Werbung

Nachricht vom 14.08.2022    

Internationales Aufgebot bei Konzert in Neuwieder Marktkirche

"Stimmenreich!", so lässt sich das Konzert in der Neuwieder Marktkirche, ausgerichtet von Gästen der Landesmusikakademie in Engers, beschreiben. Das international besetzte Mainzer Virtuosi-Streichorchester fasziniert sowohl als Begleiter zahlreicher Sänger als auch als Ensemble der besonderen Güte.

Das Virtuosi-Ensemble begeisterte die Besucherschar in der Kirche mit ihrem harmonischen Zusammenspiel. (Fotos: Jürgen Grab)

Neuwied. Wie Angelika Hollmann, die stellvertretende Leiterin der Engerser Landesmusikakademie Engers erläuterte, handelte es sich bei all den auftretenden Künstlern am Samstag, dem 13. August (sowie auch am kommenden Donnerstag um 19.30 Uhr in der Marktkirche) um Mitglieder eines Intensivkurses vor allem für junge Streicher. In diesem wurde vornehmlich die Verfeinerung des Solospiels und die Kunst des Zusammenspiels eingeübt, wobei beide Eigenschaften sowohl am vergangenen Samstag als auch während der kommenden Woche in anderen Kultstellen der Region dem Publikum wirkungsvoll dargeboten wird.

Wie auch vom evangelischen Kantor Thomas Schmidt erläutert wurde, ist das Ensemblespiel zweifellos der beste und schönste Weg ein großartiger Künstler zu werden. So wissen geübte Musikpädagogen, dass nicht nur die perfekte Beherrschung eines Instrumentes beziehungsweise der eigenen Stimme wichtig ist, um sich eine Orchesterstelle zu erhoffen, bei einem Musikprojekt mitzumachen oder sein erlangtes musikalisches Wissen und Können später an jüngere Generationen weitergeben weiter zu geben. Auch die Fähigkeit, die jeweilige Musik gemeinsam mit anderen ausüben zu können, gehört dazu.

"Durch das Zusammenspiel mit Anderen werden die wichtigsten Fähigkeiten eines jeden Musikers ausgebildet: Nämlich zu hören und zu verstehen", wird zum Beispiel auch von der stellvertretenden Akademieleiterin ausdrücklich betont. Ein Schwerpunkt des Workshops in der Landesmusikakademie Engers ist zudem das Auftrittstraining. Tägliche Konzerte an unterschiedlichsten Orten in der Region in dieser Woche fördern nicht nur den professionellen Umgang mit verschiedensten Auftrittsbedingungen, sondern ermöglichen den Teilnehmenden auch Einblicke in kulturhistorisch interessante Orte. Und im Nebeneffekt fallen tolle Veranstaltungen mit den Instrumentalisten und den Sängern an, die das Publikum unbedingt faszinieren. Außer des individuellen Unterrichtes gibt es weitere Sessions, zum Beispiel mit dem "Mainzer Ensemble Virtuosi", einem bekannten Streichorchester in der Region, bei denen eine Vielzahl von jungen Musikern aus Südkorea, USA, Kanada, Deutschland und weiteren Ländern absolute Spitzenleistungen in der Marktkirche erbracht haben.

Die Besucher des Konzertes in der evangelischen Kirche der Innenstadt waren fasziniert von diesem Orchester, das keinen sichtbaren Dirigenten hatte, doch von der Kursleiterin offenkundig fantastisch auf dieses Konzert vorbereitet wurde. Das Virtuosi-Ensemble begeisterte die Besucherschar in der Kirche mit ihrem harmonischen Zusammenspiel sowie auch mit großartigem Gesang der vielen Sänger, die unter anderem aus den USA und Kanada kamen.



Das Streicherensemble "Mainzer Virtuosi" wurde 2007 an der Hochschule für Musik in Mainz gegründet und setzt sich überwiegend aus aktuellen und ehemaligen Studierenden dieses Instituts zusammen, bei welchem neben den Geigen- und Cellospielern auch andere Instrumentalisten aus diversen Ländern die Internationalität dieses wunderbaren Klangkörpers im allerbesten Sinne zum Ausdruck brachten. Die gesamte künstlerische Leitung lag in den Händen von Prof. Anne Shih, die den Kurs als Dozentin leitet. Anne Shih, geboren in Kanada, begann mit fünf Jahren das Geigenspiel. Gegenwärtig lehrt sie an der Hochschule für Musik in Mainz.

