Werbung

Nachricht vom 18.05.2022    

"Familie Regenwurm" zieht in die KiTa in Hardert ein

Gespannt erwarteten die Kinder in der evangelischen Kindertagesstätte "Waldwichtel" in Hardert den angekündigten Besuch von "Familie Regenwurm". Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach hatten zusätzlich zu dem gedruckten und illustrierten Buch um Familie Regenwurm auch eine vorbereitete Wurmkiste mitgebracht.

Spannende Geschichten rund um "Familie Regenwurm". (Foto: Privat)

Hardert. Im Rahmen des LEADER Bürgerprojektes waren der Druck des Buches sowie das Material für die Wurmkisten gefördert worden, so dass nun insgesamt acht KiTas oder Grundschulen für jedes teilnehmende Kind ein Buch und alle Utensilien für die Einrichtung eine Wurmkiste bekommen können. Nach der Klasse 2a der Gutenberg-Grundschule wurde das Projekt nun auch in Hardert vorgestellt.

Der Garten der Naturpark-KiTa ist bereits mit einem Hochbeet ausgestattet, in dem jedes Jahr Gemüse und Kräuter angebaut werden. So sollen schon die Allerkleinsten lernen, dass gute Lebensmittel auch einen hohen Wert haben und dass Gemüse und Obst nicht einfach so im Supermarkt-Regal stehen, sondern vorher einen langen Wachstums- und Reifeprozess durchlaufen haben. Nun wird der Gemüseanbau durch den wertvollen Humus aus der Wurmkiste noch verbessert.

Zunächst sammelten die Kinder überall auf dem Gelände der KiTa kleine Stöcke, um durch die Drainage im unteren Teil der Kiste zu verhindern, dass Staunässe in der Erde entsteht, die den Regenwürmern schadet. Darauf kommt eine Schicht gute Gartenerde, in die dann die Würmer, die auch erst noch gesucht werden mussten, eingesetzt werden. Zum Schluss wird oben eine Schicht Blätter und Küchenabfälle ausgelegt, denn schließlich benötigen die Würmer ja auch Nahrung, um den Humus zu produzieren. Damit war der erste Teil des Projektes abgeschlossen. Nun gehen die Würmer allein im Dunkeln ihrer Arbeit nach – einmal am Tag wird die Kiste geöffnet und es gibt frisches Futter. Nach einiger Zeit steigt die Erde an, dann weiß man, dass es Zeit ist, den Humus zu entnehmen und als Dünger ins Hochbeet zu mischen.



Zum Abschluss des Vormittages lernten die Kinder in zwei Gruppen noch mehr über „Familie Regenwurm“ im Buch kennen – über Flo, den rebellierenden Teenager, die geduldige und weise Großmutter und die Mutter, die sich um die ganze Rasselbande kümmert. Die Kinder hörten das erste Kapitel des Buches zum Abschluss des Vormittages, die weiteren Geschichten um die Familie werden nach und nach in der KiTa begleitend zum Anbau der Gemüsepflanzen vorgelesen und erzählt.

Dank der großartigen Förderung im Rahmen des Bürgerprojektes kann jedes Kind ein eigenes Exemplar des Buches mit nach Hause nehmen und mit Hilfe der Wurmkisten kann vielen Gruppen der Wert unserer Lebensmittel nahegebracht werden. Und was die Kleinsten jetzt schon lernen, wird sie ein Leben lang begleiten und ihnen hoffentlich viel wertvolles Wissen mit auf den Weg geben. (PM)


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zweite Ausgabe vom "Konzert im Schatten der Burg" bricht alle Rekorde

Puderbach/Reichenstein. Ein Konzert in atemberaubenden Ambiente, mit reichlich Verpflegung und einem eigenen Shuttleservice ...

Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Kreis Neuwied spenden

Kreis Neuwied. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering gehalten ...

Polizei Neuwied: 14 Unfälle und mehrere Diebstähle

Neuwied. In sechs Fällen entfernten sich die Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort, so dass entsprechende Strafverfahren ...

Droppy bei den schlauen Füchsen: BHAG-Vorschulaktion in Kita St. Maria Magdalena

Rheinbreitbach. Beim Singen und beim anschließenden Kofferspiel wurde den schlauen Füchsen schnell die lebenswichtige Bedeutung ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Urlaubsnostalgie mit den Herbstzeitlosen: Neuer Seniorentreff im MGH Neuwied

Neuwied. Es geht um nostalgische, lustige, einzigartige Erinnerungen an Urlaub von früher. An Urlaub bei der Verwandtschaft ...

Weitere Artikel


Special Olympics: Neuwied ist Host Town für Delegation aus Palau

Neuwied. Oberbürgermeister Jan Einig freut sich auf die Aufgabe, den Gästen aus Südostasien
die Eingewöhnungszeit in Deutschland ...

D-Jugend der JSG Irlich/Wied gewinnt die Meisterschaft

Irlich. Für die D1 lief die Saison nach Maß. Einzig im Hinspiel in Vettelschoß musste sich das Team geschlagen geben. Mit ...

Tag der Pflege 2022: KHDS dankt den Pflegekräften

Dierdorf / Selters. „Wir danken heute unseren Pflegefachkräften für ihr verantwortliches Handeln, ihr Durchhaltevermögen ...

Ein Gewinn für die Artenvielfalt: Verlosung von zehn "BienenBeetBoxen"

Kreis Neuwied. Die Organisatoren Alena Linke, Gabi Schäfer und Armin Bärz freuten sich, dass die Aktion auch bei ihrer zweiten ...

Bad Honnef: Passanten finden schwer verletzten Radfahrer - Zeugen gesucht

Bad Honnef. Der 53-Jährige wurde daraufhin mit Kopfverletzungen zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen ...

Schwerer Verkehrsunfall auf Höhe Dattenberg: Linienbus stürzt in Böschung

Dattenberg. Während des Überholvorgangs kam dem Fahrer des Mercedes-Vito ein in entgegengesetzter Fahrtrichtung fahrender ...

Werbung