuwied. Zudem gibt es noch Frauenpower von Melissa Etheridge über Roxette bis Pink, Klassiker von Summer of 69 bis Zombie. ...

Hand in Hand: Das MVZ Engers bietet eine umfassende Versorgung für die Region

Neuwied. Doch nun freuen sich die Verantwortlichen, allen direkten Nachbarn den eindrucksvollen Bau, der es unter anderem ...

Jumping Fitness in Neuwied: Neuer Kurs ab 31. August

Neuwied. Beim Jumping Fitness werden sämtliche Übungen auf einem Trampolin durchgeführt und dabei mehr als 400 Muskeln angesprochen. ...

CDU- und JU-Kreisverband Neuwied gratulieren Heinz Schwarz zum Jubiläum

Kreis Neuwied/Leubsdorf. Schwarz war Geschäftsführer des CDU-Kreisverbandes Neuwied, Landes- und Bundessekretär der Jungen ...

Neubau einer Lichtsignalanlage in Dierdorf ab Montag (22. August)

Dierdorf. Neben der Verbesserung der Verkehrsqualität wird vor allem ein Plus an Verkehrssicherheit durch die Baumaßnahme ...

Maria Heine scheidet aus der Geschäftsführung der Marienhaus GmbH aus

Waldbreitbach. Die 55-Jährige ist nun aus der Geschäftsführung der Marienhaus GmbH ausgeschieden. Im Anschluss an das Sabbatical ...

Werbung