Werbung

Nachricht vom 08.06.2022    

Richtfest: Neue Kita im Herzen Rheinbrohls nimmt Formen an

Der Kreis Neuwied ist jung, die Entwicklung erfreulich. Der Zuzug hält kontinuierlich an. Ein Beispiel mit konkreten Zahlen: Gab es in Rheinbrohl, Bad Hönningen und Hammerstein im Jahr 2016 noch rund 540 Kinder unter sechs Jahren, waren es 2020 schon rund 650. Ein Zuwachs von mehr als 20 Prozent! Aus diesem Grund muss auch eine neue Kita her.

Richtfest für die neue Kita in Rheinbrohl. Es entsteht ein modernes, zweistöckiges Gebäude mit 120 Plätzen in sechs Gruppen. (Fotos: privat)

Rheinbrohl. „Das ist perspektivisch hervorragend und sichert die Zukunft unseres Landkreises“, freut sich Landrat Achim Hallerbach. Er weiß aber auch, dass es für die kommunale Familie kurz- und mittelfristig eine große Herausforderung darstellt. Denn fast überall im Landkreis müssen die Möglichkeiten für eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung ausgebaut werden. Erschwerend kommt hinzu, dass die kirchlichen Träger sparen und sich teilweise zurückziehen. So auch in Rheinbrohl, wo das Gebäude der ehemals katholischen Kita St. Suitbert nicht mehr genutzt werden konnte und die Kinder deshalb Ende 2019 in eine großzügige Mobilraumanlage am Schulzentrum umgezogen sind. Aktuell gehen dort 90 Kinder in die Kita.

120 Kinder in sechs Gruppen finden Platz
Seit Juni 2021 wird nun im Herzen des Ortes in kommunaler Trägerschaft neu und größer gebaut. Und dieser Bau macht kräftig Fortschritte. Landrat Achim Hallerbach, VG-Bürgermeister Jan Ermtraud und Ortsbürgermeister Oliver Labonde feierten jetzt mit weiteren Vertretern aus der Kommunalpolitik und den am Bau beteiligten Handwerkern Richtfest. Sie zeigten sich beim Rundgang äußerst angetan, was dort entsteht: „Ein modernes, zweistöckiges Gebäude mit 120 Plätzen in sechs Gruppen“, fasste es Bürgermeister Jan Ermtraud zusammen.



Der Vater zweier Schulkinder sprach von „zukunftsorientierten Räumlichkeiten, die sehr gute Voraussetzungen für die Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder bieten“. Dazu gehören großzügige Räume mit viel Tageslicht und auch Vorrichtungen für eine Außenbelüftung.
Finanziell sind Kosten in Höhe von fast vier Millionen Euro kalkuliert. Der Kreis Neuwied unterstützt mit 300.000 Euro, das Land gibt 450.000 Euro Förderung. Damit bleibt bei den Gemeinden ein Eigenanteil von rund 3,2 Millionen Euro. Die Kita soll unter Leitung von Sabrina Kopper im Oktober dieses Jahres in Betrieb genommen werden. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Bad Hönningen & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Friedhelm Born - Kreativer und einfühlsamer Berater mit großem Engagement

Straßenhaus. Friedhelm Born gibt seit über 30 Jahren kostenlose Auskünfte und Tipps zu vielen Rentenangelegenheiten. Außerdem ...

Lernpaten gesucht: Zwei Stunden Zeit für eine bessere Kinder-Perspektive

Kreis Neuwied. "Irgendwie", findet Nadine* (7), "bist du manchmal wie meine Oma. Die sagt, dass ich üben muss. Du sagst das ...

1100 Jahre Bad Honnef: Neuer Bildkalender 2023 erinnert ans Jubiläumsjahr

Bad Honnef. Ob Landschaftsaufnahmen, Stadt- und Vereinsfeste oder Sportveranstaltungen – der 30 x 30 Zentimeter große Kalender ...

Gesangvereins Thalhausen gab Weihnachtskonzert in St. Wendelinus-Kirche Kleinmaischeid

Kleinmaischeid. Diakon Norbert Hendricks hatte für eine angenehme Temperatur in der Kirche gesorgt und richtete ein Grußwort ...

Samstagswanderungen: Wanderungen vom Wiedtal auf die Höhen und auf dem Bergischen Weg

Neuwied. Die Samstagswanderer sind am 10. Dezember mit Gerhard Spielmann unterwegs. Gewandert wird vom Parkplatz hinter der ...

Mittwochswanderungen: Römer- und Kelten-Wanderweg und Willy-Brandt-Forum erkunden

Neuwied. Bei der Wanderung am 7. Dezember geht es vom Parkplatz am Heidegraben zum Kastellplatz, durch den Limesgraben zum ...

Weitere Artikel


FV Engers verabschiedet "Vorzeigespieler"

Neuwied. Beim FVE hat zwar bislang kein einziger Spieler den Wunsch geäußert hat, den Verein für einen anderen zu verlassen. ...

Mit 148 km/h durch Weißenthurm: Raser wegen versuchten Mordes angeklagt

Koblenz. Die Liste der Vorwürfe ist lang und liest sich wie der Plot eines Autobahn-Krimis: Konkret legt die Staatsanwaltschaft ...

A3 bei Kleinmaischeid: Unfall mit drei beteiligten Pkw

Kleinmaischeid. Die Polizeiautobahnstation Montabaur schildert den Unfall wie folgt: Der nach derzeitigem Ermittlungsstand ...

Corona im Kreis Neuwied: 231 Neuinfektionen

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 246,3 (Vortag: 145,3). Damit bleibt sie immer noch unter dem Landesschnitt ...

Heddesdorfer Pfingstkirmes: Spaß, Nervenkitzel und ein prächtiges Höhenfeuerwerk

Neuwied. Organisiert hatte das turbulente Geschehen das städtische Amt für Stadtmarketing gemeinsam mit dem Kirmesurgestein ...

Fest der Flicken und autofreies Schmelztal: Fahrrad-Momente pur in Bad Honnef

Bad Honnef. Beim Fest der Flicken erhalten alle Bürger die Möglichkeit, sich im Rahmen von drei Workshops über die aktuellen ...

Werbung