Werbung

Nachricht vom 26.07.2022    

Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf bietet Flüchtlingen eine Unterkunft

Im Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf sind derzeit rund 30 Flüchtlinge untergebracht. Das Klinikum konnte seit Anfang des Jahres übergangsweise zur Flüchtlingsunterkunft hergerichtet werden. Nachdem die Kliniken teils aus Bendorf nach Neuwied ausgewichen waren, um für an Corona erkrankte Platz zu schaffen, wird nun Flüchtlingen der Platz angeboten.

Das Bendorfer Klinikum beheimatet derzeit 30 geflüchtete Menschen in seinen Räumlichkeiten. (Fotos: privat)

Bendorf. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurden Mitte 2020 räumliche Umstrukturierungen der Marienhaus-Klinikstandorte Bendorf und Neuwied vorgenommen. So sind die Kliniken für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie aus Bendorf in das Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied ausgewichen, um mehr Platz für Corona-Patienten in Bendorf zu schaffen. Patienten, die sich schwerwiegend mit dem Virus infiziert hatten, konnten somit umfassend im Bendorfer Klinikum stationär behandelt werden. Inzwischen ist die Zahl der schwer an Covid erkrankten Menschen stark gesunken und die Orthopädie sowie die Wirbelsäulenchirurgie sind mittlerweile im Muskuloskelettalen Zentrum Neuwied integriert (wir berichteten).

Kapazität für circa 150 Geflüchtete
Dem St. Josef Klinikum Bendorf stehen daher aktuell wieder mehr räumliche Kapazitäten zur Verfügung. Genau solche Räumlichkeiten, die derzeit dringend gesucht werden. Die Unterstützung der Menschen, die dringend eine Unterkunft benötigen, liegt daher für die Klinikbetreiber auf der Hand. „Wir haben Kapazitäten für insgesamt circa 150 Flüchtlinge. Es ist eine Selbstverständlichkeit für uns, mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln zu helfen und den Flüchtenden wenigstens eine warme Unterkunft zu bieten“, so Günter Iking, der Kaufmännische Direktor des St. Elisabeth Krankenhauses Neuwied.




Anzeige

Die Marienhaus-Gruppe hat deshalb der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz Zimmer im Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf zur Verfügung gestellt. Mitarbeiter des Klinikverbunds haben die Zimmer und Flure so umgebaut, dass sie von den Kriegsflüchtlingen bewohnt werden können. Sanitäranlagen wurden teilweise erneuert, die Zimmer mit weiteren Betten ausgestattet und Spielzimmer für Kinder eingerichtet. Techniker haben darüber hinaus spezielle Rauchmelder installiert, damit in den Räumen auch gekocht werden kann. Ausgestattet wurde die Notunterkunft für Flüchtlinge außerdem mit zahlreichen Sach- und Hygienespenden von Mitarbeitern und Bevölkerung.

(PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Dattenberg: Erntedank- und Winzerfest startet!

Dattenberg. Angekündigt sind täglich Live-Musik und nur deutsche Weine ausgesuchter Winzer. Verpflegung von Waffeln über ...

Betrügerin um Leukämie-erkrankte Ida muss ins Gefängnis

Betzdorf. Die 41-jährige Angeklagte hatte im Januar diesen Jahres durch einen inszenierten Betrug die Hilfsbereitschaft von ...

UPDATE: Keine Anhalter mitnehmen im Kreis Neuwied und Altenkirchen - Grube Ferdinand meiden

Region. Es sollen keine Anhalter mitgenommen werden, zudem werden Fußgänger sowie Radfahrer angewiesen, den Bereich der Grube ...

Kreis Neuwied: Digitale Hilfen gegen den drohenden Ärztemangel

Kreis Neuwied. Dass jedes Dorf seinen Hausarzt hat, der sich mit viel Zeit um seine Patienten kümmert und der regelmäßig ...

Buchholz: Diebesgut im Wert von 10.000 Euro aus Garage gestohlen

Buchholz. Entwendet wurden neben acht Kompletträdern, zwei Heckenscheren und einer Bohrmaschine auch ein E-Bike und ein Elektroroller. ...

Neuwieder Markttage: Diese Straßen müssen gesperrt werden

Neuwied. Für den Verkehr sind gesperrt:
die Langendorfer Straße, zwischen Andernacher Straße (Kreisel) und Luisenstraße, ...

Weitere Artikel


Mittwochswanderung im Oberweseler Wald

Neuwied. Die Strecke ist circa acht Kilometer lang. Die Fahrt dort hin kann mit dem Zug ab Weißenthurm ohne Umsteigen mit ...

Samstagswanderung auf dem Klostersteig

Region. Die Klöster und Kirchen erzählen vom Glauben der Menschen, die dort Freude und Leid hingetragen und Antworten auf ...

Graffiti-Workshop am künftigen Jugendplatz im Raiffeisenring

Neuwied. Zunächst stehen für die Teilnehmenden Übungen im Jugendzentrum auf dem Programm. Dabei lernen sie Sprühregeln und ...

Leutesdorfs Winzer pflegen ihre Nachbarschaft mit viel Liebe

Region. Der heute doch eher vergessene Dichter Venantius Fortunatus war es, der den jungen Merowingerkönig Childebert II. ...

Linz: Brand einer Kunststoffmülltonne

Linz am Rhein. Bei dem Brand entstand kein Schaden an der Bushaltestelle. Es wird derzeit von einem Sachbeschädigungsdelikt ...

Wieder zurück ins Berufsleben: Informationsveranstaltung für Frauen in Bad Honnef

Bad Honnef. Bei der Veranstaltung ist aktives Mitmachen durchaus erwünscht. Durch den Vormittag führen Barbara Voss, die ...

Werbung