Werbung

Nachricht vom 24.05.2022    

"Wasserprojekt" in der Grundschule "Am Sonnenberg" Unkel

In der Grundschule "Am Sonnenbach" fand der Jahrgangsstufe ein "Wasserprojekt" statt. Die Schüler prüften das Trinkwasser auf dessen Qualität und untersuchten die Gewässergüte des Unkeler Hähnerbaches. Die Schüler lernten, dass es nicht selbstverständlich ist, immer qualitatives Trinkwasser zur Verfügung zu haben.

Kinder der Klasse 4c mit BHAG Projektleitung Maria-Elisabeth Loevenich vor dem Schulgebäude. (Foto: privat)

Unkel. "Juchhu! Heute ist Wasserprojekt", so hörte man die Kinder der Jahrgangsstufe vier der Grundschule "Am Sonnenberg" in den vergangenen Wochen an drei verschiedenen Aktionstagen über den Schulhof rufen. Schneller als die Post verbreitete sich in den drei vierten Klassen die Botschaft: "Wir prüfen das Unkeler Trinkwasser auf seine Qualität, untersuchen die Gewässergüte des Hähnerbaches und am Ende des Projekts erhalten wir alle Droppy als BHAG Kuscheltropfen".

Besser konnte die Werbung für das BHAG Wasserprojekt nicht sein. Konzipiert und umgesetzt wurde der Aktionstag von Maria-Elisabeth Loevenich, die von allen Kindern im Haus des Lebens, Lernens und Spielens herzlich aufgenommen wurde. Am frühen Morgen eines jeden Projekttages wurden eilig Tische für die Teamarbeit gerückt. Und selbst die Spätankommenden waren von der musikalischen Stimmung im Raum freudig überrascht und schnell mitten im Thema: "Wasser ist Leben!"

Bereits in der Einführungsphase wurde die enorme Bedeutung der sicheren Versorgung einer Stadt durch ein Versorgungsunternehmen deutlich. Denn täglich 130 Liter sauberes Wasser in vorschriftsmäßiger Qualität, allein für alle Mitschüler und ihre Familien durch ein unterirdisches Netz von Rohrleitungen von Bad Honnef nach Unkel zu pumpen, ist für Aiden nach reiflicher Überlegung eine große Sache.

Hähnerbach mit Plastik übersät
Im Verlauf des Vormittages klärten die Schülerteams die Fragen nach dem pH-Wert des BHAG Trinkwassers, welchen Härtegrad es aufweist und warum es den Namen Trinkwasser überhaupt tragen darf. Dass Süßwasser nicht von Natur aus Trinkwasser ist, wurde den Kindern bei einem Kurzausflug an den nahe gelegenen Hähnerbach deutlich. Obwohl es hier noch viele Lebewesen aus der Gewässergüteklasse 1-2 zu entdecken gibt, bereitet der Zustand des Fließgewässers den Kindern doch mehr und mehr Sorgen. Denn jede der drei Schulklassen fischte bei der Gewässeruntersuchung auch Plastik und Glas aus dem Bach. Jana und Lousin aus der Klasse 4a haben es satt, das weiter mit anzusehen. Sie starten kurzerhand eine Bachpatenschaft. Dazu schauen sie in regelmäßigen Abständen am Bach vorbei und helfen das Gewässer und sein Umfeld sauber zu halten.



Eindrücklich schildert Mila am Ende des Schultages ihre Meinung zur Bedeutung des Trinkwassers und formuliert in nur elf Worten, was der Klassengemeinschaft während des Vormittages durch den Kopf ging: "Bewegt, das Wasser. Es ist wichtig. Es bedeutet uns Leben. Gewässerschutz".

Damit die vielen Eindrücke des Tages nicht so schnell vergessen werden und auch die Phantasie der Kinder nicht zu kurz kommt, wandert noch kurz vor dem Ertönen der Schulglocke ein kleiner BHAG-Kuscheltropfen mit Namen Droppy in jede Schultasche. (PM)


Lokales: Unkel & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Linz am Rhein: Elfjähriger Junge gibt gefundene Geldbörse ab

Linz am Rhein. Die Telefonnummer des Mannes konnte ermittelt, er selbst jedoch wegen eines Urlaubs im Ausland erst zwei Tage ...

Kreativ und sportlich im Big House: Sommerferienprogramm stieß auf großes Interesse

Neuwied. Kooperationspartner des Big House sorgten für abwechslungsreiche und spannende Momente im offenen Treff. So fand ...

Kinder lernen, sich zu behaupten: Workshops in Neuwied

Neuwied. Es soll Kindern den Übergang und den Start von der Grundschule in die weiterführende Schule erleichtern. Anhand ...

Kita-Anmeldung digital möglich: Online-Portal "LITTLE BIRD" in Bendorf gestartet

Bendorf. Eltern können das Portal einerseits unverbindlich wie eine Suchmaschine nutzen und sich über Betreuungsanbieter, ...

Willkommensbeet in der Sozialen Stadt von Culterra neu bepflanzt

Neuwied. Die Gärtner von Culterra, einem Betrieb des Heinrich-Hauses, die später die Sommerbepflanzung übernommen hatten, ...

Engerscher Weihnachtsmarkt im Flecke

Engers. In konstruktiven Diskussionen mit vielen Abwägungsprozessen wurde ein in sich abgestimmtes, schlüssiges Konzept für ...

Weitere Artikel


Bad Honnef: Eröffnung des inklusiven Spielplatzes Girardetallee

Bad Honnef. "Zusammen mit dem alten Baumbestand und einer neuen, barrierefreien Spielfläche bildet der Spielplatz ein gelungenes ...

Linz: Cabriodach eingeschnitten und Auto geplündert

Linz. Bei der näheren Nachschau stellte der Besitzer zwei Schnitte in dem Verdeck des Mercedes CLK fest. Nach ersten Ermittlungen ...

Verfolgungsjagd in Vettelschoß: Drei Personen auf Roller - alkoholisiert

Vettelschoß. Der Fahrer hielt am Fußweg an, daraufhin sprangen zwei Personen von dem Kraftrad und flüchteten. Der Fahrer ...

Marienhaus-Gruppe führt digitales Lernprogramm für Christentum ein

Waldbreitbach. Vor allem die christlichen Feste haben für die Bewohner meist eine hohe Bedeutung und sie wissen, warum sie ...

"Asas wird Neuwied voran bringen" - AK Standortentwicklung besuchte ex Rasselstein

Neuwied. "In den letzten zwei Jahren waren gegenseitige Besuche kaum möglich. Mit dem Ende der Corona Beschränkungen greifen ...

"Zugemüllt. Oder geht´s auch anders?" - Ausstellung über illegale Müllentsorgung

Kreis Neuwied. "Wir reden im Schnitt von 130 Tonnen illegalen Ablagerungen, bis zu 800 Reifen sowie 350 Meldungen über wilde ...

Werbung