Werbung

Nachricht vom 10.06.2022    

Heimat-Preis NRW in Bad Honnef: Jetzt und bis zum 31. Juli bewerben

Unter dem Motto "Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet" hat das Land Nordrhein-Westfalen ein Programm zur Heimatförderung ins Leben gerufen. Es umfasst fünf ganz verschiedene Elemente, um die Gestaltung der Heimat vor Ort zu fördern: Heimat-Scheck, Heimat-Preis, Heimat-Werkstatt, Heimat-Fonds und Heimat-Zeugnis.

Die Stadt Bad Honnef hat auch in diesem Jahr einen Heimat-Preis ausgelobt. (Foto: Land NRW)

Bad Honnef. Der Heimat-Preis wird seit 2019 ausgelobt, auch in Bad Honnef. Er soll das lokale Engagement von ehrenamtlich Tätigen würdigen. Neben der Wertschätzung für die geleistete Arbeit verbindet sich mit dem Heimat-Preis auch die Chance, Ansporn für andere zu liefern und neue Ideen oder Unterstützer zu finden. Der Rat der Stadt Bad Honnef hat 2018 beschlossen, an diesem Landesprogramm teilzunehmen und den Heimat-Preis für die Stadt Bad Honnef auszuloben.

Erstmalig erfolgte die Verleihung 2019. Pandemiebedingt erfolgte zwei Jahre keine Auslobung. Am 2. Juni hat der Haupt- und Finanzausschuss beschlossen, den Heimatpreis 2022 erneut auszuloben. Die Stadt Bad Honnef würdigt mit dem Heimat-Preis das lokale Engagement und nachahmenswerte Praxisbeispiele im Bereich Heimat.

Die Verleihung erfolgt ausschließlich an Vereine, Gruppen, Einzelpersonen, Initiativen, Nachbarschaften und Aktivgruppen, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement für die Bereiche Heimat, Brauchtum, Kultur und Tradition in der Stadt Bad Honnef einsetzen.

Bewerbungen können ab sofort und noch bis einschließlich zum 31. Juli schriftlich (Stadt Bad Honnef, Rathausplatz 1, 53604 Bad Honnef oder per E-Mail an info@bad-honnef.de). abgegeben werden. Das Stichwort lautet "Heimat-Preis".



Mindestens eins von drei Kriterien erfüllen
Kriterien für die erfolgreiche Teilnahme hat der Haupt- und Finanzausschuss festgelegt. Der Preis wird anhand der Kriterien "Verdienste um die Heimat", "Erhaltung, Pflege und Förderung von Brauchtum" sowie "Engagement für die Kultur und Tradition" ausgelobt. Mindestens ein Preiskriterium muss erfüllt werden. Die Sieger stellen sich anschließend einem Wettbewerb auf Landesebene

Das Preisgeld wird in der Regel auf drei Projekte mit gestaffelten Preisgeldern in Höhe von 2.500 Euro, 1.500 Euro und 1.000 Euro aufgeteilt. In Ausnahmefällen kann auch nur ein Projekt mit einem Preisgeld von 5.000 Euro, zwei Projekte mit aufgeteilten Preisgeldern oder kein Projekt gewürdigt werden.

Nach Bewerbungsschluss werden die eingereichten Vorschläge durch eine Jury gesichtet und bewertet. Die Entscheidung über die Preisträger erfolgt durch den Haupt- und Finanzausschuss in nichtöffentlicher Sitzung. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des Lebensfreudefestivals zum Stadtjubiläum 1100 Jahre Bad Honnef am 10. September.



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rund 562.000 Euro Zuschuss für den Neubau der Holzbachbrücke bei Oberähren

Döttesfeld. „Die Landesregierung unterstützt nachhaltig die Modernisierung der kommunalen Brücken im Land, davon profitiert ...

Arbeiten an der Raiffeisenbrücke Neuwied: Sperrung von Fahrbahn ab Montag (22. August)

Neuwied. Die Raiffeisenbrücke Neuwied im Verlauf der Bundesstraße 256 stellt eine sehr wichtige Rheinquerung im nördlichen ...

Rotary Club Neuwied-Andernach unterstützt Ausflug von Flüchtlingen

Neuwied. „Zurzeit sind 215 Flüchtlinge in der Verbandsgemeine untergebracht. Wir wollen den Familien mit dem Ausflug ein ...

"Heimat erwandern": Spannende Touren mit neuer Wanderbroschüre entdecken

Region. Der allseits beliebte Wanderautor Manuel Andrack, der Leser in seinem unnachahmlichen Stil auf die Wanderrouten mitnimmt ...

Planungen für Radweg von Windhagen nach Rottbitze laufen auf Hochtouren

Windhagen. Zudem wird ein landschaftspflegerischer Begleitplan erarbeitet. Im Rahmen eines Ortstermins konnten sich der Landrat ...

Wie Influencer junge Menschen beeinflussen: Know-how-Workshop zum Phänomen Influencer

Kreis Neuwied. Die in zahlreichen sozialen Netzwerken geteilten Inhalte zu konsumieren, ist bei unzähligen jungen Menschen ...

Weitere Artikel


Bendorf: Ehrlicher Finder gibt Geldbörse ab

Bendorf. Neben dem Führerschein und dem Personalausweis befanden sich noch 390 Euro Bargeld in der Geldbörse. Der ehrliche ...

Westerwaldwetter: Am Wochenende bringt „Cenk“ sommerliche Temperaturen

Region. Das Hoch „Cenk“ bleibt am Wochenende wetterbestimmend. Ein sommerliches Wochenende steht also uns bevor. Das Wetter ...

Schlingernder Autotransporter auf der A3: Fahrer hatte 1,64 Promille

Urbach. Am Donnerstag (9. Juni) meldete gegen 19.35 Uhr ein Verkehrsteilnehmer einen Autotransporter auf der A3 in Fahrtrichtung ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz steigt wieder

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 321,1 (Vortag: 310,7, 3. Juni: 213,0). Damit bleibt sie immer noch unter ...

Endlich: Sieger des Neuwieder Bandcontests treten bei Rock am Wald auf

Neuwied. Teil dieser Fachjury war Udo Stettler, Herz und Seele des unabhängigen Rockfestivals "Rock am Wald" (RAW), der sehr ...

Neuwieder Deich und dessen Geschichte kennenlernen - Erkundungstour

Neuwied. Bei einem um 15 Uhr beginnenden Rundgang am Sonntag, 21. August, erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes über ...

Werbung