Werbung

Nachricht vom 09.08.2022    

Die 25. VOR-TOUR der Hoffnung fuhr durch den Kreis Neuwied

Von Wolfgang Tischler

Am Dienstag, dem 9. August, war die VOR-TOUR der Hoffnung im Kreis Neuwied unterwegs. An den beiden letzten Tagen waren die Radfahrer bereits in und um Köln und im Ahrtal geradelt. Gestartet wurde am Dienstagmorgen in Koblenz. In den ersten beiden Tagen wurden 403.893 Euro an Spenden gesammelt. Der Betrag, der heute dazukam, stand noch nicht fest.

Ein Stopp im Kreis Neuwied wurde in Niederbieber eingelegt. Fotos: Wolfgang Tischler

Neuwied. Die dreitägige VOR-TOUR der Hoffnung, die zum 25. Mal durchgeführt wurde, startete am Sonntag, dem 7. August in Köln. Weiter ging es am nächsten Tag durch das Ahrtal in Richtung Koblenz. Am Dienstagmorgen starteten dann 115 Teilnehmer in Koblenz in Richtung Neuwied. Der erste Stopp war in Niederbieber bei der Fischzucht Burkhard Weller.

Dort war eine Bühne aufgebaut, Obstsnacks und kalte Getränke standen für die Radler bereit. Auf der Bühne hatte Daniel Dorfkind, der Familienliedermacher, Texter und Komponist sein Equipment aufgebaut und empfing die Radfahrer mit seinen Liedern.

Der Macher der VOR-TOUR der Hoffnung, Jürgen Grunewald, verkündete, dass in den letzten beiden Tagen alleine 403.893 Euro an Spenden gesammelt wurden. Dieser Betrag kommt eins zu eins krebs- und schwerkranken sowie hilfsbedürftigen Kindern zu Gute. Die laufenden Kosten der Tour werden von den Sponsoren getragen.

Mit dabei waren wieder prominente und überregional bekannte Fahrerinnen und Fahrer. So auch der Landtagspräsident von Rheinland-Pfalz, Hendrik Hering. Er meinte in seinem Grußwort an Jürgen Grunewald gewandt: „Du bist einfach ein toller Mensch.“ Lobende Worte kamen auch von Landrat Achim Hallerbach und der ehemaligen Deutschen Weinprinzessin Laura Lahm.



Auf der Bühne wurden dann eine ganze Reihe von Spendenschecks überreicht. Unter anderem wurde von den Gastgebern Laura und Burkhard Weller 3.600 Euro gespendet.

Nach 50 Minuten ging es dann weiter in Richtung Waldbreitbach. Dort fand der nächste Stopp statt. Weitere Stopps gab es in Neustadt und Buchholz, ehe es zurück nach Neuwied-Engers ging. Dort fand vor dem Schloss die große Abschlussveranstaltung der dreitägigen Tour statt.

Nachtrag: Am Abend des 9. August stand die Spendensumme aller drei Tage fest: Es sind exakt 560.796,24 Euro. (woti)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


IG Bau warnt: Parkinson-Risiko durch Pestizide für "grüne Jobs" im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Für Beschäftigte der "grünen Berufe" gebe es dazu nun eine wichtige Neuerung: Das Parkinson-Syndrom durch ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 bei Neustadt (Wied): Lkw kippt um und blockiert Fahrbahn

Neustadt (Wied). Gegen 9.25 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen schweren Verkehrsunfall kurz vor der Anschlussstelle ...

Fahrerflucht! Schwarzer Mercedes verursacht Unfall, 19-Jähriger kracht gegen Mast

Neuwied. Am Fahrzeug des jungen Mannes entstand dabei Totalschaden. Er selbst zog sich leichte Verletzungen zu. Der Fahrer ...

Unfallflucht in Neuwied: Sprinter-Fahrer ohne Führerschein ermittelt

Neuwied. Am besagten Tag wurde der Polizei Neuwied gegen 12.15 Uhr gemeldet, dass ein Transporter gegen mehrere geparkte ...

Verkehrsunfall in Dattenberg: 31-Jähriger ohne Fahrerlaubnis am Steuer

Dattenberg. Auf der K10 zwischen Dattenberg und B42 kam es zu einem Verkehrsunfall, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren. ...

"Reicher Segen": Große Überraschung für Rheinbrohler Museumsinhaber Gerhard Kühnlenz

Rheinbrohl. Denn von langer Hand (aus dem Saarland) geplant, überraschten Verbandsbürgermeister Jan Ermtraud, Ortsbeigeordnete ...

Weitere Artikel


Mehrere Diebstähle im Bereich rund um Buchholz - Zeugenaufruf

Buchholz (Westerwald). Entwendet wurden durch die bislang unbekannten Täter Fahrzeugreifen, Alufelgen und meist hochpreisige ...

Naturpark-Kita aus Steimel entdeckt Landwirtschaft in Dattenberg

Dattenberg. Marion Schmitz, Landwirtin auf dem Hof Ronig, bewirtschaftet nicht nur den Hof in siebter Generation, sondern ...

Neuwieder Band "Grauwacke" knüpft an historisch-wildbewegte Rockmusik an

Neuwied. Bei den Mitgliedern der Oldieband handelt es sich um jung-gebliebene "Rocker", die zwar durchaus graue Haare, ...

Caritasverband Neuwied: Kindern Freude am Lesen bereiten

Neuwied. Das Aktionsprogramm "Aufholen nach Corona" wird durch das Land RLP und im Auftrag des Kreisjugendamtes Neuwied gefördert ...

LG Rhein-Wied: Anna-Lena Theisen ist so schnell wie noch keine LG-Läuferin

Neuwied. Auf der offiziell vermessenen Zehn-Kilometer-Strecke in Wendlingen belegte Anna-Lena Theisen in 36:11 Minuten Rang ...

Vinnie Cooper rocken die Sayner Hütte

Bendorf-Sayn. Die fünfköpfige Band ist ein Garant für gute Stimmung und einen wunderbaren Auftakt zu einem heißen Sonntag. ...

Werbung