Werbung

Nachricht vom 19.05.2022    

Kinderwagen-Rundgang im Zoo Neuwied

Die Sonne scheint, die Vögel singen und viele Eltern, die mit ihren Babys in Elternzeit sind, schieben die Kinderwägen durch Parks, Wohngebiete oder Waldstücke. Jedoch wird es irgendwann langweilig, immer dieselbe Umgebung zu sehen. Warum dann nicht in den Zoo? Der neu initiierte Kinderwagen-Rundgang im Zoo Neuwied lädt Eltern zu einer informativen Zooführung ein.

Wie ziehen die verschiedenen Tierarten ihre Jungen auf oder wer betreut diese? Diese und viele weitere Fragen werden bei dem Kinderwagen-Rundgang beantwortet. (Fotos: privat)

Neuwied. „Viele Babys schlafen im Kinderwagen einfach am besten“, weiß auch Sarah Günter, „und oft ist man als Elternteil ja auch froh, wenn man raus an die frische Luft kann und etwas Bewegung bekommt“.

Sarah ist selbst Mutter eines kleinen Sohnes und weiß daher aus Erfahrung, was bei diesen täglichen Spazierfahrten oft fehlt: „Abwechslung! Irgendwann kann man die immer gleiche Umgebung nicht mehr sehen und nette Gesellschaft und idealerweise noch gute Unterhaltung wären auch eine schöne Sache“.

Aus diesem Grund kam die junge Mutter, die bereits seit über 15 Jahren nebenbei als Zooführerin im Zoo Neuwied arbeitet, auf die Idee für ein neues Veranstaltungskonzept: Den Kinderwagen-Rundgang. Eine unterhaltsame und informative Zooführung sollte es sein, nicht zu lang und natürlich mit Kinderwagen-tauglicher Wegeführung, mit einem inhaltlich passenden Überthema.

Alles rund ums Thema Kinderkriegen, Aufzucht und Betreuung im Tierreich
Zusammen mit Zoopädagogin Franziska Waked erstellte Sarah Günter das Konzept für die Führung, an der bis zu sechs Kinderwägen mit einem oder zwei Elternteilen plus gegebenenfalls älteren Geschwistern teilnehmen können. „Die Führung dreht sich rund um das Thema Kinderkriegen und Aufzucht der Jungtiere im Tierreich: Bei welchen Tieren leisten die Väter den Hauptteil der Kinderbetreuung? Welche Art spannt die älteren Geschwister in die Erziehung mit ein? Und wo gibt es regelrechte Jungtier-Kindergärten? All diese Fragen wollen wir in netter Runde klären“, berichtet Günter.



„Und übrigens“, ergänzt Sarah Günter lachend, „Eltern mit Babys in Tragetuch oder Bauchtrage sind natürlich auch willkommen! Schließlich gibt es auch im Tierreich viele Tragebabys“. Abschließend verrät die junge Mutter noch: „Ich bin übrigens eine Rabenmutter, und stolz darauf. Wer wissen will, warum ich das so sage, der sollte an einer der Führungen teilnehmen“.

Zunächst gibt es für den Kinderwagen-Rundgang drei Termine, die am 31. Mai, am 21. Juni und am 5. Juli jeweils um 10 Uhr beginnen.

Die Anmeldung für die Führung ist ab sofort unter der Telefonnummer 02622-90460 oder per Email an verwaltung@zooneuwied.de möglich. Die Kosten für die Führung belaufen sich auf 5 Euro pro Person (unter 6 Jahren kostenfrei), zuzüglich Eintritt.

Tipp: Bestehende Gruppen ab vier Kinderwägen können einen individuellen Termin mit der Zooschule abstimmen, unter 02622-904620 oder zooschule@zooneuwied.de.

(PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zweite Ausgabe vom "Konzert im Schatten der Burg" bricht alle Rekorde

Puderbach/Reichenstein. Ein Konzert in atemberaubenden Ambiente, mit reichlich Verpflegung und einem eigenen Shuttleservice ...

Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Kreis Neuwied spenden

Kreis Neuwied. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering gehalten ...

Polizei Neuwied: 14 Unfälle und mehrere Diebstähle

Neuwied. In sechs Fällen entfernten sich die Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort, so dass entsprechende Strafverfahren ...

Droppy bei den schlauen Füchsen: BHAG-Vorschulaktion in Kita St. Maria Magdalena

Rheinbreitbach. Beim Singen und beim anschließenden Kofferspiel wurde den schlauen Füchsen schnell die lebenswichtige Bedeutung ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Urlaubsnostalgie mit den Herbstzeitlosen: Neuer Seniorentreff im MGH Neuwied

Neuwied. Es geht um nostalgische, lustige, einzigartige Erinnerungen an Urlaub von früher. An Urlaub bei der Verwandtschaft ...

Weitere Artikel


CDU Roßbach nominiert Thomas Boden für Bürgermeisteramt

Roßbach/Wied. „Es ist uns nicht schwergefallen, Thomas Boden als Kandidaten aufzustellen. Thomas verfügt über langjährige ...

Kreis Neuwied: Job-Perspektive für Geflüchtete aus der Ukraine im Gastgewerbe

Kreis Neuwied. „Jedoch muss die Bezahlung stimmen. Denn wer vor dem Krieg flieht und bei uns Schutz sucht, darf nicht ausgenutzt ...

Raubacher Schützen feiern doppelte Erfolge

Raubach. Am 14. und 15. Mai fanden in Dortmund die Landesvereinsmeisterschaften in der Disziplin Luftgewehr-Auflage statt. ...

Radelnd Highlights der Region entdecken: Neue Tour von Raderlebnis Westerwald

Altenkirchen/Region. Gestartet wurde am Freitagmorgen auf dem Weyerdamm in Altenkirchen. Die erste Etappe führte entlang ...

Das Katzenteam des Tierschutz Siebengebirge sucht ehrenamtliche Helfer

Bad Honnef/Region. Die Katzen werden morgens und abends gefüttert, die Katzenzimmer inklusive Toiletten müssen gereinigt ...

Wirtgen Stiftungen spenden 40.000 Euro an Hospizverein Rhein-Wied

Linz. Der Plan wird immer konkreter: Die "Angela von Cordier-Stiftung", hat sich als Trägerin der Verbundkrankenhäuser Linz ...

Werbung