Werbung

Pressemitteilung vom 01.06.2022    

Jay Ottaway and The Lost Boys: Konzert in Unkel

In 2022 werden Jay Ottaway and The Lost Boys wieder in Deutschland unterwegs sein – mit jeder Menge neuer Songs im Gepäck. Dabei machen sie auch Station in Unkel: Das Konzert findet statt am Freitag, 3. Juni, um 18 Uhr im Atelier von Martine Seibert-Raken in Unkel, Frankfurter Straße 39-41.

Jay Ottaway and The Lost Boys. (Foto: Veranstalter)

Jay Ottaway and The Lost Boys ist eine deutsch-amerikanische Band, die im Jahr 2019 gegründet wurde. Angeführt wird die Band von Jay Ottaway, einem in Boston lebenden Singer-Songwriter und Gitarristen, der in den letzten zwei Jahrzehnten in Europa getourt ist und zehn Alben veröffentlicht hat.

Jay Ottaway singt über Liebe, Hoffnung, Schmerz, Verlust und die Freude am Leben. Die großen Themen, denen kein Singer/Songwriter aus dem Weg gehen kann. Trotzdem verfällt der Musiker nie in konventionelle Klischees, sondern geht konsequent seinen eigenen Weg. Seine Songs sind tief verwurzelt im traditionellen amerikanischen Songwriting, dabei aber nicht auf ein Genre limitiert. Wer also auf "nicht-schon-tausendfach-gehörte-Musik" zwischen Country, Blues, Folk und Rock'n'Roll steht, ist hier an der richtigen Adresse!

Zum Quartett gehört Guido Lehmann, ein exzellenter Country-Rock-Gitarrist und Lap-Steel-Spieler, der bereits mit den Bands Hillbilly Deluxe und The Swamptones in ganz Europa gespielt hat. Die Rhythmusgruppe besteht aus Schlagzeuger Wolfgang Stölzle, der durch seine Arbeit mit The Mavericks und der Ramones-Coverband De Ramönsche bekannt ist, sowie Henrik Herzmann, der sich als Bassist in Bands wie HB & the Random Players und der Peter Lorenz Band einen Namen gemacht hat. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Unkel & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Friedrich Dönhoff - Die Welt ist so, wie man sie sieht

Neuwied/Wissen. Viele Jahre lang war Marion Gräfin Dönhoffs Großneffe Friedrich einer der Menschen, die ihr am nächsten standen. ...

"Die Welt ist so, wie man sie sieht" - Lesungen in Neuwied und Wissen

Neuwied/Wissen. Marion Gräfin Dönhoff (1909-2002), geboren und aufgewachsen in Ostpreußen, flüchtete 1944 vor sowjetischen ...

Vergnüglicher literarischer Abend im Café mit dem Trio Poesie in Unkel

Unkel. Solveig Ariane Prusko, Programmleiterin der Westerwälder Literaturtage machte die Erfahrung, dass Lesungen eher angenommen ...

Wandelkonzert: "Ein musikalischer Spaziergang durch Neuwied"

Neuwied. Los geht es um 15 Uhr an den neugestalteten Treppen bei der Deichkrone am Rheinufer. Von dort aus führt der Weg ...

Vorverkauf startet: Tickets für die neue Spielzeit 2022/2023 im Schlosstheater sichern

Neuwied. So feiert am 15. September im Schlosstheater Neuwied die Uraufführung der ersten Komödie von Erfolgsautor Sebastian ...

Theater am Werk Koblenz geht in Bendorf auf musikalisch-literarische "Reise"

Bendorf-Sayn. 1835 "erfand" Karl Baedeker in seiner Verlagsbuchhandlung am Koblenzer Görresplatz den modernen Reiseführer. ...

Weitere Artikel


Rommersdorfer Festspiele: Abenteuer vom Regenbogenfisch und Oper der Extraklasse

Neuwied. Die Geschichte vom Regenbogenfisch bezaubert mittlerweile Generationen, auch weil sie eine klare Botschaft hat: ...

Sportfest in Windeck-Altenherfen: "Jubiläum 100+1" wird gefeiert

Windeck. Gefeiert wird am Pfingstwochenende (Samstag, 4., bis Montag, 6. Juni) auf dem Sportplatzgelände in Windeck-Altenherfen. ...

Neuwied: Sprachförderkräfte für die Kita qualifiziert

Neuwied. Mit den erlernten Sprachförderstrategien und Handlungskompetenzen können die Erzieher nun sowohl die additive Sprachförderung ...

Burg Greifenstein mit Glockenwelt: Geschichte zum Hören und Sehen im Westerwald

Greifenstein. Auch wenn die Burg Greifenstein zum Lahn-Dill-Kreis gehört, so liegt sie doch im geografischen Westerwald und ...

Gemeinsam: Erstmals Tag der Religionen in Neuwied

Neuwied. Religionsfreiheit ist ein Ausdruck einer toleranten Gesellschaft. In diesem Sinn hat die Stadt Neuwied eine lange ...

A-Jugend-Kooperation von Neuwieder Fußballvereinen zur Saison 2022/23

Neuwied. Zunächst wird die Kooperation erst einmal in der kommenden Saison durchgeführt, aber auch eine weitreichendere Zusammenarbeit ...

Werbung