Werbung

Nachricht vom 15.08.2022    

7:0 - FV Engers feiert Schützenfest am Wasserturm

Nachdem die Spieler vom FV Engers in Karbach den sicher geglaubten Sieg quasi in letzter Minute verspielten, sollte dies im ersten Oberliga-Heimspiel am vergangenen Samstag (13. August) anders aussehen. Gesagt, getan: 7:0 hieß es nach 90 Minuten und da hatte selbst der so ehrgeizige Trainer am Ende gar nichts mehr zu kritisieren.

V.l.: Die beiden Neuzugänge Manuel Simons und Delil Arbursu lieferten ein blitzsauberes Spiel ab und durften sich über ein Sonderlob des Trainers freuen. (Fotos: privat)

Engers. Watzes Mannen legtem bei Temperaturen von weit über 30 Grad von der ersten Minute an richtig los - und überrollten den Aufsteiger TuS Kirchberg förmlich. "Wir waren von Anfang an hoch konkzentriert, gallig und sind trotz der brutalen Hitze in jeden Zweikampf rein", schwärmte er und sah den Sieg als "selbst in dieser Höhe verdient" an. Dem wollte nicht einmal Gästetrainer Patrick Joerg widersprechen: "Dass die Oberliga hart werden wird, war uns klar. Aber damit haben wir nicht gerechnet. Wir sind überhaupt nicht ins Spiel gekommen. Engers war mit Kopf und Fuß schneller", gab er nach der Pleite zu Protokoll und sah den Gegner "in dieser Form als absolutes Top-Team der Oberliga" an.

Vor einer Woche noch hatte seine Mannschaft gegen den etablierten Oberligisten aus Worms-Pfeddersheim ein spektakuläres 3:3 geschafft und sich sogar ein kleines bisschen über das Remis geärgert. Dieses Mal jedoch war für die Kirchberger offensiv nichts zu holen. Und defensiv - da wurden sie förmlich überrannt. "Wir haben ihnen nicht den Hauch einer Chance gelassen", jubelte auch FVE-Präsident Martin Hahn nach der einseitigen Partie.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Schon nach 80 Sekunden waren die "Jungs vom Wasserturm" gegen die selbst ernannte "Macht vom Wasserturm" in Führung gegangen. Mittelfeldmotor Marcel Stieffenhofer hatte aus gut 25 Metern den Hammer ausgepackt und das Leder in den linken oberen Winkel gedroschen. In der 19. Minute erhöhte dann Goalgetter Johnny Kap nach einer Freisberg-Flanke per Kopf, ehe Neuzugang Manuel Simons nach mustergültigem Pass von Vadim Semchuck in der 26. Minute auf 3:0 stellte. Und weiter gings, wie einst für die deutsche Nationalmannschaft in Rio: In der 28. Minute sorgte Kevin Lahn endgültig für die Vorentscheidung, und in der 39. Minute erhöhte Delil Arburso nach einer schönen Einzelleistung auf 5:0. Und nur weil Gästekeeper Marc Reifenschneider als Bester seines Teams noch einige weitere Chancen vereitelte, ging es damit in die Pause.



Nach dem Seitenwechel schalteten die Engerser, die schon am Mittwoch wieder im Derby gegen die Sportfreunde Eisbachtal ran müssen, einen Gang zurück. Trotzdem blieben sie klar überlegen und kamen noch zu zwei weiteren Treffern: Erst schlug erneut Manuel Simons zu (76.), dann noch der eingewechselte Kapitän Yanick Finkenbusch (88.).

"Darauf lässt sich aufbauen", freute sich Sascha Watzlawik, der von einer "absoluten Teamleistung" sprach, aber trotzdem noch ein Sonderlob für seine beiden jungen Neuzugänge Delil Arbursu und Manuel Simons übrig hatte: "Die beiden sind erstmals in die Startelf gekommen und haben ein ganz, ganz starkes Spiel gemacht. Das ist der richtige Weg für uns", hielt er erfreut fest. Und so war auch für Simons, der im vergangenen Jahr noch beim VfB Linz in der Bezirksliga "knipste", am Ende die Welt in Ordnung. "Die Jungs haben mich super aufgenommen. Es fühlt sich an, als ob ich schon zehn Jahre im Verein wäre", sagte er. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Neuwieder landet bei Bundesjugendvergleichsfliegen auf Rang sieben

Neuwied/Laucha. In der Individualwertung reichte es immerhin für Rang sieben im 37-köpfigen Starterfeld. Insgesamt 14 der ...

EHC Neuwied startet in eine Marathon-Saison

Neuwied. Die Mannschaft von Trainer Leos Sulak gastiert am Freitagabend (30. September) ab 20.15 Uhr beim ESV Bergisch Gladbach ...

Nach erfolgreicher deutscher Meisterschaft: Ringer des RC Neuwieds starten beim Itenga Cup Wiesbach

Neuwied / Wiesbaden. Erik Hanikel konnte erneut den ersten Platz – knapp vor seinem Zwillingsbruder - in der Gruppe 38 kg ...

Erfolge für Jung und Alt - Athleten der LG Rhein-Wied bewiesen ihr Können

Neuwied. In drei Entscheidungen, über 100 Meter, 200 Meter und 400 Meter, ging Adorf im bayrischen Erding auf die Laufbahn. ...

Ab aufs Eis: EHC-Laufschule für Kinder startet wieder

Neuwied. Am Samstag startet auch wieder die beliebte Laufschule der Bären in die neue Saison. Unter dem Motto „Lernen von ...

Raubacher Josef Bayer gewinnt Teamtitel des Rheinischen Schützenbundes im Sommerbiathlon

Raubach. Die Staffel des RSB konnte sich direkt am ersten Tag gegen die teilnehmenden Staffeln der anderen Landesverbände ...

Weitere Artikel


Theater am Werk Koblenz geht in Bendorf auf musikalisch-literarische "Reise"

Bendorf-Sayn. 1835 "erfand" Karl Baedeker in seiner Verlagsbuchhandlung am Koblenzer Görresplatz den modernen Reiseführer. ...

Vorverkauf startet: Tickets für die neue Spielzeit 2022/2023 im Schlosstheater sichern

Neuwied. So feiert am 15. September im Schlosstheater Neuwied die Uraufführung der ersten Komödie von Erfolgsautor Sebastian ...

Rheinbrohler Römerwelt führt altes Handwerk vor

Rheinbrohl. Da die römischen Mühlen in der Backstube schon etwas in die Jahre gekommen sind, ist eine Überarbeitung fällig. ...

Bad Honnef: Wegen Kanalarbeiten ist Kreuzweidenstraße gesperrt

Bad Honnef. Wie das Abwasserwerk mitteilt, ist in Abhängigkeit der Witterung und Materiallieferungen für die Erneuerungsarbeiten ...

Am "Rhine Clean Up Day" wird Bad Hönninger Rheinufer gesäubert

Bad Hönningen. Es ist gute Tradition, dass am zweiten Samstag im September Europaweit die Initiative Rhine Clean Up zu einer ...

Wohnwagen geht in Urbach in Flammen auf

Urbach. Ein Paar aus dem Kreis Siegburg war mit seinem Wohnwagen in Urbach Richtung Puderbach unterwegs, als der Mann Rauchentwicklung ...

Werbung