Werbung

Nachricht vom 13.06.2022    

Heimat-shoppen-Kampagne 2022: Austausch der Werbegemeinschaften im Kreis Neuwied

Die regionalen Werbegemeinschaften aus dem Landkreis Neuwied trafen sich jüngst in der IHK-Regionalgeschäftsstelle, um sich über die Inhalte der Heimat-shoppen-Kampagne 2022 zu informieren und sich über geplante Aktivitäten auszutauschen. Ziel ist es, die Bedeutung lokaler Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen für die Lebensqualität mehr ins Bewusstsein zu rücken.

Zum Austausch über die Planungen der Heimat-shoppen-Kampagne trafen sich die regionalen Werbegemeinschaften in der IHK-Geschäftsstelle. (Foto: privat)

Kreis Neuwied. Heimat shoppen ist eine Imagekampagne der Industrie- und Handelskammern (IHKs) zur Standortprofilierung sowie Stärkung der Innenstädte und Ortszentren. „Lebendige Innenstädte und Ortszentren steigern nicht nur die Lebensqualität der Anwohner, sondern sie locken Gäste und potenzielle Fachkräfte in die Region. Gerade nach den schwierigen Corona-Monaten soll die gemeinsame Werbung die Bedeutung des stationären Einzelhandels und die Vielfalt der Einkaufsmöglichkeiten betonen“, erklärt Frederik Fein, IHK-Regionalberater für die Landkreise Altenkirchen und Neuwied.

Aktionsplan „Innenstadt der Zukunft“
In diesem Jahr möchte man zudem die Kampagne deutlich erweitern und freut sich hier besonders Mitgliedsunternehmen der Handwerkskammer gewinnen zu können. Zudem wird ein neuer Fokus auf den Tourismus als regionaler Garant für die Belebung der Einkaufsstraßen und Innenstädte gesetzt. Dafür hat die IHK Koblenz einen Aktionsplan „Innenstadt der Zukunft“ entwickelt. Darin enthalten sind Aktionstage, Quartierskonzepte, Befragungen, Erfahrungsaustausche und vieles mehr. Das übergeordnete Ziel ist ein Anstoß zu einer partizipativen Innenstadtentwicklung, von der Handel, Tourismus und Dienstleistung gleichermaßen profitieren können.

„Verändertes Einkaufs- und Konsumverhalten sowie die Corona-Pandemie wirken sich massiv auf die Innenstädte der Region aus. Jetzt ist Kreativität gefragt, damit sich die Städte wieder mit Leben füllen“, so Sven Klein, IHK-Referent für Handel & Stadtmarketing.



Belebung der Innenstädte nur durch Teamwork
Die anwesenden Vertreter der Werbegemeinschaften waren sich einig, dass eine Belebung der Innenstädte nur im Schulterschluss mit allen Innenstadt-Akteuren aus Handel, Gastronomie und der Dienstleistungsbranche funktioniert. Event-Shopping muss künftig mehr sein als nur Schnäppchenjagd und Rabattschlacht. Das Ereignis muss im Fokus stehen. Ziel muss es sein, den Einkauf wieder zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen – nicht nur der Preis, sondern kleine Aktionen, die von Herzen kommen, sind entscheidend.

Höhepunkt der Initiative sind die jährlichen gemeinsamen Aktionstage, an denen die Betriebe ihre Kunden mit besonderen Aktivitäten und Angeboten überraschen und somit die Innenstädte mit Leben füllen. Die Aktionstage finden in diesem Jahr am 9. und 10. September statt.

Info-Veranstaltung: „Zukunft der Innenstädte“
Das IHK-Impulsforum Innenstadt widmet sich am 28. Juni dem Thema „Zukunft der Innenstädte“. Gemeinsam suchen die Referenten des Impulsforums nach Lösungen und werfen einen Blick in die Zukunft, wie Digitalisierung und lebendige Innenstadt keine Gegensätze sind, sondern voneinander profitieren können. Eine Anmeldung ist bis zum 22. Juni unter www.ihk.de/koblenz unter Eingabe der Suchnummer 5421846 möglich. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


32 Vereine nehmen am Tag der Vereine in Neuwied teil

Neuwied. In der Neuwieder Innenstadt findet am Samstag, 1. Oktober die Veranstaltung "Tag der Vereine in Neuwied“ statt. ...

Neuwieder Grundschüler und Gymnasiasten forschen gemeinsam an "Rakete"

Neuwied. Was hat Brausepulver mit Raketen im Weltall zu tun? Dieser spannenden Frage wurde im Rahmen eines gemeinsamen MINT-Projektvormittages ...

4. Bendorfer Craft-Festival lockt auf den Kirchplatz

Bendorf. Endlich ist es wieder soweit! Nach einer langen Corona-Durststrecke findet am Samstag, 1. Oktober und Sonntag, 2. ...

Bendorf beteiligt Jugend an neuem Konzept für Freizeitflächen

Bendorf. Um die Spielplätze im Bendorfer Stadtgebiet wieder instand zu setzen und den Kindern und Jugendlichen Erlebnis- ...

21. Bauernmarkt im Kirchspiel Anhausen lockte wieder die Massen

Anhausen. Hinter dem DGH wurde die offizielle Eröffnung des traditionellen Bauernmarktes durchgeführt, dazu fanden sich viele ...

Feierlich-emotionaler Abschied: Wilhelm Höser verlässt "seine" Westerwald Bank

Ransbach-Baumbach. Zusammengekommen waren alte Weggefährten, Kommunalpolitiker, Bankvorstände, Unternehmer, langjährige Kunden ...

Weitere Artikel


Spannende Einblicke in die Arbeit mit Honigbienen in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Nachdem sich die Familie Laumann am 14. Mai für die Veranstaltung "Obstbaumschnitt - Mit wenigen Regeln zum ...

"Hachenburger Kalter Kaffee": Vom Aprilscherz zur erfolgreichen Produktneueinführung

Hachenburg. "Mein Telefon hat nicht mehr stillgestanden", so Benny Walkenbach, Vertriebsleiter Gastronomie und Handel, "denn ...

Asbach: Motorradfahrer wird über Motorhaube geschleudert - schwer verletzt

Asbach. Es kam zu einer Kollision im Kreuzungsbereich. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorradfahrer über die Motorhaube ...

Was bedeutet die Klimakrise wirklich? Vortrag zur Klimakrise in Heilig Kreuz

Neuwied. Referent zum Thema "Klima. Kirche. Gesellschaft" ist der politische Geschäftsführer der Klimainitiative Germanwatch ...

Geldbörse in St. Katharinen gefunden und abgegeben

St. Katharinen. Wie die Frau mitteilte, befand sich in der Geldbörse eine größere Menge Bargeld sowie alle persönlichen Dokumente ...

Sommerferienprogramme der Stadt Bendorf: Klettern oder doch lieber zur Römerwelt?

Bendorf. Der Ausflug in den Kletterwald Sayn findet am Freitag, 5. August, statt.
Treffpunkt ist morgens um 9.45 Uhr an ...

Werbung