Werbung

Nachricht vom 06.06.2011    

Rengsdorf – 40 Jahre Volkswandern

150 Starter beim 50-Kilometer-Marsch.

Rengsdorf. Zum 40. Mal hatte der Turnverein zum Volkswandertag nach Rengsdorf eingeladen. Zu dem ursprünglichen Wandern gesellte sich im Laufe der Jahre der 50 Kilometer-Marsch, der an Christi Himmelfahrt in die 28. Auflage ging.

Gut gelaunt gingen die Läufer auf die 50-Kilometer-Strecke. Fotos: Wolfgang Tischler

Wer hier starten wollte, musste sich schon sehr früh am Rengsdorfer Freibad einfinden. Morgens um 5 Uhr ging es bereits auf die herrliche Strecke durch den Westerwald.
Zunächst wanderten die über 60 Teilnehmer in der strahlenden Morgensonne in Richtung Oberbieber, dann Richtung Zoo und zur herrlich gelegenen Kirchenruine Hausenborn bei Isenburg. Weiter ging der Marsch Richtung Großmaischeid, Kleinmaischeid, zurück zur Thalhäuser Mühle, um dann über Meinborn, Stausee Oberbieber durch das Engelsbachtal nach Rengsdorf zurückzukehren.
Fleißige Helfer hatten die Strecke markiert, Kontroll- und Verpflegungspunkte eingerichtet. Wer die 50 Kilometerstrecke durchhielt hatte am Ende des Tages insgesamt 900 Höhenmeter überwunden.
Der Zuspruch der Wanderer wird wie bei den 50 Kilometerläufern immer größer. Dieser „Funlauf“ wurde vom TV Rengsdorf nun zum 13. Mal angeboten. Er ist längst über die Grenzen Deutschlands hinaus gekannt und wird in den Internetforen der Läufer als Tipp gehandelt. So war es nicht verwunderlich, dass sich am Morgen über 150 Starter für diesen Lauf eingeschrieben hatten.
Gitta Albrecht, seit 39 Jahren für den Turnverein im Organisationsteam, versammelte die Läufer kurz vor 8 Uhr um sich, um die letzten Anweisungen zu geben. Eine offizielle Zeitnahme gab es bei dem Lauf nicht, aber dies ist für die Läufer nicht entscheidend. Sie wollen einfach dabei sein. Sie kommen aus ganz Deutschland, wie Thomas Werner mit seinen beiden Huskys, die Drei waren aus Kassel angereist. Mit dem Kleinbus war ein ganzes Team aus Wuppertal gekommen.
Die Autokennzeichen auf dem Parkplatz zeigten sowohl Kennzeichen aus München, als auch aus Hamburg. Doch auch Holländer, Luxemburger, Österreicher und Schweizer waren am Start. Ein internationaler Lauf, der da Kurs durch den Westerwald nahm. Die Werbung für Rengsdorf und das Rengsdorfer Land hätte nicht besser sein können, Petrus verwöhnte die Sportler mit strahlend blauem Himmel, toller Fernsicht und angenehmen Temperaturen, auch wenn gegen Mittag der Schweiß doch schon recht heftig floss.
Seit letztem Jahr hat sich zum Wandertag noch die Nordic Walking Trophy im Rengsdorfer Land gesellt. Auch hier gab es gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung der Teilnehmer. Wer es gemütlicher angehen wollte, dem standen auch kürzere Wanderstrecken zur Auswahl. Die Hunderte von Wanderern und Läufern der Veranstaltung des TV Rengsdorf waren am Ende des Tages voll des Lobes für die tolle Wanderstrecke und die professionelle Organisation.
Wolfgang Tischler


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sieg der Solidarität: Die Lotto-Elf triumphiert beim Benefizspiel in Wallmenroth

Wallmenroth. Die Lotto-Elf, gespickt mit Bundesliga-Legenden und prominenten Gesichtern, traf auf das lokale Ü40-Auswahlteam ...

Zeugensuche: Zusammenstoß zwischen Pritschenwagen und Fahrradfahrer in Vettelschoß

Vettelschoß. Durch den Zusammenstoß erlitt der Fahrradfahrer leichte Verletzungen. Die Polizeiinspektion Linz bittet Zeugen, ...

Westerwaldwetter: Cool bleiben! Wie Sie das erste echte Hitzewochenende des Sommers überstehen

Region. Die Westerwälder sollten sich am Wochenende von Freitag, 19. Juli, bis Sonntag, 21. Juli, sich auf heiße und potentiell ...

Kreisstraße 82 bei Neustadt bleibt bis 23. August gesperrt wegen Brückensanierung

Neustadt. Grund für die Sperrung der Kreisstraße 82 ist die Sanierung des Brückenbauwerks, das sich unterhalb der A3 befindet. ...

Unbekannte Täter zerkratzen in Straßenhaus abgestellten Pkw mutwillig

Straßenhaus. Zwischen dem 16. Juli, 18 Uhr, und dem 18. Juli, 15 Uhr, wurde ein in der Oberdorfstraße in Straßenhaus abgestellter, ...

Ausgezeichnete "Kreistags-Jubilare" in Neustadt gewürdigt

Kreis Neuwied. Zur Freude aller Sitzungsteilnehmer konnte der Landrat auch Frau Dr. Gisela Born-Siebicke in der Wiedparkhalle ...

Weitere Artikel


Große Traktorenausstellung in Isenburg

Links und rechts der Hauptstraße mussten noch eine ganze Reihe Traktoren und Schlepper geparkt werden.

Viele bekannte ...

Rollerfahrendes Kind schwer verletzt – Radfahrer angefahren

Der 7-Jährige fährt mit seinem Tretroller in Asbach OT Germscheid die Straße „Am Bildstock“ hinunter und kollidiert im Kreuzungsbereich ...

Wo Pferde so teuer wie Häuser sind

Mit dem zehnjährigen Oldenburger Hengst Lastrup kam der international erfahrene Vaske in einer denkbar knappen Entscheidung ...

35-Jähriger nach Besuch in Wiesbaden vermisst

Hasselbach/Wiesbaden. Seit dem vergangenen Sonntag, 5. Juni, wird der 35-jährige Waldemar Schmidt vermisst, der sich am Wochenende ...

Volksfest beim Weltmarktführer

Der Ansturm war überwältigend: Geschätzte 20.000 Menschen kamen gestern zum Tag der offenen Tür der Wirtgen-Group in Windhagen. ...

Genossenschaftliche Werte sind die Basis des Erfolgs

Ransbach-Baumbach/Westerwald. Die regionale Verwurzelung und die Fokussierung auf die genossenschaftlichen Werte trugen die ...

Werbung