Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 09.05.2011    

Beim Bezirkskönigsball wurden die Majestäten vorgestellt

In Wehbach-Wingendorf fand der diesjährige Bezirkskönigsball des Bezirksverbandes Marienenstatt der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften statt. Bei diesem Anlass wurden auch die diesjährigen Majestäten des diesjährigen Bezirkskönigsschießens bekannt gegeben. Erstmals wurde auch ein "Bezirksbambino" ermittelt.

Neuer Bezirkskönig Gebhardt Nauroth (Mitte) von der St. Hub. Schützenbruderschaft Selbach mit Gattin und 1. Brudermeister Hubert Kemper (links).

Wehbach-Wingendorf. Am Samstag, 7. Mai, wurden die neuen Majestäten des diesjährigen Bezirkskönigsschießens, das am 9. April auf dem Schießstand der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen ausgetragen und nun durch die St. Petrus SBR Wehbach-Wingendorf ausgerichtet wurde, bekannt gegeben.
Dieses Jahr gab es einige Änderungen und zugleich Besonderheiten. Zum ersten Mal in der Historie des Bezirksverbandes Marienstatt wurde ein Bezirksbambino ermittelt und die Bekanntgabe der Platzierungen im Bereich Prinzen sowie Schülerprinzen, wurde ebenfalls erst auf dem Bezirkskönigsball bekannt gegeben. Im vorigen Jahr fand die Bekanntgabe unmittelbar nach dem Schießen statt, so dass nur noch der Bezirkskönig offen stand.
Auf Grund dieser Tatsache war ein sehr spannender Abend programmiert und die Halle war vollständig gefüllt. Zu erwähnen ist besonders, dass dieses Jahr zahlreiche Jugendliche von allen Bruderschaften vertreten waren. Dies ist ein positives Zeichen des gesamten Bezirkes und verdeutlicht immer wieder, dass es im Vereinsleben um mehr wie "nur" einen Sport geht und die Jugend nach wie vor ein großes Hauptthema ist.
An diesem Abend wurde durch Bezirksbundesmeister Jörg Gehrmann, auf Antrag des Bezirksverbandes Marienstatt, das Jugendverdienstkreuz in Silber an Michaela Padovano (St. Sebstianus SBR Friesenhagen) verliehen, als Dank und Anerkennung im Bereich der langjährigen Jugendarbeit.
Unter den Besuchern waren auch etliche Ehrengäste vertreten, trotz der Terminüberschneidung mit dem Kreisheimattag. Die beiden Ortsvorsteher der Gemeinden Wehbach/Wingendorf, Pfeifer und Haas, der Ehrenbezirks-Jungschützenmeister Winfried Brück, Diözesanjungschützenmeister Tobias Kötting, Bezirkskaiser Ansgar Herzog und in Vertretung für den Bezirkspräses Pfarrer Mohr war Diakon Becher anwesend.
Die Krönung der Majestäten in allen Bereichen wurde durch den Bezirksbundesmeister Jörg Gehrmann, Bezirksschießmeister Peter Görgen, Bezirks-Jungschützenmeister Jürgen Otterbach, Diözesan-Jungschützenmeister Tobias Kötting und natürlich Bezirkspräses Pfarrer Rudolf Reuschenbach vorgenommen.
Dieses Jahr wurden knappe Ergebnisse ausschlaggebend und es handelte sich sehr oft um ein Kopf-an-Kopf-Rennen, da gerade unter den Platzierungen 1 bis 3 meist nur ein Ring Differenz oder sogar eine gleiche Ringzahl erzielt wurde.

Bei den - zum ersten Mal ausgetragenen - Bezirksbambini konnte sich mit 23 Ringen Benjamin Görgen (St. Hub. SBR Birken-Honigsessen) als neuer Bezirksbambino durchsetzen, dicht gefolgt von Malte Simmat (St. Seb. SBR Gebhardshain), Platz 2 bei gleicher Ringzahl. Den 3. Platz konnte Alexandra Muhl (St. Seb. SBR Mudersbach) mit 22 Ringen sichern und Platz 4 Jakob Schramm (St. Hub. SBR Niederfischbach).

Bei den Bezirksschülerprinzen/-prinzessinnen darf sich mit stattlichen 29 Ringen Philipp Reuber (St. Hub. SBR Birken-Honigsessen) als neue Hoheit feiern lassen. Platz 2 ging mit 28 Ringen an Felix Schramm (St. Hub. SBR Niederfischbach) und mit 27 Ringen Platz 3 an Jasmin Hussing (St. Seb. SBR Mudersbach).
Die weiteren Plätze gingen in Reihenfolge an:
Tobias Neuhoff (St. Seb. SBR Schönstein), Kai Benterbusch (St. Hub. SBR Selbach) und Lukas Weber (St. Seb. SBR Gebhardshain).

Neue Bezirksprinzessin ist Tatjana Schuhen (St. Hub. SBR Birken-Honigsessen) mit 24 Ringen. Gefolgt von Dennis Braas (St. Hub. Niederfischbach) mit 23 Ringen und Dennis Benterbusch (St. Hub. SBR Selbach) mit 17 Ringen.


Weitere Platzierung, ebenfalls in Reihenfolge:
Henrik Vogel (St. Seb. SBR Schönstein), Leon Böhmer (St. Seb. SBR Gebhardshain), Lisa Hussing (St. Seb. SBR Mudersbach) und Katharina Sauer (St. Seb. SBR Friesenhagen).

