Werbung

Nachricht vom 22.06.2022    

Segelfreizeit vom Neuwieder Hospizverein: Auf dem Ijsselmeer mal alles vergessen

Den Anker lichten, etwas Neues wagen und in Gemeinschaft Kraft tanken: Zu einer ganz besonderen Reise hatte der Neuwieder Hospizverein im Jubiläumsjahr trauernde Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einem Trauerfall in der Familie eingeladen. Sie konnten sich sprichwörtlich zu neuen Ufern aufmachen, einmal den Alltag hinter sich lassen, die Kraft der Natur erleben und sich den Wind um die Nase wehen lassen.

Beim Segeln konnten trauernde Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine stärkende Gemeinschaft erleben, Kraft tanken und einmal den Alltag hinter sich lassen. (Foto: Hospizverein Neuwied)

Kreis Neuwied. Auf dem früheren Frachtsegler "Pouwel Jonas" ging es für ein verlängertes Wochenende kreuz und quer durchs Ijsselmeer. Zwischen Wind und Wellen, Ablegen und Festmachen hatten die Familien sich auf Neues eingelassen und mutig angenommen, was kam. Gemeinsam haben sie dem Wind Stand gehalten, Wenden überstanden, sich unterstützt und miteinander viel bewirkt.

Unter der behutsamen Begleitung von ausgebildeten Trauerbegleitern konnten sie sich selbst als Team neu erfahren und in der stärkenden Gemeinschaft mit Gleichbetroffenen spüren: "Wir können es schaffen, den Kurs nach einem Wendepunkt im Leben neu zu bestimmen". Zwischen Segel hissen und einholen blieb auch viel Zeit für das Erkunden der angesteuerten Orte Hoorn und Volendam.

Beim gemeinsamen Essen und Entspannen an Deck gab es immer wieder Gelegenheit für gemeinsamen Austausch, sich neuen Gedanken zu öffnen, Belastendes über Bord zu werfen oder Herzenswünsche auf die Reise zu schicken.

(PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zweite Ausgabe vom "Konzert im Schatten der Burg" bricht alle Rekorde

Puderbach/Reichenstein. Ein Konzert in atemberaubenden Ambiente, mit reichlich Verpflegung und einem eigenen Shuttleservice ...

Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Kreis Neuwied spenden

Kreis Neuwied. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering gehalten ...

Polizei Neuwied: 14 Unfälle und mehrere Diebstähle

Neuwied. In sechs Fällen entfernten sich die Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort, so dass entsprechende Strafverfahren ...

Droppy bei den schlauen Füchsen: BHAG-Vorschulaktion in Kita St. Maria Magdalena

Rheinbreitbach. Beim Singen und beim anschließenden Kofferspiel wurde den schlauen Füchsen schnell die lebenswichtige Bedeutung ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Urlaubsnostalgie mit den Herbstzeitlosen: Neuer Seniorentreff im MGH Neuwied

Neuwied. Es geht um nostalgische, lustige, einzigartige Erinnerungen an Urlaub von früher. An Urlaub bei der Verwandtschaft ...

Weitere Artikel


Aus alt mach neu: Stadtmarketing Neuwied bessert Schilder aus

Neuwied. Einige dieser Schilder sind jedoch in die Jahre gekommen und werden nun sukzessive ausgetauscht. "Da wir unsere ...

Bendorf: Ausgesetzte Jungkatzen - Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Bendorf. Das Aussetzen von in Obhut des Menschen gehaltener Tiere stellt regelmäßig einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz ...

Dürrholz: Diebstahl einer Rüttelplatte

Dürrholz. Nach jetziger Spurenlage haben die Täter die Platte mit einem Fahrzeug herausgezogen. Zeugen werden gebeten, mögliche ...

Startschuss fürs Stadtradeln Neuwied

Kreis Neuwied. Auch Landrat Achim Hallerbach hat sich für die Aktion angemeldet. Gewinnen wird er zwar wohl kaum, weil die ...

Corona im Kreis Neuwied: Zahlen steigen wieder

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 454,9 (Vortag: 404,6). Damit bleibt sie immer noch leicht unter dem Landesschnitt ...

Preis- und Königsschießen: Petra Heck ist erneut Rheinbreitbacher Bürgerkönigin

Rheinbreitbach. Insgesamt 17 Teilnehmer schossen zunächst auf den Königsvogel, am Ende setzte sich Petra Heck bei einem spannenden ...

Werbung