Werbung

Nachricht vom 08.07.2022    

Neues Impfzentrum im Kreis Neuwied: Standort ist gefunden

Für viele ist es bereits in Vergessenheit geraten. Aber ja, es gibt sie noch: Impfzentren. Für das geplante neue Impfzentrum im Kreis Neuwied wurde nun ein Standort gefunden: Wie Landrat Achim Hallerbach mitteilt, soll die zentrale Anlaufstelle im September im "Hammergraben" des Neuwieder Stadtteils Niederbieber eröffnen.

Landrat Achim Hallerbach und die neue Impfkoordinatorin Sabrina Kahn aus dem Gesundheitsamt vor dem künftigen Impfzentrum des Kreises in Niederbieber. (Foto: privat)

Kreis Neuwied. Wie bereits berichtet, lief schon seit einiger Zeit die Suche nach einem neuen Impfzentrum (IZ) für den Kreis Neuwied. Nun ist wurde ein Standort gefunden. Bei dem Objekt handelt es sich um ein derzeit leerstehendes Bürogebäude im Eigentum der städtischen Wohnbaugesellschaft GSG. Die Immobilie liegt gegenüber dem ehemaligen Autohaus Kögler und bietet optimale Voraussetzungen.

"Wir können hier relativ schnell einziehen, ohne vorher noch aufwendigen Messebau betreiben zu müssen, wie in unserem früheren, von der Kapazität her doppelt so großen IZ in Oberhonnefeld", berichtet der Landrat, der sich ausdrücklich beim Neuwieder Stadtvorstand für die gute Zusammenarbeit bedankt. Die Stadt Neuwied wird zwei Drittel des großen Gebäudes für ihre eigenen Zwecke nutzen.

Acht Impfkabinen, Wartebereiche, genügend Parkplätze, Anbindung an ÖPNV
Im künftigen IZ am Hammergraben sollen acht Impfkabinen eingerichtet werden. Zudem sind Räume für An- und Abmeldung sowie großzügige Wartebereiche vorhanden. Auch Parkplätze stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung. Eine Bushaltestelle ist in unmittelbarer Nähe. Alle Räumlichkeiten mit Publikumsverkehr befinden sich im Untergeschoss und sind barrierefrei erreichbar. "Optimal", findet Landrat Achim Hallerbach, der mit dieser Beschreibung gleichzeitig Sabrina Kahn meint.

Die Kollegin aus dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung wird das IZ als neue Impfkoordinatorin leiten. "Sie hat während der Pandemie schon an verschiedenen Stellen ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt und ist genau die richtige Frau für diese Aufgabe", ist Hallerbach überzeugt. Er freut sich auch, dass Kahn mit Marcus Broich ein engagierter Kollege aus der Kreisverwaltung als Stellvertreter zur Seite steht.



Gerüstet für "Impfansturm"
Der Landrat macht darüber hinaus darauf aufmerksam, dass es neben dem neuen IZ bereits das von den drei Westerwälder Landkreisen gemeinsam betriebene IZ in Hachenburg gibt. Mit diesem sollen vor allen Menschen aus den Verbandsgemeinden Puderbach und Dierdorf angesprochen werden. Außerdem gehen Fachleute davon aus, dass 60 Prozent der Impfungen im Herbst und Winter von niedergelassenen Ärzten und in Apotheken verabreicht werden. "Verschiedene Ärzte werden mit den Kommunen entsprechende Impfangebote aufbauen, sodass wir hier eine weitere, sehr starke Säule und insgesamt ein flächendeckendes Angebot haben werden", sagt Landrat Achim Hallerbach.

Zum wiederholten Male appelliert er in diesem Zusammenhang an seine Mitbürger, sich impfen zu lassen. "Schützen Sie sich! Die Wirksamkeit der Impfstoffe ist von keinem vernünftigen Menschen mehr zu bestreiten. Und nur weil wir im Land mittlerweile eine Grundimmunisierung von fast 85 Prozent der Erwachsenen erreicht haben, sind die Auswirkungen der derzeit wieder hohen Fallzahlen überschaubar", macht er deutlich. Er weist außerdem darauf hin, dass es jetzt für alle Menschen ab 60 Jahren eine offizielle Empfehlung zur Viertimpfung gibt.

Wer seinen Schutz mit einem zweiten Booster deutlich erhöhen möchte, sollte sich an seinen Arzt oder seine Apotheke wenden oder unter www.impfen.rlp einen Termin vereinbaren.

(PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Das Weihnachtsdorf Waldbreitbach erstrahlt wieder festlich

Waldbreitbach. Der Musikverein Wiedklang begleitete den Zug, in dem neben Einheimischen und zum Teil weit angereisten Besuchern, ...

Bei Verkehrsunfall in Bendorf verletzten sich drei Personen

Bendorf. Am Freitagnachmittag gegen 17. 15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 42, bei dem drei Personen leicht ...

Mehr als 100 Kinder sangen für Patienten im KHDS

Dierdorf. Eine schöne Abwechslung vom Krankenhausalltag haben Schüler der Gutenberg-Grundschule und des Martin-Butzer-Gymnasiums ...

1000 Jahre Irlich: Ulrich Adams stellt neuen Bildband vor

Neuwied. An dem umfassenden Werk war auch Peter Artelt, der im Sommer verstarb, beteiligt. Bevor Adams zu einer öffentlichen ...

Erstmalig wählen Kids ihre Jugendvertretung auf VG Linz-Ebene

VG Linz. Die Wahl findet am kommenden Montag, 28. November, ab 17.30 Uhr statt. Ort ist der Sitzungssaal der VG in Linz. ...

Zum 1. Januar löst das Bürgergeld die Grundsicherung ab

Vanessa Ahuja, Vorständin für Geldleistungen bei der Bundesagentur für Arbeit, erklärt dazu: "Wir haben nun Klarheit und ...

Weitere Artikel


Fahnen zur Kirmes: Niederbieberer schmücken ihre Häuser

Neuwied-Niederbieber. Wie auch im vergangenen Jahr, verlost der Verein wieder sechs Verzehrgutscheine unter den Teilnehmenden, ...

Neues Muskuloskelettales Zentrum im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Neuwied. Was verbirgt sich hinter diesem Zungenbrecher – kurz „MSZ“? Bei der muskuloskelettalen Betrachtung des Menschen ...

Neuwahlen bei der CDU Rheinbreitbach: Bernhard Groß folgt Ulrike Jossen

Rheinbreitbach. Groß stehen im neu gewählten Vorstand Heike Riznar und Kai Kamphausen als stellvertretende Vorsitzende, Schatzmeister ...

Unkeler CDU ehrte Parteijubilare bei der Jahreshauptversammlung

Unkel. "Die Drei haben durch ihr Wirken das Ortsbild von Unkel entscheidend geprägt“, erinnerte CDU-Vorsitzender Wolfgang ...

Unkel: Verkehrsrowdy auf dem Erpeler Ley-Plateau

Erpel. Nach kurzer Zeit hörte die Zeugin lautes Reifenquietschen und beobachtete, dass das Fahrzeug gegen einen Begrenzungspfosten ...

Neuer Vorstand der CDU Unkel traf sich zur Klausurtagung

Unkel. Der neue Vorstand wurde bei der Jahreshauptversammlung der CDU Unkel gewählt. Prof. Dr. Wolfgang von Keitz bleibt ...

Werbung