Werbung

Pressemitteilung vom 02.07.2022    

Vorbereitung aufs "Spiel der Spiele" läuft: Reichlich Arbeit für den FV Engers

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Und zweifellos ist es für den FV Engers ein sehr großes Ereignis, wenn die „Jungs vom Wasserturm“ im DFB-Pokal die Profis von Arminia Bielefeld empfangen (Sonntag, 31. Juli,15.30 Uhr, Stadion Oberwerth, Koblenz). Trotz aller Vorfreude: Für den Verein bedeutet das im Vorfeld jede Menge Arbeit.

Der erweiterte Vorstand des FV Engers hat bei einem ersten Organisationstreffen die verschiedenen Aufgaben auf die einzelnen Mitglieder verteilt. Bis zum Pokalspiel wollen sie sich wöchentlich treffen. (Fotos: Ulf Steffenfauseweh / DFB)

Neuwied-Engers. „Lasst uns das Spiel und den ganzen Tag zu einem unvergesslichen Höhepunkt unserer Vereinsgeschichte machen“, appelliert Club-Chef Martin Hahn. Was er seinen Mitstreitern damit auch sagen will: An die Arbeit! Denn der Vorstand und seine zahlreichen Helfer haben bis zum großen Spiel noch viel zu tun.

89 Seiten dick ist die Agenda, die Heinz Keuler und Stefan Herschbach kürzlich von einem DFB-„Briefing“ für Amateur-Clubs in Offenbach mitgebracht haben. Darin sind alle Vorgaben aufgeführt, die der FVE bei einem solchen Spiel als Heimteam umsetzen muss – punktgenau: von der Schiedsrichterbetreuung über die Presseakkreditierungen, vom Catering über die Parkraumbewirtung, die Balljungenaufstellung, das WLAN-Netz, die Securityanforderungen und und und. Das Stadion muss komplett neu beschildert werden. Kann Werbung der eigenen Sponsoren angebracht werden? Da, wo keine der insgesamt neun TV-Kameras filmt (also innen praktisch nigends).

Diese haarkleinen Vorgaben waren auch der Grund, dass die Entscheidung, nicht im Neuwieder Stadion, sondern in Koblenz zu spielen, relativ alternativlos war. Auf dem Profifußball-erprobten Oberwerth ist einfach mehr Infrastruktur vorhanden. Auch TuS und Rot-Weiß Koblenz zeigten sich bei Vortreffen sehr kooperativ. Das macht es einfacher - aber noch lange nicht leicht. Oder wie es Vorstandsmitglied Henning Wirges nach dem ersten Treffen des Organisationsteams leicht durchpustend ausdrückte: „Ohne Unterstützung wären wir als Amateurverein wohl aufgeschmissen.“

Trumpfkarten bei der Vorbereitung
Da aber haben die Engerser eine Trumpfkarte in der Hinterhand, die ihnen schon oft geholfen hat: APA. Der Neuwieder Werbemittelhersteller stattet jährlich mehr als 100 DFB-Events aus, und es dürfte wohl niemanden geben, der mehr Erfahrung rund um die Organisation von Pokalspielen hat. Das von zwei Engersern gegründete Unternehmen hat dem FVE jetzt seinen Mitarbeiter Jens Schalk als freundlichen Berater an die Seite gestellt - einen Profi mit langjähriger Erfahrung im Pokalgeschäft. „Für uns Gold wert“, waren sich die Vorstände nach dem Treffen einig.



Unverzichtbar sind auch die „Mädels“ vom SV Rengsdorf. Sie haben schon oft bei den Grün-Weißen mit angepackt, und Vorstandsmitglied Horst Aschkowski berichtete, dass auch am 31. Juli wieder 40 bis 50 fleißige Helferinnen vom befreundeten Club dabei sein werden.
Marketing, Ticketdruck und –verkauf, Fanbustransfer, Sponsorenakquise, Absprachen mit den Bielefelder Gästen: Es bleibt noch genug zu tun. Auch ein eigenes Stadionheft soll erstellt werden, und bei der Verpflegung im Stadion legen die Verantwortlichen Wert auf Qualität. „Wir wollen uns gut präsentieren“, macht Vereinschef Martin Hahn klar. Das Spiel ist eben keins wie jedes andere. Und der Tag soll nichts weniger ein unvergesslicher Höhepunkt der Vereinsgeschichte werden.


