Werbung

Nachricht vom 03.06.2022    

Große Ehre für zwei Urgesteine der Feuerwehr Rheinbrohl: Goldenes Ehrenzeichen

"Immerda" - und das seit Jahrzehnten - sind Reimund Scheidgen und Marcus Bochert. Die beiden verdienten Feuerwehrkameraden des Löschzugs Rheinbrohl/Hammerstein sind deshalb jetzt stolze Träger des Goldenen Feuerwehrehrenzeichen. Sie erhielten die Auszeichnung im Rahmen der Jahreshauptversammlung aus den Händen von Landrat Achim Hallerbach.

Landrat Achim Hallerbach (v.r.) hat Marcus Borchert und Reimund Scheidgen mit dem goldenen Feuerwehrabzeichen ausgezeichnet. Mit ihnen freuten sich Wehrleiter Michael Scharrenbach, Bürgermeister Jan Ermtraud, Wehrführer Peter Scheidgen und sein Stellvertreter Christian Erben. (Foto: privat)

Rheinbrohl/Hammerstein. "Beiden Feuerwehrkameraden gilt unser herzlicher und großer Dank für ihr langjähriges Engagement und ihren Einsatz für die Bürger", hob er hervor. Achim Hallerbach betonte, dass unsere Gesellschaft auf dem Ehrenamt und damit auf Menschen wie Bochert und Scheidgen fußt. "Ohne solch engagierte Kameraden würde es nicht funktionieren", unterstrich er.

Für Bad Hönningens VG-Bürgermeister Jan Ermtraud war die Verabschiedung der Kameraden – seiner Kameraden - ein ganz besonderer Moment: "Reimund hat mich damals mit 16 Jahren in die Feuerwehr aufgenommen. Heute darf ich ihn verabschieden. Mit Marcus habe ich manchen Einsatz erfolgreich beendet", berichtete er und betonte: "Das Wichtigste ist, dass wir immer alle gesund von den Einsätzen zurückkehren!" Ein Dank sprach er auch den Familien hinter den Kameraden aus: "Für die Akzeptanz und die Unterstützung, wenn wir zu allen Tages- und Nachtzeiten ausrücken".

35- und 45-Jahre im Dienst der Feuerwehr
Reimund Scheidgen ist am 1. Juni 1975 in den Löschzug Rheinbrohl eingetreten, hat zahlreiche Lehrgänge absolviert und Funktionen bekleidet. Unter anderem war er von 2001 bis 2006 stellvertretender Kreisfeuerwehrinspekteur und von 1992 bis 2017 sowohl Kreisausbilder als auch Wehrführer. "Nach 45-jähriger aktiver und pflichttreuer Tätigkeit geht mit ihm ein Urgestein aus dem aktiven Dienst", sagte der Landrat.
Marcus Bochert erhielt das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 35-jährige aktive und pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr.



Bei der Jahreshauptversammlung standen noch einige Beförderungen auf der Tagesordnung. Landrat Achim Hallerbach gratulierte außerdem dem frisch gewählten Wehrführer Peter Scheidgen. Er zeigte sich dabei sicher, dass es zu einer guten Zusammenarbeit kommen wird. Gemeinsam mit Bürgermeister Jan Ermtraud sowie den Ortsbürgermeistern Jörg Jungbluth (Hammerstein) und Oliver Labende (Rheinbrohl) dankte der Landrat aber auch allen weiteren Feuerwehrleuten für ihren unermüdlichen und ehrenamtlichen Einsatz.

"Gerade in den vergangenen beiden Jahren haben alle Feuerwehrkameraden Unglaubliches zum Schutz der Bevölkerung geleistet - und dies im Ehrenamt", hielt er fest. (PM)


Lokales: Bad Hönningen & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rund 562.000 Euro Zuschuss für den Neubau der Holzbachbrücke bei Oberähren

Döttesfeld. „Die Landesregierung unterstützt nachhaltig die Modernisierung der kommunalen Brücken im Land, davon profitiert ...

Arbeiten an der Raiffeisenbrücke Neuwied: Sperrung von Fahrbahn ab Montag (22. August)

Neuwied. Die Raiffeisenbrücke Neuwied im Verlauf der Bundesstraße 256 stellt eine sehr wichtige Rheinquerung im nördlichen ...

Rotary Club Neuwied-Andernach unterstützt Ausflug von Flüchtlingen

Neuwied. „Zurzeit sind 215 Flüchtlinge in der Verbandsgemeine untergebracht. Wir wollen den Familien mit dem Ausflug ein ...

"Heimat erwandern": Spannende Touren mit neuer Wanderbroschüre entdecken

Region. Der allseits beliebte Wanderautor Manuel Andrack, der Leser in seinem unnachahmlichen Stil auf die Wanderrouten mitnimmt ...

Planungen für Radweg von Windhagen nach Rottbitze laufen auf Hochtouren

Windhagen. Zudem wird ein landschaftspflegerischer Begleitplan erarbeitet. Im Rahmen eines Ortstermins konnten sich der Landrat ...

Wie Influencer junge Menschen beeinflussen: Know-how-Workshop zum Phänomen Influencer

Kreis Neuwied. Die in zahlreichen sozialen Netzwerken geteilten Inhalte zu konsumieren, ist bei unzähligen jungen Menschen ...

Weitere Artikel


Keine Pfingstkonzerte auf Insel Grafenwerth: Absagen und Verlegungen

Bad Honnef. Hierzu teilt Veranstalter Ernst-Ludwig Hartz mit: "Der Aufbau der Bühne und der Veranstaltungstechnik hat nun ...

Zu Pfingsten gibt es das "kleine Turnier" des RV Kurtscheid

Bonefeld/Kurtscheid. Am kommenden Pfingstwochenende finden am 4. und 5. Juni Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse ...

Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus rettet Hund aus verrauchter Wohnung

Oberraden. Die Erkundung vor Ort zeigte eine starke Verrauchung einer Kellerwohnung. Mehrere Rauchmelder in der Wohnung hatten ...

Corona im Kreis Neuwied: 46.435 Coronafälle seit Pandemie-Beginn

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 213,0 (Vortag: 205,3). Damit bleibt sie immer noch unter dem Landesschnitt ...

Neuwied auf dem Weg zur ersten "Kinderfreundlichen Kommune"

Neuwied. Mittels eines vom Verein Kinderfreundliche Kommunen angebotenen Workshops "Kinderrechte und Verwaltungshandeln", ...

Symbolische Scheckübergabe von "Kinder in Not e.V." zugunsten der Ukraine-Hilfe

Neustadt/Region. Die beiden Hilfsorganisationen, Aktionsgruppe "Kinder in Not e.V." aus Neustadt (Wied) und "LandsAid e.V." ...

Werbung