Werbung

Pressemitteilung vom 20.07.2022    

Kulturseite, Kindertaxi und neue Kooperationsnetzwerke: 1. Westerwald Konferenz erarbeitet Lösungsansätze

Was bewegt die Westerwälder? Wo können wir gemeinsam noch mehr Kräfte bündeln und unsere starke Region sicher für die Zukunft aufstellen? Fragen, die sich rund 35 Experten aus der Region im Rahmen der 1. Westerwald-Konferenz gestellt haben. Eine breite Bürgerbeteiligung soll folgen.

An der ersten WW-Konferenz nahmen 35 Vertreter verschiedener Vereine, Institutionen, Initiativen und Berufsgruppen teil. (Foto: Wir Westerwälder)

Region Westerwald. „Wir sind eine starke Region, die immer enger zusammenwächst und wirtschaftliche, touristische und soziale Entwicklungspotenziale hat “, sind sich die drei Westerwälder Landräte Dr. Peter Enders (Kreis Altenkirchen), Achim Hallerbach (Kreis Neuwied) und Achim Schwickert (Westerwaldkreis) einig. „Gemeinsam können wir der Region noch mehr Kraft verleihen.“

Beim ersten Workshop der Westerwald-Konferenz erarbeiteten die Experten aus der Region Strategien und Perspektiven für die Zukunft der Region. Die Veranstaltung war ein erster wichtiger Meilenstein für einen Entwicklungsprozess, mitgetragen durch die Bürger des Westerwalds. „Da die Zukunft der Region uns in vielerlei Hinsicht – ob in Sachen Versorgung, Mobilität, Tourismus oder Umwelt - vor Herausforderungen stellt, gilt es, diese Knackpunkte zu erkennen, Wir müssen gemeinsam anpassungsfähige Strategien zur Lösung dieser Themen entwickeln“, sagte Landrat Achim Hallerbach zur Begrüßung.

Im anschließenden Workshop wurden deshalb schwerpunktmäßig zu Themenfelder wie „Mobilität“, „Alleinstellungsmerkmale“, „Kinder und Jugend“, „regionale Identität“ sowie „Kunst und Kultur“ Lösungsansätze erarbeitet. Im Vordergrund standen dabei immer die beiden Fragestellungen „Was macht uns in der Region Westerwald aus?“ und „Welche Projekte sind für uns in Zukunft wichtig?“. So wurde zum Beispiel vorgeschlagen, ein spezielles „Taxi“ einzurichten, dass die Kinder zu den Vereinen bringt. Eine andere Anregung war die Erstellung einer Unterseite auf der „Wir Westerwälder“-Plattform, auf der alle Kunstausstellungen gelistet sind. Auch die Kooperationsnetzwerke zwischen den Touristikern und den Werbegemeinschaften könnten noch besser ausgebaut werden.



Die Ergebnisse werden nun vom „Wir Westerwälder“-Geschäftsstellenteam überarbeitet, spezifiziert und dokumentiert. „Der Workshop war ein voller Erfolg. Rund 30 Themenfelder wurden behandelt und konkretisiert. Die Teilnehmer waren wirklich sehr motiviert und konstruktiv. Wir haben einen großen Bereich abgesteckt und können nun auf einer soliden Grundlage die gemeinsame Arbeit für die Region vorantreiben", bilanzierte „Wir Westerwälder“-Vorständin Sandra Köster zufrieden.

Zum Schluss des offiziellen Workshops waren sich alle Teilnehmer einig, dass eine Fortsetzung folgen muss. Diese aktive Beteiligungsphase soll im Herbst im Stöffel-Park stattfinden. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ministerrat beschließt Änderungen im Ehrensoldgesetz

Region. Der Ministerrat hat Innenmonster Michael Eblings Vorschlag zugestimmt, das Ehrensoldgesetz zu ändern. Ziel ist es, ...

"Verteidige das Herz Europas": Demonstration gegen die AfD am Heimathaus Neuwied

Neuwied. "Verteidige das Herz Europas" setzte das Bündnis für Demokratie und Toleranz als Motto dagegen. Mehrere hundert ...

Stadt Neuwied schließt Deichtor wegen Hochwasser

Neuwied. Nach den aktuellen Hochwasservorhersagen wird der Scheitelpunkt der Hochwasserwelle Neuwied in der Nacht von Pfingstsonntag ...

Tag 2 der Heddesdorfer Pfingstkirmes: Großer Kirmesumzug

Neuwied. Nach dem Beginn der Kirmes am Freitag, wir berichteten, gab es am Pfingstsamstag nach dem Kirmes-Umzug die offizielle ...

Hochwasser an Saar und Mosel: Bereitschaft aus Altenkirchen, Neuwied und Westerwald rückte aus

Region. Vor der eigentlichen Alarmierung wurden die Brand- und Katastrophenschutzinspekteure der beteiligten Landkreise von ...

Fahrer unter Alkoholeinfluss verursacht Verkehrsunfall bei Waldbreitbach

Waldbreitbach. Am Freitagabend um 20 Uhr erreichte die Polizei Straßenhaus eine Meldung über einen verunfallten Pkw zwischen ...

Weitere Artikel


Neues Online-Portal für Neuwieds Nachwuchs

Neuwied. Das Projekt, finanziert aus dem Förderprogramm „Aufholen nach Corona“, wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Neuwieder ...

WDS lud zum Schüler-Eltern-Infotag ein

Rengsdorf. Jeder der fünf Ausbildungsberufe und der zwei dualen Studiengänge des Unternehmens für Sondermaschinenbau konnte ...

Minigolf und mehr im Schlosspark in Dierdorf

Dierdorf. Die Stadt Dierdorf hat bekanntlich den Schlosspark erworben. Der auf der Insel befindliche Minigolfplatz ist seit ...

Aus Übergang wird Dauerlösung: Wie der Wohnungsmarkt die Frauenhäuser belastet

Neuwied / Westerwald. Der extrem angespannte Wohnungsmarkt trifft auch die Hilfestruktur für Opfer von Partnergewalt, betonten ...

VG Bad Hönningen putzt sich raus

Bad Hönningen. "Gemeinsam macht das Ganze richtig Spaß", hieß es aus der Gruppe der fleißigen Bürger. "So schlecht sieht ...

Westerwälder Rezepte: Eis-gekühlte Mix-Getränke für heiße Tage

Dierdorf. Die Zutaten-Mengen gelten immer für eine Portion.

Eiskaffee
Zutaten: 1 Tasse Kaffee
2 Teelöffel Zucker
2 ...

Werbung