Kartenvorverkauf startet bald!
Am 31. Juli empfängt der FV Engers in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals die Arminia aus Bielefeld. Der Kartenvorverkauf dafür startet am 7. Juli. Tickets gibt es ab dann in Engers bei der Provinzial-Geschäftsstelle Martin Hahn und im Kiosk 56 (beide Alleestraße) sowie an der Agip-Tankstelle in Heimbach-Weis (Engersgaustraße). Am 7. und 8. Juli finden darüber hinaus jeweils von 16 bis 20 Uhr Sonderverkaufsaktionen im Engerser Vereinsheim statt. Karten können außerdem – ebenfalls ab dem 7. Juli - auf elektronischem Wege reserviert werden. Die Infos hierzu sind auf der Homepage des Vereins zu finden.

Die Preise sind bewusst moderat gehalten.
Die Karten kosten:
Stehplatz: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro
Haupttribüne: 30,- Euro, ermäßigt 25 Euro
Sitzplatz Gegengerade: 20 Euro, ermäßigt 15 Euro
VIP-Package: 150 Euro
Außerdem werden Dauerkarten für die kompletten 15 oder 16 Heimspiele des FV Engers in der kommenden Oberligasaison (Pokalspiel exklusive) angeboten für 110 Euro, ermäßigt 80 Euro.

Der Gast aus Bielefeld hat zunächst 1500 Tickets angefordert.
Von den Zuschauereinnahmen des Spiels werden die Schiedsrichterkosten bezahlt. Darüber hinaus verbleiben 10 Prozent beim DFB. Die verbleibenden Verkaufserlöse dürfen sich dann der FV Engers und Arminia Bielefeld teilen. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Hochkarätiges B-Juniorinnen Turnier des SV Wienau in Dierdorf

Dierdorf. Zu diesem Zwecke empfangen die B-Juniorinnen unter Coach Frank Muscheid, namhafte Teams zum Saison-Vorbereitungsturnier ...

Yoga im Herbst - Kurse starten in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Die Teilnehmenden gelangen zu einem besseren Körpergefühl, kräftigeren Muskeln, höherer Flexibilität und tieferer ...

Einweihung des Sportplatzes in Willroth: Freude über Naturrasen

Region. Neben der Verringerung der Verletzungsgefahr zählen laut dem Pressetext der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Traditionsmannschaft gastiert am 19. August zu einem Benefizspiel in Neitersen

Neitersen. Marco Schütz, Vorsitzender des Fußballkreises Westerwald/Sieg und inzwischen Vizepräsident im FVR, sah in seinem ...

LG Rhein-Wied: Anna-Lena Theisen ist so schnell wie noch keine LG-Läuferin

Neuwied. Auf der offiziell vermessenen Zehn-Kilometer-Strecke in Wendlingen belegte Anna-Lena Theisen in 36:11 Minuten Rang ...

Sportschützen Burg Altenwied ziehen positive Bilanz

Strauscheid. Auf dem Olympia-Schießstand in München-Hochbrück bewies Udo Bonn einmal mehr sein Talent in der Olympischen ...

Weitere Artikel


"Kirche im Grünen" am Naturerlebnispfad in Dürrholz

Dürrholz. Die Resonanz war entsprechend und so kamen annähernd 100 Personen, darunter sehr viele junge Familien mit ihren ...

Sportschützen Raubach feiern drei Deutsche Meister-Titel

Raubach / Philippsburg. Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause, ohne Wettkämpfe und mit nur sehr begrenzten Trainingsmöglichkeiten, ...

Zwei Westerwälder Fußballfreunde auf Verbandstag des FV Rheinland ausgezeichnet

Region. Soeben wurden zwei Sportkameraden aus dem Fußballkreis Westerwald-Sieg und dem Fußballkreis Westerwald/Wied ausgezeichnet. ...

Rhein-Kaufhaus: Neue regionale Online-Einkaufsplattform in Bad Honnef

Bad Honnef. Gemeinsam mit strategischen Partnern – dem Einzelhandelsverband Bonn Rhein-Sieg-Euskirchen, der IHK Bonn/Rhein-Sieg ...

Freudentag in Nauort: Ländliche Hausarztpraxis eröffnet

Region. Nachdem bekannt geworden war, dass der bis dahin praktizierende Hausarzt Dr. Volker Kuch seine Praxis aus Altersgründen ...

Jörg Dittrich vom Lauftreff Puderbach ist Klassensieger M60 in Dänemark

Hvide Sande/Puderbach. Die Rennen werden am Sandstrand der Nordseeküste ausgetragen und beginnen und enden im kleinen Fischer- ...

Werbung