Werbung

Nachricht vom 14.06.2022    

Mäharbeiten im Bad Honnefer Stadtgebiet: Stärken der Artenvielfalt

Der Bau- und Betriebshof der Stadt Bad Honnef wird in der kommenden Zeit an verschiedenen Stellen in den Siedlungsbereichen Berg- und Tallage die Wildblumenwiesen und Wiesenstreifen entlang der Wege und Straßen mähen. So soll die Artenvielfalt auf blühenden Wildblumenwiesen durch den richtigen Schnitt zum Sommer gestärkt werden.

Symbolbild: pixabay

Bad Honnef. Je nach Pflanzengesellschaft sollen zwei unterschiedliche Mähtechniken zum Einsatz kommen. Fett- und Frischwiesen, die es vor allem entlang der Wege und Straßen in Aegidienberg gibt, werden maschinell gemulcht. Bei der Mulchmahd wird das Schnittgut gleichzeitig gehäckselt und bleibt anschließend auf den Flächen, erklärt Philipp Siegel vom Fachdienst Umwelt und Stadtgrün der Stadt Bad Honnef: "Nach einiger Zeit, spätestens nach dem ersten Regen sei dann das Schnittgut nicht mehr zu sehen".

Andere Maßnahmen sollen für die Wildblumengesellschaften beispielsweise entlang der Linzer Straße und im Rosenfeld angewandt werden, kündigt Siegel an. "Hier soll auch eine Mahd erfolgen, jedoch mit dem Unterschied, dass ein sogenannter Balkenmäher eingesetzt wird und dass das Schnittgut zunächst am Stück auf der Fläche verbleibt. In darauffolgenden Tagen erhalten die ausgereiften Samenständen der Wildblumen die Möglichkeit, sich zu versamen". Nach einiger Zeit wird das Schnittgut dann entfernt.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Mäharbeiten für bessere Verkehrssicherheit
Die Maßnahmen sollen einerseits die Verkehrssicherheit gewährleisten. So müssen etwa Sichtbeziehungen für die Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr gegeben sein Verkehrsleiteinrichtungen freigehalten werden. "Zum anderen ist für die meisten Wildblumenwiesen eine zweimalige Mahd im Jahresverlauf wünschenswert, um ihren Artenreichtum beizubehalten", betont Philipp Siegel. "Der Schnitt zum richtigen Zeitpunkt dient dazu, unerwünschte und konkurrenzstarke Beikräuter und Kulturgräser zu unterdrücken und somit eine gute Licht- und Wasserversorgung für die eigentlichen erwünschten Wildblumen sicherzustellen. Der überwiegende Teil der Wildblumen reagiert auf den sommerlichen Schnitt mit einem zweiten Blütenflor im Spätsommer und Frühherbst".

Rückfragen zur Wiesenmahd durch die Stadt Bad Honnef beantwortet Philipp Siegel, Fachdienst Umwelt und Stadtgrün, unter Telefon 02224 / 184-242 oder E-Mail an Philipp.Siegel@bad-honnef.de. (PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zoo Neuwied: Löwenanlage bekommt neue Holzstämme

Neuwied. Katharina Meise, die stellvertretende Revierleiterin des Katzenreviers, erklärt: "Wir haben die Inneneinrichtung ...

Der Unkeler Stux als bedeutender Naturraum - Entdeckung in gemeinsamer Exkursion

Unkel. Michael Stemmer kennt dessen Flora und Fauna wie kein zweiter. Bei einem Rundgang mit Teilnehmern einer schnell ausgebuchten ...

Pulse of Europe Neuwied lädt zur Demo "Energiekrise – Bedrohung und Chance?"

Neuwied. Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine hat nicht nur die Sicherheitsbalance in der Welt dramatisch verändert. Auch ...

Hand in Hand: Das MVZ Engers bietet eine umfassende Versorgung für die Region

Neuwied. Doch nun freuen sich die Verantwortlichen, allen direkten Nachbarn den eindrucksvollen Bau, der es unter anderem ...

Pagemakerz auf dem Schlosshof Engers: Rockklassiker von Led Zeppelin bis Pink

Neuwied. Zudem gibt es noch Frauenpower von Melissa Etheridge über Roxette bis Pink, Klassiker von Summer of 69 bis Zombie. ...

Neubau einer Lichtsignalanlage in Dierdorf ab Montag (22. August)

Dierdorf. Neben der Verbesserung der Verkehrsqualität wird vor allem ein Plus an Verkehrssicherheit durch die Baumaßnahme ...

Weitere Artikel


Bitburger-Kreispokal: Finale in Niederfischbach geriet zum Volksfest

Niederfischbach. Tolle Stimmung bereits vor dem Anpfiff in der Niederfischbacher
Wurth-Arena. Erwartungsvolle Fans in beiden ...

TuS Wied siegt beim Bitburger-Kreispokal 2022 in der C/D-Klasse

Niederfischbach. Lion Kimmel nutzte in der 11. Spielminute einen kapitalen Fehler in der Neunkhauser Abwehr zum 1:0 für den ...

"Jede Frau hat eine Geschichte": Zusammenkommen im Bürgerpark Unkel

Unkel. Die Autorinnen des Schreibprojektes "Jede Frau hat eine Geschichte" stellten ihre Werke in kurdisch, auf deutsch und ...

Manuel Seiler trifft Verantwortliche des Evangelischen Krankenhauses Dierdorf/Selters

Dierdorf/Selters. Manuel Seiler war der Einladung des KHDS-Verwaltungsratsvorsitzenden Rolf-Peter Leonhardt und der Geschäftsführung ...

Martin Diedenhofen hält Kontakt zu Hilfskräften in der Ukraine

Neuwied/Altenkirchen. „Die Hilfsbereitschaft und Anteilnahme sind nach wie vor unglaublich groß und motivieren uns für unsere ...

Unkel: Psychisch auffällige Person wirft Stein auf vorbei rollendes Fahrzeug

Unkel. Ein Fahrzeug bewarf der 24-Jährige sogar mit einem Stein, wodurch die Windschutzscheibe beschädigt wurde. Es ergaben ...

Werbung