Werbung

Nachricht vom 12.08.2022    

Andrea-Berg-Gala und Wacken: Erfolgserlebnisse für "Höhner"-Sänger aus Westerwald

Von Wolfgang Rabsch

Innerhalb kürzester Zeit durfte Patrick Lück zwei sensationelle Ereignisse erleben. Die grandiose Jubiläumsshow mit Andrea Berg vor einem Millionen Publikum, und 30.000 Zuschauern, die live dabei waren. Dann der geniale Auftritt in Wacken, vor über 20.000 Zuschauern.

Eine der besonderen Erlebnisse für Patrick Lück war der Auftritt auf Wacken. (Fotos: privat/W. Rabsch)

Region. Was für eine Woche für Patrick Lück, dem Westerwälder Sohn, der seit geraumer Zeit zusammen mit Henning Krautmacher Frontmann der "Höhner" ist. Doch der Reihe nach: In der ZDF-Jubiläumsgala von Andrea Berg zu ihrem 30-jährigen Bühnenjubiläum traten auch die "Höhner" auf. Über sechs Millionen Zuschauer saßen vor den Bildschirmen, als Henning Krautmacher, das sympathische Urgestein der kölschen Band, Patrick Lück adelte, und ihn auf großer Bühne zu seinem legitimen Nachfolger bei den "Höhnern" ernannte.

Zunächst hatten die "Höhner" auf der Gala gemeinsam mit Andrea Berg, den Hit "Su schön is et Lewe" gespielt, begeistert gefeiert von rund 30.000 Zuschauern in der Arena von Aspach. Als die Höhner auch noch ihren Superhit "Viva Colonia" anstimmten, kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Dann kam der große Moment für Patrick Lück: Henning Krautmacher kürte ihn offiziell als seinen Nachfolger - und überreichte ihm symbolisch einen Staffelstab, der den Übergang in eine neue Zeit dokumentieren soll. In einer kurzen Laudatio hob Krautmacher die musikalischen Qualitäten von Patrick Lück hervor. Er zeigte sich sicher, dass die Erfolgsgeschichte der Band weitergeht, wenn er sich am Ende des Jahres von den "Höhnern" zurückzieht. Dann begab sich Henning Krautmacher ins zweite Glied und überließ Patrick Lück die Show, der mit der Weltpremiere "Prinzessin" gleich begeistert von den Menschenmassen gefeiert wurde.

Für die "Höhner" ist es tatsächlich ein gewaltiger Einschnitt, stand doch Henning Krautmacher seit 1986 ununterbrochen in vorderster Front. Patrick Lück ließ es sich nicht nehmen, Henning Krautmacher über den grünen Klee zu loben, da die Band noch in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum feiern kann. Henning Krautmacher ist seit 1986 an der Spitze der Band zu finden, somit ist er seit 37 Jahren ununterbrochen Mitglied bei den "kölsche Jungs".




Anzeige

Die "Höhner" beim Metal-Festival in Wacken - Das ist kein Fake
Die Erfolgsgeschichte der "Höhner" ist noch nicht zu Ende erzählt, denn sie hatten kurzfristig, und überraschenderweise von den Veranstaltern in Wacken eine Einladung erhalten. Zunächst dachten sie, es könnte sich um einen Aprilscherz handeln, doch es musste ratzfatz gehen und schon standen sie in Wacken auf der Bühne. Die große Bühne in Wacken gehörte normalerweise den Superbands der Heavy- Metal- Szene, so unter anderem Slipknot, Judas Priest, Hardbone und In Extremo. Rund 20.000 Fans hatten sich vor der Bühne versammelt, als um 11.11 Uhr das Konzert begann, so wie es sich für eine karnevalserprobte Band gehört. Die Fans rasteten regelrecht aus: Headbangen und Diving zu "Viva Colonia", das hat doch einen gewissen Charme. Fast eine Stunde spielten die Hörner ihr komplettes Hit- Programm herunter, so zum Beispiel "Steh auf, mach laut" und "Echte Fründe". Jeder Song ging im Jubel der Fans unter. Auch in Wacken hatte Patrick Lück ein echtes Highlight seine Karriere zu verzeichnen, da er abwechselnd mit Henning Krautmacher als Leadsänger die Massen aufheizte. "Metallica" hatte bei ihrem letzten Konzert im Kölner Stadion "Viva Colonia" zum Besten gegeben, da wollten die "Höhner" nicht zurückstehen, und interpretierten den Welthit "Nothing else matters" von "Metallica" auf Kölsch mit "Alles andere zählt nit".