"Stimmenreich", so nannten die Veranstalter dieses wunderbare Konzert in der Marktkirche, wobei Gastgeber Kantor Thomas Schmidt von "Vokale Kammermusik vom Barock bis zur Romantik" sprach, wobei das Streichorchester auch einige fantastische Sänger wie zum Beispiel den Countertenor Daniel Taylor sowie Bassbariton Daniel Lichti und weitere Sänger und Sängerinnen in besonders einfühlsamer Weise begleite. So war es schließlich kein Wunder, dass die Konzertbesucher das Mainzer Virtuosi-Ensemble sowie die Sänger mit langanhaltendem Applaus verabschiedeten.

Ein weiteres Konzert in der Marktkirche mit dem Streichorchester sowie mit den Solisten Jungwhan Kim und Yoobin Hong ist für kommenden Donnerstag (18. August) um 19.30 Uhr als "Seele der Streicher/Mozart" angekündigt. Nachdem das Eröffnungskonzert der Musiktage am vergangenen Mittwoch in der Engerser Pfarrkirche St. Martin und eine Jazz-Veranstaltung mit jungen Musikern aus New York in der Aula des Heinrich-Hauses in Engers mit dem Titel "Crossing Over" realisiert worden war, findet das Abschlusskonzert dieser Musiktage am Samstag, 20. August, um 19.30 Uhr (wiederum mit dem Streichorchester Virtuosi) erneut in der Engerser Katholischen Kirche St. Martin Engers statt.

Mehr Termine in dieser Woche mit allen Veranstaltungen der Musiktage am Rhein (neben Neuwied und Engers) sind in Bendorf, Kobern-Gondorf, im Koblenzer Görreshaus, im Schloss Namedy und in der Palottikirche in Vallendar vorgesehen. Weitere Infos zu den jeweiligen Terminen gibt es hier. (jüg)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Ostermarkt in Ransbach-Baumbach lockt Besucher an

Ransbach-Baumbach. Mehr als 30 Aussteller präsentieren auf dem Markt kunstvoll verzierte Ostereier, vielfältige Dekorationen, ...

Die Himmlische Nacht der Tenöre in der Marktkirche in Neuwied

Neuwied. Die musikalische Reise in das Mutterland großer Opernkomponisten, nach Bella Italia, dauerte aber leider nur zwei ...

Neuwieder "Kunst im Karree" startet in eine neue Ära

Neuwied. Nachdem Corona in 2020 zur Absage und 2021 zu einer abgespeckten Form des Neuwieder Kreativfestes geführt hat, fand ...

Spiel mir das Lied vom Film! - Eine filmische Reise durch 100 Jahre Filmmusik

Neuwied. Der in Neuwied geborene Künstler Wolfgang Nieß studierte Klavier am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz und ...

Nostalgiesitzung des KC Weeste Näh

Oberhonnefeld-Gierend. Das diesjährige Motto der Session lautet: „Donald, Goofy, Micky Maus – alle in OHO zu Haus.“ Nach ...

Landes-Kunstausstellung „FLUX4ART“ in Neuwied eröffnet

Neuwied. Unter dem Titel „FLUX4ART. Kunst in Rheinland-Pfalz“ veranstaltet der BBK (Berufsverband Bildender Künstler) Rheinland-Pfalz ...

Weitere Artikel


Neustadt: Fahrerflucht durch rücksichtslosen betrunkenen Raser ohne Führerschein

Neustadt (Wied). Nachdem es fast zu einem Unfall zwischen dem Opel Meriva und dem ersten Betroffenen kam, wurden aus dem ...

Oberdreis wurde zum Mekka für Oldtimerfreunde

Oberdreis. Zum siebten Mal hatten die Young- & Oldtimerfreunde Oberdreis e.V. zum Treffen der mindestens 30 Jahre alten Autos ...

In Neuwieder Marktkirche erklingen Werke von Mozart

Neuwied-Engers. Von Wolfgang Amadeus Mozart werden das Divertimento D-Dur, Violinkonzert D-Dur (String Orchestra Arrangement ...

Urbach: Zwei tieffliegende Sportflugzeuge sorgen für Aufsehen

Urbach/Harschbach/Dürrholz. Zeugen, die Bildmaterial (Fotos oder Videos) von den Flugzeugen gefertigt haben, werden gebeten ...

"Freunde des Erpeler Weinfestes e.V." suchen Wagenengel - Blumenkorso auf der Kippe

Erpel. Ohne die Bereitstellung einer ausreichenden Anzahl von Wagenengeln kann der Erpeler Blumenkorso, der einzige Blumenkorso ...

Wochenendbericht der Polizei Neuwied: Fahrt unter Drogen, Kollision von Bus, Schockanruf

Neuwied. Am Samstag fielen Neuwieder Polizeibeamten zwei männliche Fahrzeugführer im Alter von 21 und 48 Jahren auf, bei ...

Werbung