Werbung

Nachricht vom 17.05.2022    

Wald-Jugendspiele in Neuwied: 20 dritte Klassen lernen im Grünen

Spielerisch den Wald entdecken, seine Bewohner kennen lernen und erfahren, warum es den Wäldern derzeit nicht gut geht – das ist Ziel der Waldpädagogik, die Gerhard Willms seit vielen Jahren mit den Schulen in und um Neuwied umsetzt. Ein Baustein der Umweltbildung für Grundschulkinder sind die beliebten Wald-Jugendspiele.

500 Kinder von Neuwieder und Bendorfer Grundschulen erkundeten die Geheimnisse des Waldes. Bendorfs Bürgermeister Christoph Mohr, Waldpädagoge Gerhard Willms, Neuwieds Bürgermeister Peter Jung (von links) und Sandra Thannhäuser, Leiterin des Neuwieder Schulamts (2. von rechts), zeigten sich beeindruckt vom Wissen der Grundschüler. (Foto: Maxie Meier)

Neuwied. Dieses Jahr nahmen 20 dritte Klassen aus Neuwied und Bendorf an der Aktion teil. Für die beiden Städte hat diese Kooperation bereits Tradition. Auch vier Klassen aus dem Ahrtal waren mit dabei, wobei ihre Punkte nicht in die Wettbewerbswertung mit einflossen.

„Die Begeisterung der Kinder für das Thema Wald war ansteckend. Ihr vielfach bereits aus dem Unterricht vorhandenes Wissen erweiterten sie spielerisch, die Freude am Lernen war deutlich spürbar“, berichtete Sandra Thannhäuser nach ihrer Wald-Jugendspiel-Premiere als Leiterin des Neuwieder Amts für Schule und Sport. Nach der Pandemie-bedingten Pause waren es die 40. Wald-Jugendspiele auf Landesebene, die die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Rheinland-Pfalz e.V. und Landesforsten mit Unterstützung des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität und des Ministeriums für Bildung durchführen. Die Siegerehrung erfolgt Ende des Monats.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Ziel: Bis 2025 Bäume pflanzen
„Manche Dinge lassen sich leichter außerhalb des Klassenraumes lernen“, weiß Neuwieds Sozialdezernent Peter Jung, „und wir sind froh, dank unserer Kooperationspartner und der großzügigen Sponsoren immer wieder solche abwechslungsreichen Aktionen anbieten zu können“. Der Schutz des Waldes sei eine wichtige Aufgabe für die Stadt Neuwied, betonte Bürgermeister Jung, und verwies auch auf das laufende Aufforstungsprojekt. Dank Finanzierung der Stadtwerke Neuwied (SWN) wurden bereits 30.000 Bäume im städtischen Wald gepflanzt, um die Dürre- und Borkenkäfer-Schäden auszugleichen, bis 2025 sollen es 70.000 sein – für jeden Neuwieder ein Baum. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Einweihung des neuen Feuerwehrfahrzeuges in Elgert und Tag der offenen Tür

Dierdorf. In den letzten Jahren ist die Mannschaftsstärke der Einheit Elgert ständig bis auf 21 Mitglieder gewachsen. Es ...

Gesprächsforum bei Pulse of Europe: Ist die EU abhängig von China?

Neuwied. Thema war diesmal die Chinapolitik der Europäischen Union und die Abhängigkeiten, die sich daraus ergeben. Wie von ...

Corona im Kreis Neuwied: 203 neue Fälle über das Wochenende registriert

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 539,5 (24. Juni: 569,0). Damit bleibt sie immer noch unter dem Landesschnitt ...

"Tango barocco": Tango mit Barockmusik in Neuwied vereint

Neuwied. Die geballte Emotion des Tangos bleibt dabei jedoch: eine Emotion, die sich oft trügerisch hinter dem Schleier der ...

Bendorf: Jugendliche mit Pistole lösen Polizeieinsatz aus

Bendorf. Bei der Pistole handelte es sich um eine Softair Waffe. Diese sah einer echten Pistole sehr ähnlich, der vordere ...

Social Media Kampagne der Polizei in Rheinland-Pfalz: "Polizisten am Handy"

Region. Gerade bei der Aufnahme von Verkehrsunfällen sind die handlichen Helfer praktisch: Statt wie sonst die Digitalkamera ...

Weitere Artikel


Hof- und Gartenflohmarkt in ganz Heimbach-Weis

Neuwied-Heimbach-Weis. Wer kennt das nicht? Im Keller stapeln sich ungenutzte Dinge, die viel zu schade zum Wegwerfen sind, ...

Beispiel Rengsdorf: Dorferneuerungsprogramm zeigt sichtbar Wirkung

Kreis Neuwied. Kreis-Beigeordneter Michael Mahlert hat sich jetzt gemeinsam mit den Kolleginnen Margit Rödder-Rasbach und ...

Breitensport für Jungen ab der 4. Klasse beim ATV Selhof

Bad Honnef. Die Breitensportgruppe hat den Vorteil, dass die unterschiedlichen Fähigkeiten und die Beweglichkeit der Kinder ...

Raubachs Turnhalle erstrahlt in neuem Glanz

Raubach. Nach einer Bauzeit von knapp zwei Jahren ist die Sporthalle an Raubacher Gustav-W-Heinemann-Förderschule nun generalisiert. ...

Sommerferiencamps für Jugendliche in Asbach und Neuwied

Neuwied/Asbach. Für die "Nordic aktiv – ErlebnisRaumerfahrung – Sommerferiencamps" gibt es insgesamt zwei Termine im Kreis ...

500 Neuwieder Schüler treten für weltweiten Frieden ein

Neuwied. Für Mike Klüber, den Schulleiter der Neuwieder Heinrich-Heine-Realschule, ist klar: "Das war das Überwältigendste, ...

Werbung