Neuer Bezirkskönig ist Gebhard Nauroth (St. Hub. SBR Selbach) mit 26 Ringen. Platz 2 mit nur einem Ring Unterschied (25) geht an Thomas "Menne" Schneider (St. Hub. SBR Birken-Honigsessen) und Platz 3 errang Rosmarie Klaes (St. Seb. SBR Friesenhagen) mit 24 Ringen.
Die weiteren Platzierungen, ebenfalls wieder in Reihenfolge:
Volker Buchholz (St. Petrus SBR Wehbach-Wingendorf), Sabine Gräbener (St. Seb. SBR Mudersbach), Torsten Marciniak (St. Seb. SBR Schönstein), Susanne Bender (St. Hub. SBR Niederfischbach) und Sasa Simic (St. Seb. SBR Gebhardshain).

Nach der Krönung wurde noch bei Musik, Tanz und super Stimmung bis in die Nacht gefeiert und die Majestäten wurden bejubelt. Nachdem nun der "König aller Könige"“ in allen Bereichen ermittelt und gekrönt werden konnte, darf man sich auf tolle Schützenfeste in den folgenden Monaten freuen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Beim Bezirkskönigsball wurden die Majestäten vorgestellt

1 Kommentar

Super Sache!
#1 von Pit, am 09.05.2011 um 18:56 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 26.10.2020

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am heutigen Montag (26. Oktober) weiter auf 827 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 84,8. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 26.10.2020

Baubeginn der Ortsumgehung Willroth

Baubeginn der Ortsumgehung Willroth

„Was jetzt zählt, ist die beschleunigte Realisierung der geplanten und im Bundesverkehrswegeplan unter ‚vordringlicher Bedarf‘ aufgeführten Ortsumgehung von Willroth im Zuge der B256“, betonte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel anlässlich eines Treffens mit dem Leiter des LBM Diez, Lutz Nink, Landrat Peter Enders, Bürgermeister Fred Jüngerich, Bauamtsleiter Burkhard Heibel, Ortsbürgermeister Richard Schmidt und der Straßenhausener Ortsbürgermeisterin Birgit Haas.


Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Immer wieder entfernen sich Verursacher von Unfällen vom Unfallort, obwohl im Strafgesetzbuch im Paragraph 142 teils empfindliche Strafen festgeschrieben sind, die sich nach der Höhe des Schadens bemessen. Die Polizei Straßenhaus meldet nun gleich drei Unfallfluchten.


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt weiter - jetzt bei 83,7

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am Wochenende weiter auf 810 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 83,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


A 3 – Fahrbahnsanierungsarbeiten an Wiedtalbrücke

In der Zeit vom 30. Oktober 2020, 9 Uhr, bis 6. November 2020, circa 15 Uhr, werden auf der A 3 im Bereich der Wiedtalbrücke in Fahrtrichtung Frankfurt Spurrinnen auf dem rechten Fahrstreifen beseitigt. Für diese Arbeiten, die mit dem Aufbau der Verkehrsführung am 30. Oktober 2020, circa 9 Uhr, beginnen, wird der rechte Fahrstreifen gesperrt; der Verkehr wird über zwei eingeengte Fahrspuren geführt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ehrenamtliche Richter mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Koblenz. Die Ehrennadel wurde diesen jüngst durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Zeichen des Dankes und der Anerkennung ...

Mahlert: „Jobcenter hat die Krisensituation gut bewältigt “

Neuwied. „Unter den schwierigen Rahmenbedingungen, darunter die monatelange Schließung für den Kundenverkehr und das Aussetzen ...

Schüler verteilen Masken an ihre Busfahrer

Neuwied. Die im Heinrich-Haus selbst hergestellten Mund-Nasen-Bedeckungen wurden von Mitarbeitern mit der Botschaft: „Danke, ...

Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Raubach. Im Zeitraum vom 24. Oktober, 17 Uhr, bis 26. Oktober, 5:30 Uhr, wurde in der Elgerter Straße in Raubach ein ordnungsgemäß ...

Rollerkontrolle endete in vier Strafanzeigen

Neuwied. Der 41-jährige Fahrer gibt auf Nachfrage an, dass er vor wenigen Stunden Amphetamin konsumiert habe. Weiterhin ...

Veranstaltungen zum Gedenken an die Opfer des Judenpogroms

Neuwied. Der Deutsch-Israelische Freundeskreis Neuwied bietet auch in diesem Jahr wieder etliche Veranstaltungen zum Gedenken ...

Weitere Artikel


Eindruckvolles Benefizkonzert für Japan in Selters

Selters. Mit einer Klaviersonate von Beethoven, der in Japan sehr verehrt wird, eröffnete Arnd Dolge den Abend. Er gab in ...

Pläne für Windkraftanlagen in der Kuhheck liegen öffentlich aus

Marienhausen. Zurzeit liegen die die Antrags- und Planunterlagen in den Behörden (Kreisverwaltung Neuwied, Verbandsgemeindeverwaltung ...

In Abtei Rommersdorf eröffnet Gastronomie

Heimbach-Weis. Wohlfühlen in einer neuen Umgebung – eine Tatsache, die Genießer von Kulturdenkmälern bald auch in Form einer ...

Hoher Sachschaden durch blinde Zerstörungswut

Wissen. Insgesamt 10 Sachbeschädigungen an verschiedenen Autos im Zeitraum von Samstag, 7. Mai, 17 Uhr und Sonntag, 8. Mai, ...

31. Westerwälder Blumenmarkt lockte Besucherscharen

Horhausen. Der Westerwälder Blumenmarkt, zum 31. Mal, zog die Besucherscharen am Samstag magisch an. Es lag nicht nur am ...

Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz: Viel zu tun am 26. Mai

Region. Der 26. Mai hat es zweifellos in sich, denn dann wird gewählt in Rheinland-Pfalz: Da ist die Stimmabgabe für das ...

Werbung