Werbung

Nachricht vom 24.06.2022    

Premiere in Oberhonnefeld: Theatergruppe Urbach serviert Sketche statt Komödie

Von Angela Göbler

Auf diesen Tag haben sie lange gewartet: Ab Freitag, 24. Juni, können die Mimen der Theatergruppe im Kirchspiel Urbach endlich wieder nach der Corona-Zwangspause die Bühnenbretter erklimmen. Und doch ist diesmal alles ein bisschen anders, den statt der frechen Komödien den letzten Jahren serviert die Truppe diesmal eine Sketche-Parade und muss leider auch auf ihren angestammten Heimspielort in Urbach verzichten.

Auf zur Sketchparade! (Fotos: Angela Göbler)

Urbach / Oberhonnefeld-Gierend. „Dafür haben wir gebrannt“, seufzt Ensemble-Mitglied Anke Marmé, sichtlich erleichtert, endlich wieder in den Theaterring steigen zu können, denn die ganze Truppe hat in der Corona-Zeit das Proben und die Auftritte schmerzlich vermisst. 2020, als die Pandemie einsetzte, standen die Urbacher gerade vor der Generalprobe ihrer 15. Produktion, „Liebe nach Gutdünken“ sollte auf dem Spielplan stehen und nicht nur die eingefleischten Fans der Theatergruppe begeistern. Dafür hatten die Aktiven sich eigens ein neues Bühnenbild machen lassen, eine große Fotowand für den perfekten Hintergrund – und dann: Alles aus. Das Bühnenbild, die Ausstattung und Requisiten stehen verpackt in Kisten und Kartons, die Kostüme sind eingemottet, die Textbücher weggestellt.

Rausholen werden die Urbacher sie beim Neustart noch nicht, denn der kam leicht improvisiert und komplett anders als gewohnt: Auf ihr Heimspiel in der Urbacher Sporthalle beim Jugendheim müssen die Theaterfans verzichten, denn hier werden gerade Flüchtlinge betreut. Und im Frühjahr, wenn die Gruppe sonst in ihr Theaterjahr startet, wusste noch niemand so genau, wie sich die Pandemie-Bestimmungen so entwickeln.

Um trotzdem auftreten zu können, haben die Urbacher auf die Sketch-Alternative zurückgegriffen: Um dem Publikum wieder etwas bieten und die eigene Spiellust befriedigen zu können, kam die Idee mit der Sketch-Parade zustande. 14 kurze, witzige, ironische oder skurrile Szenen mit 40 Rollen bilden die Basis für einen etwas alternativen Theaterabend mit der Kirchspielsgruppe. Oder haben Sie sich schonmal gefragt, ob das Tragen großer Hüte eine neue Jobrichtung sein könnte und was passiert, wenn eine internet-schlaue Großstadtfrau auf einen naturverbundenen Jäger trifft? Zudem muss eine Kuh „an die Frau“ gebracht werden, ein Bauer wundert sich übers Pech am Freitag, dem 13., und vieles mehr.



Und die Entscheidung für die Sketche war gut so: Dank diverser Corona-Fälle in ihren Reihen hätten die Mimen das komplett aus Hauptrollen bestehende, große Stück wahrscheinlich gar nicht aufführen können. Die Sketche jedoch sind flexibel genug, um auch kurzfristig zu improvisieren.

Die Zuschauer müssen sich indes um Corona wenig Sorgen machen: Sowohl in Oberhonnefeld als auch in Brückrachdorf wird es genug Platz geben, um einander nicht auf die Pelle rücken zu müssen, die Theatergruppe hat die Raumaufteilung großzügig kalkuliert. Karten gibt es trotzdem noch. Kurzentschlossene Theaterfans werden gerne in den Vorstellungen begrüßt. (agoe)

Die Aufführungstermine:

Oberhonnefeld-Gierend, Kultur- und Jugendzentrum:
Freitag, 24. Juni, 20 Uhr,
Samstag, 25. Juni, 20 Uhr
Sonntag, 26. Juni, 15 Uhr

Brückrachdorf, Sängerhalle
Freitag, 8. Juli, 20 Uhr
Samstag, 9. Juli, 20 Uhr
Sonntag, 10. Juli, 15 und 19 Uhr

Die Karten kosten 10 Euro an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei Schreibwaren Zerres in Puderbach, der Westerwaldbank in Dierdorf und Blumen Weber in Oberhonnefeld.


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Andrea-Berg-Gala und Wacken: Erfolgserlebnisse für "Höhner"-Sänger aus Westerwald

Region. Was für eine Woche für Patrick Lück, dem Westerwälder Sohn, der seit geraumer Zeit zusammen mit Henning Krautmacher ...

Spitzen der Literaturverbände trafen sich in Engers

Neuwied-Engers. Am Veranstaltungsort angekommen, wurden sie von Akademieleiter Rolf Ehlers begrüßt, der die Akademie den ...

Neuwieder Band "Grauwacke" knüpft an historisch-wildbewegte Rockmusik an

Neuwied. Bei den Mitgliedern der Oldieband handelt es sich um jung-gebliebene "Rocker", die zwar durchaus graue Haare, ...

Die Neuwieder Künstlergruppe „Kultu(h)r“ präsentiert neue Arbeiten auf dem Luisenplatz

Neuwied. Folgende Künstlerinnen und Künstler werden Aquarell-, Acryl-, Pastell- oder Ölbilder ausstellen: Elke Döbbeler, ...

„Wake Up“-Festival am 19. und 20. August auf dem Freizeitgelände in Linkenbach

Linkenbach. In den vergangenen Jahren wurden am Festival-Wochenende bis zu 800 friedlich feiernde Musik- und Kulturbegeisterte ...

Kindermusical "Die Piratenprinzessin" auf dem Schlosshof Engers

Neuwied-Engers. Lucy, die Tochter des berühmten Piraten White Bird, soll bald das Kommando übernehmen und die erste Piratenkapitänin ...

Weitere Artikel


Evangelisches Krankenhaus Dierdorf/Selters eröffnet Endoskopie in Dierdorf

Dierdorf. Die Innere Abteilung am Standort Dierdorf selbst wurde bereits im November 2021 eröffnet und war ab dort an sieben ...

Loewenherz-Stiftung: Ehrung für Fiona Isabel Schäfer und Lisa Laß aus der Blaulicht-Familie

Kreis Neuwied. Das Ehrenamt ist das Fundament unserer Gesellschaft. Und innerhalb des Ehrenamtes nimmt die sogenannte Blaulicht-Familie ...

Bistum Trier stellt Neuauflage seines "Sterberituale": Neuwieder Arzt beteiligt

Trier/Neuwied. Eine weitere Neuerung sind die Feier von Abschied und Segen für ein verstorbenes Kind sowie Kinder, die tot ...

Minigolfplatz Freilingen – Freizeitvergnügen für Groß und Klein

Freilingen. Die beiden Lebenspartner haben den Minigolfplatz vom Verkehrsverein gepachtet, der auch Träger des Campingplatzes ...

"Wenten 2040": Windhagen zieht Bürger bei Planung mit ein

Windhagen. Herr Dr. Kohler stellte im Rahmen der Veranstaltung zunächst die bisherigen Entwicklungsprozesse, die zum Teil ...

"Döner mit Diedenhofen": Neues Gesprächsformat startet in Unkel

Unkel. Die erste Runde startet am 30. Juni ab 19 Uhr schräg gegenüber vom Bürgerbüro Unkel in Sultans Grill in der Frankfurter ...

Werbung