Werbung

Nachricht vom 25.05.2022    

"Jeder ist gleich": Gelungenes Regenbogen-Kinderfest in Unkel

Auch in diesem Jahr hat im Bürgerpark Unkel das Internationale Regenbogen-Kinderfest stattgefunden. Initiiert wurde es von der Frauenbegegnungsstätte "UTAMARA e.V.", dem Kontaktkreis Flüchtlinge in der Verbandsgemeinde Unkel und "Gemeinsam für Vielfalt e.V.". Mit dem Ziel, dass alle Kinder gleich sind, unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe oder Religion, war das Fest ein voller Erfolg.

Der Bürgerpark in Unkel war sehr gut besucht. (Fotos: privat)

Unkel. Die Veranstalter erklärten bereits im Vorhinein: "Unser Ziel ist, dass sich Kinder unabhängig von ihrer ethnischen Zugehörigkeit, Gesellschaft, Religion, Hautfarbe oder ihrem Geschlecht wirklich frei bewegen können. Kinder sollen ihre Träume natürlich leben können".

Zahlreiche Aktivitäten für strahlende Kinderaugen
Beim Fest kamen Kinder verschiedener Nationalitäten zusammen und führten Tänze und Musik auf. Neben Familien aus der Region nahmen auch viele Menschen aus dem benachbarten Nordrhein-Westfalen an dem Fest teil. Es gab verschiedene Spielstationen, einen Verkehrsparcours, Kinderschminken, Ponyreiten und die Ziegen konnten begutachtet und bestaunt werden. Auch die neu geschaffenen Attraktionen im Bürgerpark, der Wheel-Skate-Park "Wheelie" und das Matsch-Kunst-Becken fanden großen Zuspruch bei den Kindern. Die Kinder – und auch einige Erwachsene – ließen sich schminken und verewigten ihre Handabdrücke auf zwei großen Stofftransparenten.



Auf der Bühne präsentierten sich ein Kinderchor, eine Gruppe von Tänzern ab drei Jahren, Kinderfolklore namens "Govenda Romanî", Tänze und Lieder aus dem Sudan, Lieder und Tamburinkultur der Alevitischen Gemeinde aus Bonn-Beuel. Dazu gab es vielfältige Hip-Hop- und Pop-Einlagen von Kindern und Jugendlichen von "Bad Honnef tanzt". Außerdem zog Ranya die Aufmerksamkeit aller Kinder und Familien auf sich, als sie ein Geigensolo spielte.

An dem Fest nahmen Familien aus vielen Nationen teil, darunter Kurden, Araber, Deutsche, Ukrainer, Türken, Menschen aus dem Sudan, Albanien, Bolivien und weiteren Ländern. Aufgrund des milden Wetters blieben die Familien bis in die frühen Abendstunden auf dem Festgelände. Auch Kuchen, Donuts, das reichhaltige kurdische Essen und die leckeren Säfte und Smoothies wurden begeistert angenommen. Das Fest endete mit einem berührenden Friedenslied und den Worten: "Stell dir vor, es ist Frieden, und jeder geht hin!"

(PM)


Lokales: Unkel & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zweite Ausgabe vom "Konzert im Schatten der Burg" bricht alle Rekorde

Puderbach/Reichenstein. Ein Konzert in atemberaubenden Ambiente, mit reichlich Verpflegung und einem eigenen Shuttleservice ...

Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Kreis Neuwied spenden

Kreis Neuwied. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering gehalten ...

Polizei Neuwied: 14 Unfälle und mehrere Diebstähle

Neuwied. In sechs Fällen entfernten sich die Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort, so dass entsprechende Strafverfahren ...

Droppy bei den schlauen Füchsen: BHAG-Vorschulaktion in Kita St. Maria Magdalena

Rheinbreitbach. Beim Singen und beim anschließenden Kofferspiel wurde den schlauen Füchsen schnell die lebenswichtige Bedeutung ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Urlaubsnostalgie mit den Herbstzeitlosen: Neuer Seniorentreff im MGH Neuwied

Neuwied. Es geht um nostalgische, lustige, einzigartige Erinnerungen an Urlaub von früher. An Urlaub bei der Verwandtschaft ...

Weitere Artikel


Strahlende Kinderaugen: Polizei im Kindergarten St. Maria Magdalena in Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. „Wie fängt man einen Dieb?“, „Wofür hat die Polizei Waffen?“, „Wofür ist das Blaulicht und das Martinshorn ...

Corona im Kreis Neuwied: 259. Todesfall

Kreis Neuwied. Derweil hat das Landesuntersuchungsamt (LUA) hat 127 neue Corona-Infektionen für den Kreis Neuwied registriert. ...

Beeindruckende Flora und Fauna im Engerser Feld erkunden

Neuwied. Die Tour findet am Sonntag, 12. Juni, um 9 Uhr stat. Treffpunkt ist der Kundenparkplatz der SWN an der Hafenstraße. ...

Vortragsabend in Heilig Kreuz: "Was wir von Mahatma Gandhi lernen können"

Neuwied. Kann man einer gewaltsamen, kriegerischen Aggression wirksam anders begegnen, als selber gewaltsam und kriegerisch ...

Festspiele Rommersdorf: Jan Josef Liefers & Radio Doria in akustischem Gewand

Neuwied-Heimbach-Weis. Die Band setzt mittlerweile auf Lagerfeuer-Feeling und spielt Konzerte im akustischen Gewand – nach ...

"Hirngespinst Fachkräftemangel?" - Workshop der Wirtschaftsförderungen zeigt Strategien

Kreis Neuwied. Um Möglichkeiten aufzuzeigen, hatten Landrat Achim Hallerbach und die Neuwieder Wirtschaftsförderungsgesellschaft ...

Werbung