Werbung

Nachricht vom 23.06.2022    

"ELVIS" lebt auf der Leinwand und im Asbacher Kinofoyer

Von Janina Kehrbaum

Er gilt als der größte Musiker aller Zeiten. Bekannt unter dem Namen "King of Rock 'n' Roll" oder kurz "The King": Elvis Presley. Jetzt bekommt Elvis ein filmisches Denkmal. Das Cine5 Asbach konnte es sich für die Vorpremiere natürlich nicht nehmen lassen, "unseren" Elvis alias Jonny Winters zur Premiere einzuladen und auftreten zu lassen.

Das Asbacher Kinofoyer wurde zur großen Bühne für Jonny Winters. Auch seine und vor allem Elvis-Fans kamen zur Show. (Fotos: jke)

Asbach. Seit dem heutigen Donnerstag (23. Juni) ist das Biopic unter der Regie von Baz Luhrmann in allen deutschen Kinos zu sehen. Luhrmann ist bekannt für seine opulenten Produktionen und zeichnet nun in knapp zweieinhalb Stunden das Leben von Elvis nach.

Allerdings nicht aus der Perspektive von Elvis selbst, sondern aus der Sicht seines Managers Colonel Parker, gespielt von Tom Hanks. Parker hatte Elvis, der im Film von Austin Butler gespielt wird, Mitte der 50er-Jahre bei einem kleinen Auftritt in Tennessee entdeckt. Das Potential von Elvis und vor allem sein Hüftschwung sind einmalig. Das erkennt auch Colonel Parker, der den jungen Elvis ab sofort vermarktet. Als Manager, der quasi ausschließlich an den Profit denkt, drängt er Elvis mehr und mehr ins Rampenlicht, was dem Musiker mit der Zeit schlichtweg zu viel wird. "The King" entfremdet sich immer mehr, was viele Konflikte mit sich bringt.

Vor Filmstart noch eine extra "Elvis-Show" im Cine5
Damit die regionalen Elvis-Fans voll und ganz auf ihre Kosten kamen, hat es sich das Cine5 in Asbach nicht nehmen lassen, den Kircheiber Elvis Presley, Jonny Winters, einzuladen. Prunkvoll und stilgerecht im 50er-Jahre Elvis-Look, bot Winters den Fans im Kinofoyer zu Beginn eine Show, um sich bereits auf den Film einzustimmen. Dass Jonny Winters bei der Vorpremiere auftritt, war für Theaterleiter Walter Winters bereits im Vorhinein selbstverständlich: "Wenn ich an Elvis denke, dann auch automatisch an Jonny Winters, das ist ja klar".



Musiker Winters entertainte unter anderem mit Songs, wie "Rubberneckin'", "Viva Las Vegas", "In the Ghetto" oder "Always on my Mind". Für Jonny Winters war es eine Ehre eingeladen zu sein. "Ich bin auch froh, dass es immer wieder Neuerscheinungen über Elvis Presley gibt. Nur so kann die Legende am Leben bleiben. Der Film wird gehyped und ist zeitgerecht so produziert worden, dass ihn auch junge Leute schauen und vielleicht auch Fans werden", betonte Winters.

Nach unzähligen "Zugabe"-Rufen musste Winters seinen Auftritt jedoch frühzeitig beenden, damit der Filmstart nicht verpasst wurde. Mit reichlichen Snacks ging es in den Saal. Trotz des doch wunderschönen Sommertages war der Kinosaal gut gefüllt, was für den Auftritt von Winters und vor allem für den Film "Elvis" spricht. Der Film ist also großes Kino auf fast allen Ebenen. (jke)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Asbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mundart-Geschichte aus Heimbach-Weis: "Et Betze Betty es dud!"

Heimbach-Weis. "Nä, dat wollt kännä su rischdesch klöwe, als em Doref fezehlt wure es, dat et Betze Betty geschtorwe es. ...

IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur überreicht Abschlusszeugnisse an Ausbildungsabsolventen der Sommerprüfung 2024

Montabaur. Etwa 200 ehemalige gewerblich-technische und kaufmännische Auszubildende aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis ...

Sanierungsarbeiten an der K 42 zwischen Bennau und Köttingen bringen vorübergehende Verkehrsbeeinträchtigungen

Bennau/Köttingen. Wie der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz mitteilte, beginnen am Mittwoch, 24. Juli, umfangreiche ...

Feierliche Ausgabe der Abiturzeugnisse an der LES Neuwied

Neuwied. Nach einer musikalischen Einstimmung durch das Streichquartett der LES - Maxim Elgert, Lorena Janzen, Marlene Dirksen ...

Brutaler Angriff auf Raststätte an A3: Ehepaar schwer verletzt - Täter sind flüchtig

Bad Honnef. Gegen 20.15 Uhr kam es zu dem brutalen Vorfall, als ein Pkw direkt auf das Wohnmobil des 51-jährigen Opfers zuraste, ...

Sanierungsarbeiten legen Kreuzung in Oberhonnefeld lahm

Oberhonnefeld-Gierend. Die Sanierungsarbeiten betreffen den Bereich rund um den Friedhof in Oberhonnefeld, wo die Kreisstraße ...

Weitere Artikel


Westerwaldwetter: Unwetterartige Niederschläge drohen

Region. Bereits ab dem späten Nachmittag können sich am Donnerstag kräftige Schauer und Gewitter bilden, die örtlich unwetterartigen ...

"Zurück zum Ursprung": Schützengilde Raubach plant Schützenfest mit neuem Konzept

Raubach. Alles neu oder besser, alles auf Anfang: So heißt es bei den Raubacher Schützen in Sachen Schützenfest 2022. Nach ...

Wolfsrudel Puderbach wieder aktiv

Puderbach. „Wir haben vergangene Woche mit der Wiedereröffnung unserer Heimspielstätte den Trainingsbetrieb gestartet und ...

Mit Angst und ohne Auto in die Zukunft

Neuwied. Zunächst freute sich der Künstler über die schöne Location und dass die voll besetzte Abtei keine orthodoxe Kirche ...

IHK Neuwied: Steuerberatersprechtage für Existenzgründer

Neuwied. Teilnehmen können Existenzgründer und Unternehmer, die sich vor kurzem selbstständig gemacht haben. Die Jungunternehmer ...

Dürrholz: Diebstahl einer Rüttelplatte

Dürrholz. Nach jetziger Spurenlage haben die Täter die Platte mit einem Fahrzeug herausgezogen. Zeugen werden gebeten, mögliche ...

Werbung