Werbung

Nachricht vom 22.06.2022    

Startschuss fürs Stadtradeln Neuwied

Gut für die Umwelt und - gerade bei den aktuellen Spritpreisen - auch fürs Portemonnaie: Der Startschuss für das "Stadtradeln" im Kreis Neuwied ist gefallen. Bei dem Wettbewerb legen die Teilnehmer 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurück. Die fleißigsten Radler dürfen sich am Ende über tolle Preise freuen.

Landrat Achim Hallerbach unterstützt die Aktion ebenfalls und ruft auch weitere Bürger zum Mitmachen auf. (Foto: privat)

Kreis Neuwied. Auch Landrat Achim Hallerbach hat sich für die Aktion angemeldet. Gewinnen wird er zwar wohl kaum, weil die Strecken, die er dienstlich zurücklegen muss, leider zu lang sind fürs Fahrrad. Aber in seiner Freizeit treten der Landrat und seine Frau trotzdem durchaus gern in die (E-Bike-)Pedale.

"Dabei sein ist alles. Jeder Kilometer zählt", ruft er daher seine Mitbürger im Kreis Neuwied zur Teilnahme auf und freut sich, dass die 461 registrierten Teilnehmer schon am ersten Tag mehr als 2000 Kilometer "gestrampelt" sind.

Eine Anmeldung ist weiterhin möglich – und Radfahren ohnehin auch außerhalb der Aktion sinnvoll. "Es ist vor allem gesund", unterstreicht Hallerbach und führt aus, dass zudem jeder nicht mit dem Auto zurückgelegte Kilometer laut Bundesumweltamt 142 Gramm CO2 einspart.

Anmeldungen unter: https://www.stadtradeln.de/landkreis-neuwied. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zweite Ausgabe vom "Konzert im Schatten der Burg" bricht alle Rekorde

Puderbach/Reichenstein. Ein Konzert in atemberaubenden Ambiente, mit reichlich Verpflegung und einem eigenen Shuttleservice ...

Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Kreis Neuwied spenden

Kreis Neuwied. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering gehalten ...

Polizei Neuwied: 14 Unfälle und mehrere Diebstähle

Neuwied. In sechs Fällen entfernten sich die Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort, so dass entsprechende Strafverfahren ...

Droppy bei den schlauen Füchsen: BHAG-Vorschulaktion in Kita St. Maria Magdalena

Rheinbreitbach. Beim Singen und beim anschließenden Kofferspiel wurde den schlauen Füchsen schnell die lebenswichtige Bedeutung ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Urlaubsnostalgie mit den Herbstzeitlosen: Neuer Seniorentreff im MGH Neuwied

Neuwied. Es geht um nostalgische, lustige, einzigartige Erinnerungen an Urlaub von früher. An Urlaub bei der Verwandtschaft ...

Weitere Artikel


Segelfreizeit vom Neuwieder Hospizverein: Auf dem Ijsselmeer mal alles vergessen

Kreis Neuwied. Auf dem früheren Frachtsegler "Pouwel Jonas" ging es für ein verlängertes Wochenende kreuz und quer durchs ...

Aus alt mach neu: Stadtmarketing Neuwied bessert Schilder aus

Neuwied. Einige dieser Schilder sind jedoch in die Jahre gekommen und werden nun sukzessive ausgetauscht. "Da wir unsere ...

Bendorf: Ausgesetzte Jungkatzen - Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Bendorf. Das Aussetzen von in Obhut des Menschen gehaltener Tiere stellt regelmäßig einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz ...

Corona im Kreis Neuwied: Zahlen steigen wieder

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 454,9 (Vortag: 404,6). Damit bleibt sie immer noch leicht unter dem Landesschnitt ...

Preis- und Königsschießen: Petra Heck ist erneut Rheinbreitbacher Bürgerkönigin

Rheinbreitbach. Insgesamt 17 Teilnehmer schossen zunächst auf den Königsvogel, am Ende setzte sich Petra Heck bei einem spannenden ...

Dialogtour der SPD-Bundestagsfraktion macht Halt in Neuwied

Neuwied. "Mir ist es wichtig, dass die Fraktion mit den Menschen vor Ort im Austausch bleibt und zuhört, was sie zu sagen ...

Werbung