Werbung

Nachricht vom 21.05.2022    

"Markt der Berufe" in Windhagen: 65 Aussteller präsentierten Ausbildungsmöglichkeiten

Einen Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Region haben zahlreiche Jugendliche beim 10. "Markt der Berufe" gewinnen können. 65 Unternehmen, Behörden und weiterführende Schulen präsentierten ihre Ausbildungsberufe und Bildungsangebote. Bei der Ausbildungsmesse am Samstag im Windhagener Forum wurde sich rege ausgetauscht.

Im Forum (Bild) und angrenzenden Gebäuden präsentierten 65 Aussteller ihre Ausbildungsberufe. (Fotos: sol)

Windhagen. Welche Berufe gibt es und welcher Betrieb bietet die entsprechende Ausbildung an? Pünktlich zur Eröffnung um 9 Uhr strömte das junge Publikum in das Forum, um sich an den Ständen zu informieren. Beim "Markt der Berufe" waren Personal- und Ausbildungsverantwortliche zahlreicher Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistungsbranche vertreten. Neben öffentlichen Einrichtungen wie die Agentur für Arbeit waren unter anderem auch verschiedene Kammern, Krankenkassen und Kreditinstitute präsent.

In Gesprächen mit Unternehmensvertretern werde immer wieder deutlich, dass es an Fachkräften und Nachwuchs mangele, sagte Bürgermeister Michael Christ bei der Eröffnung. Die von der Verbandsgemeinde Asbach durchgeführte Ausbildungsmesse setze genau hier an. Durch die vorhandenen Schulen und weiterführenden Schuleinrichtungen in der Verbandsgemeinde existiere ein hohes Potenzial an jungen Menschen, die eine Berufsausbildung absolvieren wollen. "Beim 'Markt der Berufe' könnt ihr mit den Unternehmen persönlich in Kontakt treten. Nutzt den Tag, um Ausbildungsberufe kennenzulernen und Fragen zu stellen", ermunterte Christ die Jugendlichen und dankte den Ausstellern für deren Teilnahme.

Neben großen Firmen wie Wirtgen, Niedax und ABB gaben auch die Bundespolizei, Polizei und Feuerwehr Einblicke in Karrieremöglichkeiten. Unter anderem stellte die Kreisverwaltung Neuwied ihre Ausbildungsberufe vor. Die Landwirtschaftskammer beriet zu den Berufen Förster, Winzer, Landwirt und Gärtner. Bei den Handwerksbetrieben bot sich vielfach die Möglichkeit, sein Geschick unter Beweis zu stellen. So wurde gemauert, gehämmert oder ein Fachwerk zusammengesetzt. Beim Schweißtechnikspezialisten EWM aus Mündersbach löteten die Schüler Platinen. "Wir wollen die Jugendlichen für die Technik begeistern", sagte EWM-Ausbildungsleiter Martin Meyer.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Wie vielfältig die späteren Einsatzmöglichkeiten eines Ausbildungsberufes sind, zeigte sich auch am Beruf des Erziehers. "Als Erzieher hat man sehr viele Möglichkeiten, von der Arbeit in der Kita oder in der Grundschule bis hin zu Jugendeinrichtungen", erzählten Laura Ditscheid (Kita Bullerbü Asbach) und Lisa Krings (Kita St. Margarita Neustadt). "Kein Tag ist wie der andere, und man kann seine eigenen Fähigkeiten einbringen."

Der "Markt der Berufe" erstreckte sich über das Forum, dessen Außengelände, die benachbarte Sporthalle und das angrenzende Bürgerhaus. Im Letzteren fanden Vorträge zur dualen Ausbildung, Studium und Berufsleben statt. Ein Highlight war die Vorführung der Diensthundestaffel der Bundespolizei auf dem Außengelände. (sol)





Lokales: Asbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Randalierer bei der Kirmes in Bad Hönningen: Polizei löst Schlägerei auf

Bad Hönningen. Nach den Anrufen haben die entsandten Streifen die entsprechende Personengruppe vor dem Kirmesgelände angetroffen. ...

Zweite Ausgabe vom "Konzert im Schatten der Burg" bricht alle Rekorde

Puderbach/Reichenstein. Ein Konzert in atemberaubenden Ambiente, mit reichlich Verpflegung und einem eigenen Shuttleservice ...

Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Kreis Neuwied spenden

Kreis Neuwied. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering gehalten ...

Polizei Neuwied: 14 Unfälle und mehrere Diebstähle

Neuwied. In sechs Fällen entfernten sich die Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort, so dass entsprechende Strafverfahren ...

Droppy bei den schlauen Füchsen: BHAG-Vorschulaktion in Kita St. Maria Magdalena

Rheinbreitbach. Beim Singen und beim anschließenden Kofferspiel wurde den schlauen Füchsen schnell die lebenswichtige Bedeutung ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Weitere Artikel


Ausgezeichnetes Engagement: Ehrennadel des Landes an drei Ehrenamtler verliehen

Neuwied. „Das Ehrenamt ist wie Mörtel für die Fugen des Bauwerks unserer Gesellschaft“, unterstrich der Landrat in seiner ...

Familienfest des Kindergarten St. Maria Magdalena im Bürgerpark Unkel

Unkel. Im Bürgerpark begeisterten die vielen Attraktionen des Parks, wie ein herrliches Sand-/Matschparadies, die vielen ...

Kreislandfrauentag: Mit runderneuertem Vorstand in die Nach-Corona-Zeit

„Niemals geht man so ganz“, so heißt es in einem alten Schlager. Dass ihr Abschied sich zwei Jahre lang hinziehen würde, ...

Gewonnen! Der FV Engers 07 holt den Fußball-Rheinlandpokal 2022

Koblenz. Ein Riesenerfolg für das Team von Erfolgstrainer Sascha Watzlawik, der den FV Engers seit zehn Jahren betreut. Entsprechend ...

LG Rhein-Wied dominiert Meisterschaft in Trier

Neuwied/Trier. Besonders deutlich ist die Rhein-Wieder Dominanz weiterhin auf den kurzen Strecken. Über 100 Meter, gewonnen ...

Zweites Medenspiel der SG Straßenhaus/Steimel Herren 65 erfolgreich

Straßenhaus. Ebenfalls spannend machte es Heinz-Gerd Schneider der seinen Gegner mit 4:6, 6:2 und 10:3 bezwang. In der Mittagshitze ...

Werbung