Werbung

Pressemitteilung vom 05.08.2022    

Linzer Artilleristen setzen Segel auf dem Ijsselmeer

20 wagemutige Artilleristen des Funken-Korps Schwere Artillerie Rut-Wiess einschließlich vier Manöverbeobachtern machten sich auf den Weg ins holländische Kampen, um von dort aus auf dem Ijsselmeer zu segeln. In Begleitung eines Matrosen und eines Skippers ging es mit dem Schiff nach Enkhuizen. Die Linzer erlebten drei erlebnisreiche Tagen mit Segel setzen und Freizeitprogramm.

Die Artilleristen aus Linz am Rhein beim Segeltörn auf dem Ijsselmeer. (Foto: Roland Thees)

Linz. Nach dem Beladen mit der notwendigen Ausstattung für Tag und Nacht wurden die Kajüten des gebuchten Schiffes Sudwester, ein klassischer Zweimastklipper, bezogen. Kurze Zeit darauf riefen Skipper Willi und Matrose Corné auf das Schiffsdeck zur Einweisung, Gefahrenschulung und allgemeinen Verhaltensweisen auf einem Schiff. Das anschließende Freizeitprogramm für den Rest des Freitagabends sei in bester Geselligkeit verlaufen. "Am Samstagmorgen hatte Küchenchef Murmel mit seinen Helfern ein hervorragendes Frühstück in der Schiffsmesse vorbereitet", berichten die Artilleristen weiter. Von Kampen ging es dann mit Motorkraft Richtung Ijsselmeer in das Segelrevier. Nun hieß es Segel setzen, Taue knoten und mit Kraft und Geschick alles Seile und Segel so zu arrangieren, dass alles fachmännisch ausgerichtet war.

Matrose Corné und Skipper Willi hatten nicht mit hilfreichen Kommentaren gespart. "Der Lerneffekt war sehr groß, wir hatten für den Abend einen Zielhafen mit Gegenwind, somit galt die von Hermann Hesse formulierte Weisheit 'Nicht wie der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an'". Nach einem Mittagessen auf dem Schiff und etlichen Stunden des Segelns empfingen die drei Artilleristen Peter Weiß, Roland Thees und Markus Blum-Biermann vom Commodore Frank Fossemer die "Äquatortaufe".



Durch Kreuzen am Wind kam die Gruppe am Abend in Enkhuizen an. Jetzt hieß es alle Segel einholen und verstauen, mit gleitendem Übergang zum Grillen am Anleger, danach ein Stadtbummel und Fortsetzung des Freizeitprogramms auf dem Schiff. Sonntags nach dem Frühstück wurden bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen wieder die Segel gesetzt, "mit großem Respekt vor den Menschen, welche diese Tätigkeit bei nasskaltem Wetter oder eisigen Temperaturen ohne Heizung oder warmes Wasser über lange Jahre ausübten". Zielsicher erreichten die Artilleristen den Hafen in Kampen, um von dort wieder ins heimatliche Linz zurückzukehren. (PM)


Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


90 Jahre Schützenverein Döttesfeld - jetzt wird gefeiert!

Döttesfeld. Los geht es am Sonntag, 14. August, mit dem Königsschießen: Ab 9 Uhr werden die Schülerprinzen ermittelt und ...

Sozial- und Kulturförderkreis Dernbach verabschiedet 1. Vorsitzende Gerhild Schranz

Dernbach. Jung und Alt genossen schöne und gesellige Stunden bei sommerlichen Temperaturen unter freiem Himmel. Neben einem ...

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Waldbreitbach: Werner Scheid schießt sich zum Kaiser

Waldbreitbach. Mit dem insgesamt dritten Triumph sicherte sich Werner Scheid bei Kaiserwetter zugleich die Kaiserwürde. Immer ...

Christian Siebertz ist der neue Präsident der Großen Linzer KG

Linz. Einzig der Verkauf der Einlassbändchen für die geplante, aber dann doch abgesagte Sessioneröffnungsfeier im November ...

20. Vereinsduathlon des Lauftreffs Puderbach

Puderbach. An der zu bewältigenden Wettkampfstrecke hatte sich nichts geändert. Nach einem Fünf-Kilometer-Lauf folgte ein ...

DRK Linz blickt auf intensive Jahre 2020 und 2021 zurück

Linz. Bis Karneval 2020 ging alles noch seinen gewohnten Gang. Kurz danach ging nichts mehr: Dienstabende und Übungen mussten ...

Weitere Artikel


Mann in psychischem Ausnahmezustand sorgt für Aufruhr in Neuwied

Neuwied. Zunächst wurde eine männliche Person, die Leute anpöbelt und Autos anhalten soll, gemeldet. Zudem solle er eine ...

Kurtscheider Bürger kamen mit CDU-Generalsekretär ins Gespräch

Kurtscheid. ,"Wir freuen uns sehr, dass unser Generalsekretär Gordon Schnieder unserer Einladung gefolgt und zu uns nach ...

Dierdorf: Enkel besuchte Opa im Altersheim und sorgte für Polizeieinsatz

Dierdorf. Die Überprüfung ergab einen jedoch "normalen" Lebenssachverhalt. Der junge Mann hatte lediglich seinen Opa besucht ...

Feierliche Ausgabe der Abiturzeugnisse an der LES Neuwied

Neuwied. Nach einer musikalischen Einstimmung am Klavier durch die Abiturientin Liane Becker, begrüßte die Bildungsgangleiterin ...

Verbandsgemeinde Puderbach ruft zum Wassersparen auf

Puderbach. Nach den Trockenjahren 2018 bis 2020, ist bedingt durch den Klimawandel auch das Jahr 2022 wieder durch anhaltende ...

Theaterpremiere "Josef Decku: Bürgermeister zwischen Weltkrieg und Diktatur"

Unkel. Decku wurde 1889 in Köln geboren und war später in der Kommunalverwaltung unter Konrad Adenauer tätig. Wie dieser ...

Werbung