Werbung

Nachricht vom 16.06.2022    

Geschenk zum 90. Geburtstag: Eine Spendenaktion für den Kinderschutzbund Neuwied e.V.

Das war mal ein Geschenk der anderen Art. Denn zum 90. Geburtstag von Otto Flach organisierte seine Familie eine Spendenaktion zugunsten des Projektes "Willkommen" des "Kinderschutzbundes Neuwied e.V.". Katharina Stertz vom Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) war von der Aktion begeistert und unterstützte die Familie sofort.

Ein Geburtstagsgeschenk der anderen Art: Bei der Spendenaktion kamen über 1000 Euro zusammen. (Foto: privat)

Neuwied. Katharina Stertz staunte nicht schlecht, als eines Tages das Telefon bei ihr klingelte und gesagt wurde, dass die Familie von Otto Flach ihn zum 90. Geburtstag mit einer Spendenaktion überraschen wolle. Nicht abgeneigt von der Idee kamen alle miteinander ins Gespräch und Katharine Stertz war prompt zu der Geburtstagsfeier des Jubilaren eingeladen.

Am großen Tag fuhr sie dann ausgestattet mit Geburtstagskuchen und einer Spendenurkunde zu der Feier und wurde von der ganzen Familie herzlich empfangen. Sie erklärte, dass sie vom Projekt "Willkommen" des Kinderschutzbundes Neuwied komme und dass Otto Flachs Sohn sie eingeladen habe, um in seinem Namen eine Spendenaktion zu starten. Die anderen Gäste waren bereits alle eingeweiht.

Den Kinderschutzbund Neuwied gibt es bereits seit 2015 und gerade jetzt wird wieder so viel Hilfe gebraucht. Die Menschen aus der Ukraine in Neuwied benötigen viel Unterstützung. Aus diesem Grund sei es umso schöner, wenn man helfen kann und damit andere glücklich mache, freut sich auch Otto Flach.



Die Idee der Überraschungs-Spendenaktion kam sehr gut an. Schon an dem Nachmittag kam einiges zusammen, doch die Familie war ambitioniert und wollte noch weiter sammeln. Ein paar Wochen später erschirnen die beiden Herren Flach gemeinsam in der Seminarstraße 2.

Bei Kaffee und Kuchen kamen alle zusammen ins Gespräch. Mit Händen und Füßen, auf ukrainisch und deutsch wird erzählt und übersetzt. Die Verantwortlichen des Kinderschutzbundes waren überrascht, was bei der Aktion zusammengekommen ist. Mehr als 1000 Euro hat die Familie zusammengelegt. Auch die Leiterin des Kurses ist fast zu Tränen gerührt, als Herr Flach das Geld feierlich überreicht. Herr Flach heißt mit seiner Spende die Geflüchteten noch einmal herzlich Willkommen in Neuwied.

Durch diese Spenden können Projekte wie das "Willkommen" aufrecht gehalten werden. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Kinderschutzbundes Neuwied und auf Facebook

(PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rheinbreitbachs Ortsfahne weht jetzt auf dem "Hausberg"

Rheinbreitbach. Ebenso lädt eine selbst gebaute "Baumelbank" vor der Koppelmauer mit einem wunderschönen Blick auf die Rheintalebene ...

Wanderwege-Paten und Forstwirtschaft tauschen sich aus

Rengsdorf. Der 1. Vorsitzende des Touristik-Verband Wiedtal, Bürgermeister Hans-Werner Breithausen, hob in seiner Begrüßung ...

Kanalsanierungen in Bad Honnef: Diese Straßen sind von Vekehrsbehinderungen betroffen

Bad Honnef. Im Verlauf der Maßnahme, welche in etwa zwei Wochen dauern wird, wandert die Baustelle in der Kreuzweidenstraße ...

Rengsdorf: Vor-Tour der Hoffnung erhält gesammeltes Pfandgeld als Spende

Rengsdorf. Groß war die Freude, als Junior-Chef Lukas Glück vom gleichnamigen Rewe-Markt in Rengsdorf einen Scheck über 1.129,09 ...

Polizei beendet Autorennen auf B 9 in Koblenz

Koblenz/Weißenthurm. Während ihres mutmaßlichen Autorennens hatten die beiden Autofahrer die Zivilstreife der Koblenzer Polizei ...

Streit eskalierte bei einer Party im Bürgerhaus Lautzert

Oberdreis-Lautzert. Beim Eintreffen der Beamten vor Ort wurde der 18-jährige Geschädigte bereits durch einen First Responder ...

Weitere Artikel


Für Kinder von der Ahr: Vom ausrangierten Bus zum Indoor-Spielplatz

In den Fertigungshallen der Firma Manfred Weßler in Dierdorf-Wienau geht es in den letzten Wochen rund: Drei ausrangierte ...

Kinder gehen auf Zeitreise und lernen die Neuwieder Innenstadt kennen

Neuwied. Der Stadtführer spricht über die Bedeutung des Deiches, weist auf das Mahnmal in der Synagogengasse hin und bringt ...

Neuwieder Erzählcafé ganz im Zeichen von Postkarten und Erinnerungen

Neuwied. Mit ihren Sammelstücken verbindet Inge Etteldorf, die Gastgeberin des Nachmittags viele besondere Erinnerungen. ...

CDU-Kreisverband Neuwied konstituiert sich und ist hochmotiviert

Neuwied/Waldbreitbach. "Der Multifunktionsplatz und der neu geschaffene Kunstrasenplatz runden die tollen Sportanlagen in ...

Ehemalige Führungskräfte der Feuerwehren im Landkreis Neuwied besuchten Mainzer Landtag

Kreis Neuwied/Mainz. In Mainz angekommen ging es direkt zum gemeinsamen Mittagessen in ein Restaurant. Nach einem kleinen ...

Amerikanische Schüler bei Erwin Rüddel in Berlin

Region/Berlin. Das Parlamentarische Patenschafts-Programms ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und US-Kongresses, ...

Werbung