Werbung

Nachricht vom 05.06.2022    

Sternwanderung zum Auftakt der Raiffeisen-Woche in Güllesheim

Von Klaus Köhnen

Wandergruppen aus den Verbandsgemeinden Dierdorf, Puderbach, Rengsdorf-Waldbreitbach und Altenkirchen-Flammersfeld machten sich auf den Weg nach Güllesheim. Hier fand die offizielle Eröffnung der Raiffeisen-Woche statt. Die Organisatoren um Martina Beer hatten ein umfangreiches Programm vorbereitet.

Die Organisatoren und Helfer in der Mitte Martina Beer. (Foto: kkö)

Güllesheim/Region. Trotz des nicht sehr einladenden Wetters hatten sich viele Wanderer auf den Weg gemacht. Die zweite Sternwanderung "Let´s go Raiffeisen" führte am Sonntag (5. Juni) von den Kommunen der Leader-Region zur Raiffeisenhalle in Güllesheim. Hier hatten die Verantwortlichen einen Regionalmarkt sowie eine Präsentation der verschiedenen Regionen aufgebaut. Eigentlich, so Martina Beer vom Touristikbüro der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, war geplant, alles auf dem großen Außengelände stattfinden zu lassen. Das Wetter zwang aber dann dazu, die Stände kurzfristig in das Foyer und den Kristallsaal der Raiffeisenhalle zu verlegen.

Bereits weit vor der Eröffnung trafen die ersten Wandergruppen ein. Die Strecken, so die Wanderer, führten meist durch Wald, sodass der Regen wenig anrichten konnte. Andere waren doch recht durchnässt, was der Freude und dem Stolz, die Strecke bewältigt zu haben, keinen Abbruch tat. Die Wanderstrecken konnten "auf eigene Faust" oder mit einem Wanderführer begangen werden. Güllesheim, so sagten die meisten, liegt ja ziemlich zentral im Gebiet der drei Verbandsgemeinden. So war es auch zu erklären, dass die Strecken annähernd die gleiche Länge hatten. Zum Aufwärmen dürstete es den meisten nach einem heißen Kaffee, den die fleißigen Helfer bereits vorbereitet hatten.



Das Westerwald Orchester Oberlahr erfreute die Besucher mit mehreren Musikstücken, bevor der erste Beigeordnete der VG Altenkirchen-Flammersfeld die Veranstaltung eröffnete. Willkommenheißen konnte Rolf Schmidt-Markoski die Bürgermeister der Verbandsgemeinden Dierdorf Manuel Seiler, Puderbach Volker Mendel und Rengsdorf-Waldbreitbach Hans-Werner Breithausen, jeweils mit den Ehefrauen. Besonders hob Schmidt-Markoski hervor, dass ab 2023 auch die VG Asbach zur Leader-Region gehören wird. Bürgermeister Michael Christ war mit dem Wirtschaftsförderer Peter Fischer angereist. Fischer stand an einem Info-Stand für Fragen zur Verfügung. Die Ortsgemeinde Güllesheim wurde durch den Beigeordneten David Nießing vertreten.

Am Ende bedankte sich Schmidt-Markoski bei den vielen Helfern. Stellvertretend nannte er Martina Beer, die von Cornelia Obenauer und den Auszubildenden unterstützt wurde. Ein besonderer Dank ging an Peter und Angelika Humberg sowie die Familie Dahse und natürlich an die Wanderführer. Der Nachmittag wurde dann durch das Westerwald-Orchester musikalisch begleitet. Ab 16.30 Uhr übernahm Wolfgang Scharrenberg die Unterhaltung der Gäste.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Fachkräfteallianz Neuwied wirbt für 3. Neuwieder Ausbildungsmesse und Job-Turbo für Geflüchtete

Neuwied. Die Fachkräfteallianz Neuwied kam kürzlich zu ihrem ersten Treffen in diesem Jahr zusammen, um bedeutende Themen ...

Rückbau der Stützwand an der B 413 bei Isenburg hat begonnen

Isenburg. In der vergangenen Woche hat der LBM Cochem-Koblenz mit dem Rückbau einer bergseitigen Stützwand entlang der B ...

Instandsetzung der Bachbrücke an der L255: Verkehrssicherheit steht im Fokus

Datzeroth/Niederbreitbach. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz hat angekündigt, dass die Bachbrücke über den ...

Willkommen, kleine Maja! Schaltjahr-Baby mit Schaltjahr-Papa kommt in Kirchen zur Welt

Kirchen. Jede Geburt ist grundsätzlich ein Wunder, diese aber sogar eine kleine Sensation - wenn man die statistische Wahrscheinlichkeit ...

Vorsicht bei Erkältungsmedikamenten: Kombi-Präparate sind nicht immer geeignet

Region. Sie sind in der Regel ohne ärztliche Verordnung erhältlich und gerade in der jetzigen Erkältungszeit oft sichtbar ...

Vorsicht, Autofahrer! Instandsetzungsarbeiten auf der A3 bei der Anschlussstelle Neuwied

Neuwied. Am Donnerstag, 7. März, ab etwa 20 Uhr bis voraussichtlich Freitag, 8. März, um circa 5 Uhr morgens, wird die Autobahn ...

Weitere Artikel


Buchholz/Dürrholz: Einbruch in Gärtnerei und aggressive Partygäste

Buchholz/Dürrholz. In der Zeit von Donnerstag (2. Juni) auf Freitag (3. Juni) drangen bis dato noch unbekannte Täter in eine ...

Foto-Wettbewerb für den Tierschutz-Kalender für 2023

Bad Honnef/Region. Alle Tierhalter sind eingeladen, sich an der Kalender-Aktion "Tiere im Glück" zu beteiligen, indem sie ...

Feuerwehr Raubach feierte und präsentierte sich an Pfingsten

Raubach. Coronabedingt gab es im Helferteam einige Ausfälle. Dr. med. Günter Schmidt und seine Frau Sabine testeten die verbliebenen ...

Ökumenefest auf dem neuen Deichvorgelände in Neuwied

Neuwied. Die ACK Neuwied wird die Gäste mit Hilfe und Unterstützung aller Mitgliedsgemeinden herzlich empfangen und bewirten. ...

Motorradfahrer und Beifahrerin verletzten sich bei Sturz in Erpel

Erpel. Der Fahrzeugführer wurde anschließend verletzt in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die 51-jährige Sozia zog sich ...

Die Trauer teilen: Neuwieder Hospiz lädt zu Trauerwanderungen ein

Feldkirchen/Waldbreitbach. Den Verlust eines lieben Menschen zu begreifen, den Schmerz auszuhalten, sich Ängsten, Sorgen ...

Werbung