Werbung

Nachricht vom 05.06.2022    

Buchtipp: „Seelenglück meiner Dankbarkeit“ und „Chaosliebe meiner Ordnung“ von Tina Hüsch

Von Helmi Tischler-Venter

Die Möglichkeiten von Poesie und Anerkennung fasst die Wundertütenpoetin Tina Hüsch in einige der ganz vielen Buchstaben, die in ihr leben und weist damit den Weg für Dankbarkeit und schöne Lebenswunder. Im zweiten Bändchen zeigt sie, wie „aus Chaos der Sinn deiner Liebe entstehen kann“. Man muss ihrer poetisch-kreativen Chaosnutzung nur folgen.

Buchtitel

Dierdorf/Bad Marienberg. Alle Menschen streben nach Glück, viele setzen es mit Erfolg gleich. Tina Hüsch lebt ihr glückliches Leben ohne große materielle Zielsetzung, indem sie dankbar ist für das, was in ihr ist und widmet ihr Buch: „Für alle, die nach der Zufriedenheit der Dankbarkeit suchen und wissen, dass das Leben mehr ist als nur Erfolgsstreben. Für Dich, da Du weißt, dass die Glückseligkeit Deines Lebens die Dankbarkeit ist.“

Hüsch schickt voraus, dass die innere Zufriedenheit unverzichtbar ist, weil sie sich auf das äußere Leben überträgt. Da nichts im Leben selbstverständlich ist, sollten wir den vielen kleinen Wundern und Lebensglücken mehr Dankbarkeit entgegenbringen. Wir haben zu Dankbarkeit allen Grund, wie ein Blick auf das Weltgeschehen zeigt. Einfache Dankbarkeitsübungen verleihen das Gefühl von Power, Zufriedenheit und Geborgenheit. Hüschs Dankbarkeits-Mantra lautet: „Dankbar für das, was war, dankbar für das, was ist, dass meine Seele nichts vergisst. Dankbar, dass ich danken kann jederzeit von Anfang an.“

Ab und zu ist es wichtig, auszumisten und sich auf das zu beschränken, was man wirklich braucht. So lebt es sich leichter. Im Vertrauen auf das Bauchgefühl und mit freudiger Akzeptanz kleiner Fehler gelangt man zur Dankbarkeit für das Sekundenglück. Kein Moment kommt zurück, aber ständig hat der Mensch eine neue Chance:
„Jeder Tag ist eine neue Chance,
die Schönheit des Lebens zu erkennen
und alle Traurigkeit zu verbrennen.
Komm, lass uns fliegen lernen,
die Weite des Himmels spürn,
hinter den geschlossenen Türn.
So wird das Leben tanzend gelacht
Und im Herzen schön gemacht.
Deshalb denke stets daran,
im Außen kann es immer nur so schön sein,
wie es einst im Inneren begann.“



Tina Hüschs neuestes Büchlein „Chaosliebe meiner Ordnung“ weist die Möglichkeiten von Tohuwabohu und Poesie auf. „Denn nur dort, wo Chaos lebt, kann man auch Phantasie und Kreativität lieben. Komm mit und lass Dir zeigen, wie aus Chaos der Sinn deines Lebens entstehen kann.“ Da alles im Leben auf Ursache und Wirkung beruht, müssen wir genauer hinschauen. Chaos bringt uns zum Nach- und Umdenken, es schenkt uns Ideen und lässt uns offen für Neues werden.

Hüsch beteuert: „Chaos, du bist mein Held!
Nur dort, wo Caos ist,
kann eine neue Ordnung entstehen.
Nur dort, wo Chaos wirkt,
werden Träume nie vergehen.
Nur dort, wo Chaos lebt,
hört die Hoffnung nie auf.
Nur dort, wo Chaos wohnt,
nimmt das Leben seinen Lauf.
Hoffentlich hört das Chaos niemals auf!“

Die Narben der Traurigkeit heilen schnell, wenn man sich nicht aufgibt: „Auch wenn du einmal traurig bist
und das Lachen so vermisst,
gib dich nicht selbst auf,
geh einfach wieder raus!“

Mutig muss man - jetzt erst recht! - sein Lebensglück erlangen. Im Moment leben, Melancholie vertreiben, alte Ketten sprengen und ohne Zorn zurück und nach vorn schauen sind Schritte auf dem Weg zur eigenen Ordnung.

Erschienen sind die beiden Bände bei Books on Demand:
Tina Hüsch: Seelenglück meiner Dankbarkeit, ISBN 9783755755500
Tina Hüsch: Chaosliebe meiner Ordnung, ISBN 9783755781080. (htv)


Mehr dazu:   Buchtipps  

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Friedrich Dönhoff - Die Welt ist so, wie man sie sieht

Neuwied/Wissen. Viele Jahre lang war Marion Gräfin Dönhoffs Großneffe Friedrich einer der Menschen, die ihr am nächsten standen. ...

"Die Welt ist so, wie man sie sieht" - Lesungen in Neuwied und Wissen

Neuwied/Wissen. Marion Gräfin Dönhoff (1909-2002), geboren und aufgewachsen in Ostpreußen, flüchtete 1944 vor sowjetischen ...

Vergnüglicher literarischer Abend im Café mit dem Trio Poesie in Unkel

Unkel. Solveig Ariane Prusko, Programmleiterin der Westerwälder Literaturtage machte die Erfahrung, dass Lesungen eher angenommen ...

Wandelkonzert: "Ein musikalischer Spaziergang durch Neuwied"

Neuwied. Los geht es um 15 Uhr an den neugestalteten Treppen bei der Deichkrone am Rheinufer. Von dort aus führt der Weg ...

Vorverkauf startet: Tickets für die neue Spielzeit 2022/2023 im Schlosstheater sichern

Neuwied. So feiert am 15. September im Schlosstheater Neuwied die Uraufführung der ersten Komödie von Erfolgsautor Sebastian ...

Theater am Werk Koblenz geht in Bendorf auf musikalisch-literarische "Reise"

Bendorf-Sayn. 1835 "erfand" Karl Baedeker in seiner Verlagsbuchhandlung am Koblenzer Görresplatz den modernen Reiseführer. ...

Weitere Artikel


Die Trauer teilen: Neuwieder Hospiz lädt zu Trauerwanderungen ein

Feldkirchen/Waldbreitbach. Den Verlust eines lieben Menschen zu begreifen, den Schmerz auszuhalten, sich Ängsten, Sorgen ...

Motorradfahrer und Beifahrerin verletzten sich bei Sturz in Erpel

Erpel. Der Fahrzeugführer wurde anschließend verletzt in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die 51-jährige Sozia zog sich ...

Ökumenefest auf dem neuen Deichvorgelände in Neuwied

Neuwied. Die ACK Neuwied wird die Gäste mit Hilfe und Unterstützung aller Mitgliedsgemeinden herzlich empfangen und bewirten. ...

Wiedtal-Classic zu Gast in Neustadt (Wied)

Linz am Rhein. Veranstalter und Ideengeber Norbert Miez aus Buchholz sowie Daniel Schröder aus Neustadt kooperieren hier ...

"Wir verändern den Slum!": Jugend-Initiative aus Nairobi in Linz zu Gast

Linz am Rhein. Initiator der Veranstaltung ist Thomas Schwarz aus Leubsdorf. Er hatte schon einmal vor drei Jahren in seinem ...

Haftbefehl und Betäubungsmittel: 32-jähriger Unkeler hat doppelten Ärger

Unkel. Da der Bewohner offensichtlich nicht zu Hause war, wurde die Wohnung auf richterliche Anordnung geöffnet und durchsucht. ...

Werbung