Werbung

Nachricht vom 28.06.2022    

Selbsthilfegruppe Phoenix Neuwied nimmt am Pilot-Projekt "Selbsthilfe digital" teil

Dank der Unterstützung der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat eine neue Phase in der Gruppengeschichte der Selbsthilfegruppen begonnen: Es soll die Möglichkeit gegeben werden, mittels Videositzung online am Gruppentreffen teilzunehmen. Denn vor allem durch Corona wurde die Arbeit der Selbsthilfegruppe Phoenix Neuwied vor große Herausforderungen gestellt.

Symbolbild: pixabay

Neuwied. Aus den Erfahrungen der Corona Pandemie hat die AOK Reinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse deswegen zusammen mit den Selbsthilfe-Kontaktstellen des Paritätischen Wohlfahrtsverbands die Initiative ergriffen, um Selbsthilfegruppen als Alternative einen vereinfachten Zugang zu virtuellen Treffen zusätzlich zu ermöglichen.

Über eine eigens dafür entwickelte App können sich die Teilnehmenden mit einem einzigen Klick mit der Videositzung der Gruppe verbinden. Zu den fest vereinbarten Gruppenterminen können die Mitglieder vor Ort oder alternativ online von zu Hause an den Gruppensitzungen teilnehmen. Durch die eigens dazu entwickelte App können auch, genauso einfach, spontane Treffen von einzelnen Gruppenmitgliedern durchgeführt werden.

Vorherige Einweisung durch Projektleiter
Vor der Teilnahme am Pilotprojekt "Selbsthilfe digital" bekamen die einzelnen Gruppenmitglieder eine kurze Einweisung in das Programm und wurden durch den Projektleiter Herrn Burg bei allen technischen Problemen sowie zu Fragen zum Internetzugang unterstützt. Auch in Fällen fehlender Ausstattung wurden Lösungen gefunden, sodass niemand auf die Teilnahme an den Gruppen Sitzungen verzichten muss.

Auch bei der Selbsthilfegruppe Phoenix Neuwied gibt es Teilnehmer, die im Rahmen des Pilotprojektes "Selbsthilfe digital" erstmals mit den neuen Medien in Kontakt kamen und ein Tablet in der Hand hatten. Trotzdem wurde festgestellt, dass auch diese Nutzer bereits nach wenigen Gruppensitzungen von den digitalen Möglichkeiten begeistert waren. Natürlich ziehen die Teilnehmenden die Gruppentreffen vor Ort vor, wenn diese uneingeschränkt möglich sind.

Durch die App "Selbsthilfe digital" steht den Betreuenden nun ein unkompliziertes alternatives Angebot zur Verfügung. Durch das digitale Angebot werden - anders als bei klassischen Telefonkonferenzen - neben der Sprache auch Videobilderübertragen. Dadurch wird die Gruppenarbeit zukünftig vereinfacht. Das Projekt "Selbsthilfe digital" wird durch die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland - Die Gesundheitskasse aus Mitteln der Selbsthilfeförderung mit 73.000 Euro unterstützt.



Wer kann zu uns kommen?
Jeder Betroffene kann zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch in die Selbsthilfegruppe kommen. Nur Mut, der erste Schritt ist immer der schwerste. Jeder Betroffene ist diesen Weg gegangen und die, die geblieben sind, fühlen sich wohl in der Gruppe.

Die Treffen finden alle 14 Tage freitags von 18 bis 20 Uhr in den Räumen des Mehrgenerationenhaus (MGH) Neuwied statt. Der Eingang ist "An der Matthiaskirche 1", beim Kinderhaus, Türe rechts.

Eine Kontaktaufnahme ist unter der Telefonnummer 0163/4824608, per E-Mail unter SHGPhoenixNeuwied@web.de und bei der , Neuwieder Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfe des Caritasverbandes Neuwied, möglich. Weitere Informationen auch unter www.shg-phoenixneuwied.de.

Die Ziele sind:
Einen besseren Umgang mit der Erkrankung und ihren Folgen zu finden.
Eine Verbesserung der Befindlichkeit und der persönlichen und beruflichen Situation beziehungsweise der Lebensumstände.
Eine Stärkung des Selbstwertgefühls, das nur allzu oft durch die Erkrankung und deren Folgen gelitten hat.

Eine telefonische Anfrage zum Besuch der Gruppe ist zurzeit erbeten, da durch COVID die Räumlichkeiten nicht im üblichen maß genutzt werden können. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Herbstferien: Fünftägige Jugendbildungsreise in die Toskana

Altenkirchen. In den Herbstferien Spaß haben, Freunde treffen und dabei etwas lernen: Genau diese Kombination bietet die ...

Halbseitige Sperrung der Eisenbahnunterführung Bad Hönningen Süd

Bad Hönningen. Im Zuge einer zwingend notwendigen Baumaßnahme durch die Deutsche Bundesbahn AG wird die Fahrbahn unter der ...

Corona im Kreis Neuwied: Derzeit 2348 aktuelle Fälle

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 231,5 (Vortag: 225,5). Damit liegt sie unter dem Landesschnitt ...

Moderne Glaskunst in historischem Gotteshaus: Führungen in Feldkirche

Neuwied. Die Bombardierungen des Zweiten Weltkriegs zerstörten die damaligen Glasfenster des Gotteshauses, deren Ursprünge ...

"Buch und Billig" kommt wieder nach Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. In gewohnter Weise kann in der reichhaltigen Bücherauswahl gestöbert oder in der Kaffeeecke geklönt ...

Saftige Bußgelder drohen: Kreis warnt vor Wasserentnahmen aus Flüssen und Bächen

Kreis Neuwied. Mahlert bittet außerdem darum, unerlaubte Entnahmen der Kreisverwaltung zu melden. Aufgrund solcher Hinweise ...

Weitere Artikel


Liberaler Stammtisch: FDP sucht Gespräche mit Jugendvertretung und Eine-Welt Linz

Linz. Die FDP der Verbandsgemeinden Linz, Unkel und Bad Hönningen hielt kürzlich ihren Liberalen Stammtisch ab. Bei diesem ...

Dubioser Unfall bei Harschbach forderte Rettungskräfte

Harschbach. Anwohner hatten einen Knall gehört, das Fahrzeug entdeckt und die Polizei und den Rettungsdienst alarmiert. Die ...

Westerwälder Rezepte: Frischkäse-Torte mit Aprikosen und Löffelbiskuits

Zutaten:
110 Gramm Zucker
125 Gramm Butter, zerlassen
330 Gramm Frischkäse
250 Milliliter Orangensaft (von 3 frisch gepressten ...

Tödlicher Unfall bei Niederbreitbach: 23-Jähriger Radfahrer stirbt noch an der Unfallstelle

Niederbreitbach. Laut Polizei Straßenhaus war der junge Mann in der Nacht gegen 2.45 Uhr auf der Landesstraße in Richtung ...

Neuwieder Kinder haben Spaß beim Lesesommer - Auch dieses Jahr wieder

Neuwied. "Der Lesesommer hat sich seit 2008 zu einem echten Erfolgsmodell der landesweiten Sprach- und Leseförderung entwickelt", ...

Wiedersehen in der Heilpädagogischen Kita Neuwied

Neuwied. Durch Zufall erfuhr Patrick Kotas von der bestehenden Diskussion, die heilpädagogischen Plätze als Sonderform abzuschaffen ...

Werbung