Werbung

Pressemitteilung vom 11.07.2022    

Kreisverwaltung Neuwied: Peter Krischer geht in den Ruhestand

22 Jahre lang war Peter Krischer bei der Kreisverwaltung Neuwied tätig. Jetzt hat Landrat Achim Hallerbach den langjährigen Fahrer sowie Druckerei- und Poststellenmitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet. „Sie waren ein Mann, dem nichts zu viel war“, lobte Hallerbach und bedankte sich „von ganzen Herzen bei einem, der gut zu uns gepasst hat“. Krischer sei immer hilfsbereit, freundlich, auf angenehme Art zurückhaltend und zuverlässig gewesen.

Landrat Achim Hallerbach (links) und die Verwaltungsmitarbeiter verabschiedeten Peter Krischer (Mitte) in den Ruhestand. (Foto: Kreisverwaltung Neuwied)

Neuwied. Krischer absolvierte nach der Schule zunächst eine Ausbildung zum Informationselektroniker beim Rasselstein. Nach der Bundeswehr war er als Lagerist und Kommissionierer bei zwei Neuwieder Unternehmen tätig, ehe er im Jahr 2000 zur Kreisverwaltung wechselte. „Ein harter Schnitt, um nicht Kulturschock zu sagen“, vermutete Hallerbach richtig. Doch Krischer fand sich schnell ein, wurde mit seiner Gelassenheit, aber auch seinem Fleiß und seiner Zuverlässigkeit zu einem „absoluten Gewinn“, wie der Landrat unterstrich. „Wenn die Sitzungsunterlagen mal wieder auf den allerletzten Drücker freigegeben worden waren, haben Sie mit den Kollegen in der Druckerei dafür gesorgt, dass doch noch alles fristgerecht fertig wurde und die Post auch teilweise persönlich an den Mann oder die Frau gebracht“, berichtete er.



Auch Birgit Eisenhuth sprach als Personalratsvorsitzende augenzwinkernd von einer „festen Größe im tiefen Keller“ und lobte „einen stets verlässlichen Kollegen, bei dem man nie zweimal nachfragen musste“.

Krischer selbst betonte, dass er immer gern in die Kreisverwaltung gekommen sei. „Da ich vorher auch unsichere Zeiten erlebt habe, war das schon sehr beruhigend. Außerdem ist die Zeit schnell herumgegangen“, sagte er und freute sich über die vielen Erinnerungsbilder, die die Kollegen für ihn herausgesucht und ausgedruckt hatten – unter anderem als er beim Karnevalsempfang im Schottenrock die Auszeichnung für das beste Kostüm entgegennehmen durfte. „Sie haben das Credo der äußersten Sparsamkeit der Verwaltung damit beeindruckend umgesetzt“, unterstrich der Landrat lachend. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mundart-Geschichte aus Heimbach-Weis: "Et Betze Betty es dud!"

Heimbach-Weis. "Nä, dat wollt kännä su rischdesch klöwe, als em Doref fezehlt wure es, dat et Betze Betty geschtorwe es. ...

IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur überreicht Abschlusszeugnisse an Ausbildungsabsolventen der Sommerprüfung 2024

Montabaur. Etwa 200 ehemalige gewerblich-technische und kaufmännische Auszubildende aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis ...

Sanierungsarbeiten an der K 42 zwischen Bennau und Köttingen bringen vorübergehende Verkehrsbeeinträchtigungen

Bennau/Köttingen. Wie der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz mitteilte, beginnen am Mittwoch, 24. Juli, umfangreiche ...

Feierliche Ausgabe der Abiturzeugnisse an der LES Neuwied

Neuwied. Nach einer musikalischen Einstimmung durch das Streichquartett der LES - Maxim Elgert, Lorena Janzen, Marlene Dirksen ...

Brutaler Angriff auf Raststätte an A3: Ehepaar schwer verletzt - Täter sind flüchtig

Bad Honnef. Gegen 20.15 Uhr kam es zu dem brutalen Vorfall, als ein Pkw direkt auf das Wohnmobil des 51-jährigen Opfers zuraste, ...

Sanierungsarbeiten legen Kreuzung in Oberhonnefeld lahm

Oberhonnefeld-Gierend. Die Sanierungsarbeiten betreffen den Bereich rund um den Friedhof in Oberhonnefeld, wo die Kreisstraße ...

Weitere Artikel


VHS Bendorf startet ins neue Semester

Bendorf. Nach Angaben der VHS Bendorf sind beliebte Kurse wie Yoga, Bodyfit, Bienenhaltung und verschiedene Mal- und Nähkurse ...

Corona im Kreis Neuwied: 343 Neuinfektionen übers Wochenende

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 572,8. Damit liegt sie wieder unter dem Landesschnitt von 639,8 (Vorwoche: ...

Neustadt (Wied): Per Verlängerungskabel Strom geklaut

Neustadt (Wied). Am Sonntagmorgen (10. Juli) bemerkte laut einer Pressemitteilung der Polizei Neuwied der bestohlene Bewohner ...

Zeugen gesucht: Betrunken auf der B42 zwischen Bendorf und Neuwied unterwegs

Neuwied. Laut Pressemitteilung der Polizei hatten Zeugen gemeindet, dass ein grauer Peugeot auf der B42 aus Richtung Bendorf ...

FV Engers schießt sich warm: 11:0 gegen im ersten Vorbereitungsspiel

Neuwied-Engers. Die Tore gegen den Rheinlandligisten erzielten Delil Arbursu (2), Goran Naric (2), Kevin Lahn, Sören Klappert, ...

FFC Neuwied wird zehn Jahre alt und feiert runden Geburtstag

Neuwied. Es ist sicherlich kein Geheimnis oder aus der Luft gegriffen, dass der Fußball in Deutschland die Sportart Nummer ...

Werbung