Werbung

Pressemitteilung vom 05.08.2022    

Krisenstab "Gasmangellage": Stadt Neuwied bereitet sich auf Ernstfall vor

Wie gut ist Deutschland, wie gut ist Neuwied auf eine eventuelle Gasnotlage vorbereitet? Wer die überregionalen Nachrichten verfolgt, wird sich diese Frage bereits gestellt haben. In der Stadtverwaltung beschäftigt sie den vor einigen Wochen einberufenen Krisenstab "Gasmangellage". Bei diesem trifft die Verwaltung Vorbereitungen für verschiedene Szenarien.

Der interdisziplinäre Krisenstab "Gasmangellage" tagt in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Neuwied. (Foto: Stadt Neuwied)

Neuwied. Mitarbeitende aller Ämter und Abteilungen, die für die Vorbereitungen auf den Ernstfall zu diesem Zeitpunkt relevant sind sowie der Stadtwerke Neuwied und der Gemeindlichen Siedlungs-Gesellschaft treffen sich regelmäßig in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Neuwied. Je nach Themenschwerpunkt werden weitere interne und externe Fachleute hinzugezogen.


Vorbereitungen, um im Ernstfall handeln zu können
Der Krisenstab erarbeitet Handlungskonzepte für verschiedene Szenarien von einer verringerten Gasliefermenge bis hin zum länger andauernden Stromausfall. Infrastruktur, Ausstattung und Ablaufpläne werden vorbereitet, um zu jeder Zeit die Sicherheit der Bevölkerung und die Aufrechterhaltung kritischer Dienstleistungen seitens der Stadtverwaltung zu ermöglichen. Ein besonderer Fokus des Krisenstabs liegt auf der Notversorgung der Bürger, falls bei starker Kälte die Heizmöglichkeiten ausfallen. Dabei fängt die Verwaltung nicht bei Null an, sondern kann auf erprobte Konzepte zurückgreifen. "Über den Städtetag stehen wir außerdem im ständigen Austausch mit den Kollegen anderer Kommunalverwaltungen. Im Netzwerk tauschen wir Ideen und Notfallpläne aus, denn im Grunde stehen wir alle vor einer sehr ähnlichen Herausforderung", sagt Sebastian Wolff, Leiter des Krisenstabs der Stadt Neuwied.



Stromsparen als sofortige Handlung
Während viele der Notfallpläne bisher lediglich Vorbereitungen auf einen hypothetischen gravierenderen Gasmangel sind und eventuell nie zum Einsatz kommen, beauftragte der Krisenstab bereits eine Vielzahl konkreter Veränderungen, die das Stromsparen in den Fokus nehmen. Zurückgreifen kann er dabei auf die Vorschläge der Arbeitsgemeinschaft "Nachhaltige Büroorganisation". "In den letzten Jahren haben wir bereits an vielen kleinen Stellschrauben gedreht, um den städtischen Energieverbrauch zu verringern. Das kommt uns jetzt zugute", sagt Oberbürgermeister Jan Einig.

"Wir müssen uns aber auch im Klaren darüber sein, dass wir noch deutlich mehr Energie einsparen müssen – sowohl im öffentlichen, als auch im privaten Bereich", appelliert Einig auch an die Bevölkerung und die lokalen Unternehmen, jede Einsparmöglichkeit zu nutzen. Hilfreiche Tipps geben die Stadtwerke Neuwied hier.

(Pressemitteilung der Stadt Neuwied)


Wie der Kreis das Krisenmanagement handhabt, lesen Sie hier.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Herbstferien: Fünftägige Jugendbildungsreise in die Toskana

Altenkirchen. In den Herbstferien Spaß haben, Freunde treffen und dabei etwas lernen: Genau diese Kombination bietet die ...

Halbseitige Sperrung der Eisenbahnunterführung Bad Hönningen Süd

Bad Hönningen. Im Zuge einer zwingend notwendigen Baumaßnahme durch die Deutsche Bundesbahn AG wird die Fahrbahn unter der ...

Corona im Kreis Neuwied: Derzeit 2348 aktuelle Fälle

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 231,5 (Vortag: 225,5). Damit liegt sie unter dem Landesschnitt ...

Moderne Glaskunst in historischem Gotteshaus: Führungen in Feldkirche

Neuwied. Die Bombardierungen des Zweiten Weltkriegs zerstörten die damaligen Glasfenster des Gotteshauses, deren Ursprünge ...

"Buch und Billig" kommt wieder nach Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. In gewohnter Weise kann in der reichhaltigen Bücherauswahl gestöbert oder in der Kaffeeecke geklönt ...

Saftige Bußgelder drohen: Kreis warnt vor Wasserentnahmen aus Flüssen und Bächen

Kreis Neuwied. Mahlert bittet außerdem darum, unerlaubte Entnahmen der Kreisverwaltung zu melden. Aufgrund solcher Hinweise ...

Weitere Artikel


Berlinreise der AWO Oberbieber

Oberbieber/Berlin. Eine Busstadtrundfahrt mit außergewöhnlichen Schwerpunkten, eine Schifffahrt auf Spree und Landwehrkanal, ...

Erdgasumstellung in Linz und Umgebung erfolgt

Linz. Die Vorbereitungen für die Erdgasumstellung laufen bereits über mehrere Jahre und gingen mit dem Besuch sämtlicher ...

Rheinbreitbach: Nachbarschaftsstreit endet in Handgreiflichkeiten

Rheinbreitbach. Einer der beiden, ein 59-jähriger Mann, erschien am Donnerstagmorgen bei der Linzer Polizeiinspektion und ...

Kommt die Gasknappheit? Wie sich Kreis und Stadt Neuwied auf eine mögliche Krise vorbereiten

Kreis Neuwied. "Ein geordnetes Krisenmanagement erspart im Ernstfall nicht nur viele Probleme, auch jede heute schon – bei ...

Ortsbürgermeister besucht Sportwoche in Windhagen

Windhagen. Die Sportwoche wird gemeinsam von den Kooperationspartnern der OJA Jugendpflege der Verbandsgemeinde Asbach, dem ...

Neuwied: 21-Jähriger trat zwölf Autospiegel ab

Neuwied. Der Beschuldigte konnte ermittelt werden. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnte Marihuana und Konsumutensilien ...

Werbung