Werbung

Pressemitteilung vom 08.08.2022    

DRK Linz blickt auf intensive Jahre 2020 und 2021 zurück

Die letzten beiden Jahre stellten auch den DRK Ortsverein in Linz vor besondere Herausforderungen. Bei der Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Jahr 2021, bei der auch noch mal die Ereignisse des Jahres 2020 mit in den Blick genommen wurden, wurde dies besonders deutlich.

Der neue Vorstand (v. l.): Johannes Westhofen, Helge Waldek, Josef Schmaus, Rolf Dickopp, Waltraud Schmaus, Heinz-Dieter Korf,
Dietmar Mahler. Fehlend: Carsten Lenz. (Foto: DRK-Ortsverein)

Linz. Bis Karneval 2020 ging alles noch seinen gewohnten Gang. Kurz danach ging nichts mehr: Dienstabende und Übungen mussten abgesagt oder konnten nur virtuell abgehalten werden, geplante Sanitätsdienste wurden nicht mehr benötigt. Trotzdem wurde die Arbeit nicht weniger, berichtet der Ortsverein: Helfer wurden in Fieberstraßen und Teststationen benötigt oder unterstützten Altenheime, damit dort weiterhin Besuche stattfinden konnten. Trotz Corona wurden alle Blutspendetermine unter verstärkten Hygienebedingungen durchgeführt. 2021 konnten nach und nach die ersten Ausbildungsabende auch wieder regulär stattfinden, auch die ersten Sanitätsdienste wurden wieder benötigt.

Der Alltag fing gerade an sich zu normalisieren, als die Flutkatastrophe über das Ahrtal hereinbrach. Direkt am Vormittag nach der Flutnacht wurden alle Kräfte des Katastrophenschutzes im Kreis Neuwied alarmiert. DRK-Helfer aus Linz sorgten bis spät in die Nacht für die Betreuung und die medizinische Erstversorgung von Geretteten. In den folgenden Tagen half das DRK aus Linz Essensausgaben zu betreuen oder Sachspenden zu verteilen. Eine besondere Aufgabe an den DRK-Kreisverband Neuwied war die Einrichtung und der Betrieb einer Sanitätsstation in Mayschoß. So konnte angesichts der völlig zerstörten Infrastruktur eine medizinische Grundversorgung vor Ort sichergestellt werden. Die Aufräumarbeiten im Ahrtal sorgten auch für viele kleinere und größere Blessuren - Wunden mussten versorgt werden, unzählige Tetanus-Spritzen wurden gesetzt. Hier waren Helfer und Gerät aus Linz sehr gefragt.



Diese vielen Arbeitsstunden könnten nur von einer starken Gemeinschaft erbracht werden, und der Ortsverein Linz könne stolz darauf sein, einer der mitgliederstärksten Bereitschaften im Kreis zu haben. Ein gut eingespieltes Team im Vorstand gehöre zu einem gut funktionierenden Vereinsleben dazu. Bei der Jahreshauptversammlung wurde im Wesentlichen der Vorstand in seinem Amt bestätigt. Mit Heinz-Dieter Korf (Erster Vorsitzender), Josef Schmaus (stellvertretender Vorsitzender), Waltraud Schmaus (Schriftführerin), Dietmar Mahler (Schatzmeister), Carsten Lenz (DRK-Arzt), Johannes Westhofen (Bereitschaftsarzt) und Helge Waldek (Beisitzer) kann ein großer Teil des bisherigen Vorstands die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortsetzen, so der Verein. Neu hinzugekommen ist Rolf Dickopp als Beisitzer. (PM)


Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Besichtigung von Weingut Keune: Rheinbreitbacher freuen sich über einheimische Ernte

Rheinbreitbach. Viola Keune empfing die Gartenfreunde am Deck-un-Schmal-Platz und führte sie zu dem Weinberg, den sie zusammen ...

St. Michael Kirmes in Roßbach: Stimmung und Spaß auf der Hüttengaudi

Roßbach. Nachdem der Kirmesbaum am Donnerstagabend durch den Junggesellenverein Roßbach eingeholt wurde, stellten die Junggesellen ...

Stammtisch VdK-Ortsverband Heddesdorf am Freitag, 7. Oktober

Neuwied. Beim Stammtisch stehen der Austausch und das Gespräch miteinander sowie die Geselligkeit im Vordergrund. Sicherlich ...

Familienfest der Stadtsoldaten Linz wird trotz miesem Wetter zum Erfolg

Linz am Rhein. Zwar waren einige Spiele vorbereitet und eine Hüpfburg wartete auf den Aufbau, aber leider machte Wettergott ...

Gemeinsam für den OGV: Gisela und Gustl Richarz feiern Diamantene Hochzeit

Rheinbreitbach. Gleich nach ihrem Zuzug auf die Breite Heide wurden Gisela und Gustl Richarz beide im Obst- und Gartenbauvereins ...

Weitere Artikel


KK-Schützengesellschaft Oberbieber gratuliert Trophäenjägern

Neuwied-Oberbieber. Viel geändert hat sich allerdings nicht, auch der neue König heißt: Sonja Etteldorf, sehr zu ihrer eigenen ...

20. Vereinsduathlon des Lauftreffs Puderbach

Puderbach. An der zu bewältigenden Wettkampfstrecke hatte sich nichts geändert. Nach einem Fünf-Kilometer-Lauf folgte ein ...

Christian Siebertz ist der neue Präsident der Großen Linzer KG

Linz. Einzig der Verkauf der Einlassbändchen für die geplante, aber dann doch abgesagte Sessioneröffnungsfeier im November ...

EHC Neuwied holt Zwei-Wege-Verteidiger Rieger

Neuwied. Nachdem Maximilian Rieger in der vergangenen Saison für den Neusser EV sowie Meister EV Duisburg spielte, geht es ...

Unkel: Sohn beschuldigt Mutter wegen Ehebruchs - Streit eskaliert

Linz/Unkel. Der 27-Jährige beschuldigte seine 50-jährige Mutter, ein Liebesabenteuer zu einem unbekannten Mann zu unterhalten. ...

Bärenkopplauf bestritt nächste Runde - VfL Waldbreitbach begrüßte fast 200 Läufer

Waldbreitbach. Bei der zweiten Auflage des Bärenkopplaufs war der Sieger ein alter Bekannter: Mit einer Zeit von 45:29 Minuten ...

Werbung