Werbung

Pressemitteilung vom 20.07.2022    

Neues Online-Portal für Neuwieds Nachwuchs

"up2date Neuwied" heißt die neue Plattform des Kinder- und Jugendbüros Neuwied, die sich speziell an junge Neuwieder richtet. Anbieter von Freizeitaktivitäten, Vereine, soziale Institutionen und Beratungsstellen können hier kostenfrei ihre Angebote einstellen und Neuigkeiten kommunizieren. Noch befindet sich die Plattform im Aufbau, doch schon bald soll eine eigene Jugendredaktion multimediale Inhalte beisteuern.

Oberbürgermeister Jan Einig, Abide Murtezi vom Jugendbeirat der Stadt Neuwied und Stefan Caratiola, Projektverantwortlicher für „up2date Neuwied“, stehen Vereinen und Aktiven der Jugendarbeit für Fragen rund um das neue Kinder- und Jugendportal zur Verfügung. (Foto: Stadt Neuwied)

Neuwied. Das Projekt, finanziert aus dem Förderprogramm „Aufholen nach Corona“, wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Neuwieder Jugendbeirat und unter Einbindung von Vereinen und Akteuren der Jugendarbeit entwickelt. „Insbesondere seit Ausbruch der Coronapandemie fehlte ihnen eine virtuelle Anlaufstelle auf lokaler Ebene“, berichtet Jürgen Gügel, Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendförderung der Stadt Neuwied. Zugleich seien die Themen Medienkonsum und Jugendschutz noch wichtiger geworden. Die bekannten Sozialen Medien seien zwar ein beliebter Treffpunkt, würden aber zunehmend auch als Belastung wahrgenommen. Die jungen Leute wünschten sich daher eine Plattform, auf der ihr Sportverein ebenso vertreten ist wie der Jugendbeirat und die Schulen, ohne dass sie sich dem Informationsüberfluss und dem sozialen Druck der Sozialen Medien aussetzen müssten, berichtet das Projekt-Team von „up2date Neuwied“.

Aus diesen Sorgen und Ideen entstand der Plan, ein eigenes Kinder- und Jugendportal auf die Beine zu stellen. Jürgen Gügel ist es dabei ein Anliegen, auch Unterstützungsangebote für junge Leute in Belastungssituationen vorzustellen. Unter der Rubrik „Hilfe und Tipps“ erhalten die Kinder und Jugendlichen daher auf www.up2date-neuwied.de Informationen und Unterstützung zu Themen wie Schule, Ausbildung, Kinder- und Jugendschutz, Gesundheit, Medien und vielen mehr.



Dank der Fördermittel des Bundes konnte für den Aufbau des neuen Portals eine Stelle im Kinder- und Jugendbüro geschaffen werden, die seit Juni 2022 Stefan Caratiola innehat. Er ist gelernter Sozialpädagoge und hat neben dem Bachelor of Arts in Sozialer Arbeit auch Mediengestaltung Digital gelernt. „Gemeinsam mit Fachleuten aus den Bereichen Journalismus, Video und Webdesign werden wir Workshops anbieten, die sich mit Medienkompetenz und der Produktion eigener Inhalte befassen“, erläutert Caratiola die nächsten Schritte. Die Plattform biete also zugleich nützliche Informationen und einen Raum, neue Hobbys auszuleben. Bereits jetzt haben Vereine und Einrichtungen der Kinder- und Jugendförderung die Möglichkeit, ihre Inhalte einzustellen. Einen Zugang zum Portal erhalten Interessierte bei Stefan Caratiola, scaratiola@neuwied.de, Telefon 02631 802 852. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrskontrolle auf der B42 in Linz führt zu Bußgeldverfahren und Verwarngeldern

Linz am Rhein. Bei der Verkehrskontrolle, die von der Polizeiinspektion Linz in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei ...

Unbesetzte Schulleiterstelle an der Robert-Koch-Schule Linz: Wie lange dauert die Vakanz noch?

Linz am Rhein. Ellen Demuth, Mitglied des Landtages (MdL) und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz, ...

Technischer Defekt setzt Lkw in Flammen: Große Verkehrsbehinderungen auf der BAB 3 bei Neustadt/Wied

Montabaur/Neustadt. Heute vormittag, gegen 11.14 Uhr, wurde die Polizeiautobahnstation Montabaur alarmiert: Eine Sattelzugmaschine ...

Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt und Brandstiftung in Bad Münstereifel: 34-Jähriger festgenommen

Bad Münstereifel. Am frühen Morgen des 19. Juni gegen 3.30 Uhr soll ein 34-jähriger Mann seine 33-jährige Ehefrau und zwei ...

Verstärkte Kontrollen in der Neuwieder Fußgängerzone wegen Radfahrern und E-Scootern

Neuwied. Am 18. Juni zwischen 11 und 18 Uhr richtete die Polizeidirektion Neuwied/Rhein ihr Augenmerk verstärkt auf die Fußgängerzone ...

Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall auf dem Roniger Weg in Linz

Linz. Am Dienstagmittag kam es an einem Engpass auf dem Roniger Weg in Linz am Rhein zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. ...

Weitere Artikel


WDS lud zum Schüler-Eltern-Infotag ein

Rengsdorf. Jeder der fünf Ausbildungsberufe und der zwei dualen Studiengänge des Unternehmens für Sondermaschinenbau konnte ...

Minigolf und mehr im Schlosspark in Dierdorf

Dierdorf. Die Stadt Dierdorf hat bekanntlich den Schlosspark erworben. Der auf der Insel befindliche Minigolfplatz ist seit ...

Vollsperrung auf der A3 bei Großmaischeid: Porsche fährt in Stauende

Montabaur / Großmaischeid. Wie die Verkehrsdirektion Koblenz berichtet, passierte der Unfall gegen 15.05 Uhr: Ein 48-jähriger ...

Kulturseite, Kindertaxi und neue Kooperationsnetzwerke: 1. Westerwald Konferenz erarbeitet Lösungsansätze

Region Westerwald. „Wir sind eine starke Region, die immer enger zusammenwächst und wirtschaftliche, touristische und soziale ...

Aus Übergang wird Dauerlösung: Wie der Wohnungsmarkt die Frauenhäuser belastet

Neuwied / Westerwald. Der extrem angespannte Wohnungsmarkt trifft auch die Hilfestruktur für Opfer von Partnergewalt, betonten ...

VG Bad Hönningen putzt sich raus

Bad Hönningen. "Gemeinsam macht das Ganze richtig Spaß", hieß es aus der Gruppe der fleißigen Bürger. "So schlecht sieht ...

Werbung