Werbung

Pressemitteilung vom 28.07.2022    

Wohnmobilclub Eura Mobil trifft sich auf Roßbacher Campingplatz

Anlässlich ihres 4. Internationalen Gruppentreffens kam die Eura Mobil Gruppe auf dem Campingplatz Wiedschleife in Roßbach zusammen. Es ist bereits das zweite Mal, dass die Wohnmobilfans die Wied ansteuerten. Im Laufe des verlängerten Wochenendes kürte die Eura Mobil Gruppe den Fahrer mit der weitesten Anreise.

"Herzlich Willkommen" heißt es beim Gruppentreffen, auch für Vertreter der Gemeinde Roßbach. (Foto: Eura Mobil)

Roßbach/Wied. Die Eura Mobil Gruppe gründete Norbert Kasper im September 2017. Bereits im Oktober 2018 wurde dann spontan in der Gruppe zu einem Treffen an der Loreley eingeladen. Drei Fahrzeuge nahmen die Einladung an und freuten sich schon auf weitere Treffen. "Daraus ist dann die Idee entstanden, jedes Jahr ein Treffen zu veranstalten", heißt es in dem Pressebericht. In der Zwischenzeit sei die Gruppe auf 3573 Mitgliedern angewachsen. "Und es werden stetig mehr, alle verteilt in ganz Europa." Im Frühjahr 2019 suchten die Wohnmobilfans einen geeigneten Platz für weitere Treffen. Durch Internetrecherchen, E-Mails und Telefonaten wurden sie auf den Ort Roßbach aufmerksam. Sie verbrachten ein Wochenende auf dem Campingplatz Wiedschleife in Roßbach, erkundeten den Ort und sprachen mit dem Campingplatz-Betreibern Christiane und Christian Kalteis. Danach stand für sie sofort fest: Hier sollen die Treffen ab 2020 stattfinden.

Wegen Corona fand das nächste Treffen erst 2021 unter schärfsten Bedingungen statt. Insgesamt waren 56 Fahrzeugen aus ganz Deutschland auf dem Campingplatz Wiedschleife. Nun kam es zum zweiten großen Treffen mit 58 Fahrzeugen. Die ersten Wohnmobile aus ganz Deutschland reisten früh an. Am Freitag fanden die Letzten den Weg in das Wiedtal. Die weiteste Anreise zu diesem Treffen betrug 809 Kilometer. "Das wurde dann auch mit einem Pokal gekürt", berichten die Teilnehmer.



Das verlängerte Wochenende habe viel zu bieten gehabt: Am Morgen wurde die Gemeinschaft von Jörg Sparenborg mit dem Radetzkymarsch geweckt. Die örtliche Bäckerei "Let’s Order“ versorgte die Gruppe mit frischen Brötchen, ein Bierstand und die Getränke lieferte ein Getränkevertrieb. Der große Grillabend am Freitag begann mit einer Verlosung der gespendeten Preise. An dem Abend fand dann auch die Kür der Wohnmobile mit der weitesten Anreise auf den Plätzen eins, zwei und drei statt. Am Samstagvormittag wurde zu einem leckeren Weißwurst-Frühstück eingeladen. Am selben Tag kamen dann noch zwei Food-Tracks aus der Region vorbei, die sehr gut angenommen wurden. Abschließend erklären die Wohnmobilfans, dass sie sich schon auf das nächste Treffen 2023 in der Gemeinde Roßbach freuen. (PM)


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehr VG Puderbach: Neue Fahrzeuge, Beförderungen und Ehrungen

Puderbach. Nach zwei Jahren Pause konnten sich endlich wieder die Feuerwehrkameraden im großen Kreis im Dorfgemeinschaftshaus ...

Größerer Polizei- und Feuerwehreinsatz in Dierdorf

Dierdorf. Die Polizei beschreibt den Unfall wie folgt: „Einer der Beteiligten, ein 71-jähriger Mann, fuhr mit seinem Fahrzeug ...

Nach Schüssen in Breitscheid: Verdächtiger wurde tot aufgefunden

Breitscheid (Kreis Neuwied). Die fraglichen Schüsse fielen in Breitscheid am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr, die Kuriere ...

Verkehrsunfall in Oberlahr forderte einen Verletzten – Feuerwehr streute Öl ab

Oberlahr. Die Leitstelle Montabaur alarmierte die freiwillige Feuerwehr Oberlahr mit dem Stichwort Verkehrsunfall. In dem ...

500-Euro-Spende für Kita Kalenborn: Kinder freuen sich über neue Spielsachen

Vettelschoß. Mit dem neuen Toptrike Modell Step `nRoll steht den Kindern ein Fahrzeug zur Verfügung, welches mit seiner neuartigen ...

SWN erneuern Wasserleitung in der Langendorfer Straße

Neuwied. Der Baustellenbereich zwischen der Schlossstraße und Langendorfer Straße 115 ist während der Arbeiten halbseitig ...

Weitere Artikel


Trakehner traben durchs Aubachtal

Neuwied-Oberbieber. 15 Stuten werden am Samstag, 6. August, in Oberbieber mit der für alle Rassen offenen Stutenleistungsprüfung ...

Geschwindigkeitsmessungen in Horhausen und Anhausen: Mehrere Verstöße

Horhausen/Anhausen. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt an der kontrollierten Stelle in Horhausen 50 Kilometer pro ...

Gebrauchte Bücher mit speziellem Lesezeichen konnten in Dierdorf erstanden werden

Dierdorf. Gewalt in engen sozialen Beziehungen, zum Beispiel in Familien, ist leider auch im ländlichen Raum Realität. Das ...

Förderverein Burg Reichenstein wählte Vorstand

Puderbach. Neben dem Geschäftsbericht für die Jahre 2019 bis 2021 standen auch Neuwahlen des Vorstandes und der Kassenprüfer ...

Sommerwerkstatt des Verschönerungsvereins Muscheid

Dürrholz. Marcel Sandmann hatte als Vorsitzender des Verschönerungsvereins den Teileeinkauf übernommen und viele Mitglieder, ...

Feuerwehreinsatz: Suche nach 12-Jähriger nahm glückliches Ende

Puderbach. Die Jugendliche war am Abend nicht zu Hause erschienen. Die Handy-Ortung ergab als letzten Standpunkt Harschbach, ...

Werbung