Unglaubliche Erfolgserlebnisse für Patrick Lück
Innerhalb kürzester Zeit durfte Patrick Lück zwei sensationelle Ereignisse erleben. Die grandiose Jubiläumsshow mit Andrea Berg vor einem Millionen Publikum, und 30.000 Zuschauern, die live dabei waren. Dann der geniale Auftritt in Wacken, vor über 20.000 Zuschauern. Wir Westerwälder können stolz auf Patrick sein.

Lesen Sie auch:
Höhner: Westerwälder folgt auf Krautmacher – Die Kuriere sprachen mit Patrick Lück



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Ehestreit im Alten Bahnhof Puderbach eskalierte

Puderbach. Die beiden Schauspieler mussten alle Register ihres Könnens ziehen, um die emotionale Kriegsführung überzeugend ...

Buchtipp: „Totensilber“ – Westerwaldkrimi von Micha Krämer

Kausen. Die historische Erzählung beginnt 1749 mit dem Suizidversuch einer verzweifelten Mutter, die nach ihrem Mann nun ...

Jahresausstellung vom "kunstkreis 75 engers"

Neuwied. 1975 gründeten hauptsächlich Kunstfreunde aus Engers den mittlerweile ältesten Kunstkreis von Neuwied, der sich ...

"Der Ziegenmelker": Musikalische Lesung im Café Auszeit Neuwied

Neuwied. Heidelmann wird begleitet von Alexander Reffgen am Saxophon. Der Eintritt kostet 9 Euro, Ermäßigung ist möglich. ...

"Open The Door A Window": Performancekunst im Neuen Kunstverein Mittelrhein

Neuwied. Der Neue Kunstverein Mittelrhein präsentiert Soloperformances von Kurt Johannessen (Norwegen) und Sinéad O'Donnell ...

Saisonstart bei der Kleinkunstbühne Neuwied mit Kleinkunst-Abend und Kabarett

Neuwied. Beim Kleinkunst-Abend wird wieder die ganze Vielfalt der kleinen Kunst zu sehen sein: Von Comedy bis Zauberei, von ...

Weitere Artikel


90 Jahre Schützenverein Döttesfeld - jetzt wird gefeiert!

Döttesfeld. Los geht es am Sonntag, 14. August, mit dem Königsschießen: Ab 9 Uhr werden die Schülerprinzen ermittelt und ...

Corona im Kreis Neuwied: Derzeit 2348 aktuelle Fälle

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 231,5 (Vortag: 225,5). Damit liegt sie unter dem Landesschnitt ...

Halbseitige Sperrung der Eisenbahnunterführung Bad Hönningen Süd

Bad Hönningen. Im Zuge einer zwingend notwendigen Baumaßnahme durch die Deutsche Bundesbahn AG wird die Fahrbahn unter der ...

"Buch und Billig" kommt wieder nach Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. In gewohnter Weise kann in der reichhaltigen Bücherauswahl gestöbert oder in der Kaffeeecke geklönt ...

Saftige Bußgelder drohen: Kreis warnt vor Wasserentnahmen aus Flüssen und Bächen

Kreis Neuwied. Mahlert bittet außerdem darum, unerlaubte Entnahmen der Kreisverwaltung zu melden. Aufgrund solcher Hinweise ...

"Wilde kleine Hexen" in Kasbach-Ohlenberg - Gelungenes Sommercamp für Mädchen

Kasbach-Ohlenberg. Das Hexencamp startete kreativ mit dem Basteln von individuell-gestalteten Hexenhüten und dem gemeinsamen ...

Werbung