Werbung

Nachricht vom 17.05.2022    

Raubachs Turnhalle erstrahlt in neuem Glanz

Die Sporthalle an der Raubacher Gustav-W-Heinemann-Förderschule stammt aus den 1960er Jahren und das sah man ihr deutlich an. Vieles war abgenutzt, funktionierte nicht mehr richtig. Hinzu kam, dass das Gebäude energetisch alles andere als auf dem neusten Stand war. Doch das ist jetzt Geschichte. Die Generalsanierung für 2,15 Millionen Euro kam nun zum Abschluss.

Alle Beteiligten freuen sich über die neu erstrahlende Sporthalle. (Foto: privat)

Raubach. Nach einer Bauzeit von knapp zwei Jahren ist die Sporthalle an Raubacher Gustav-W-Heinemann-Förderschule nun generalisiert. Schulleiterin Jutta Flender freut sich, dass die Generalisierung in die Pandemiezeit fiel, da die Halle in der Zeit ohnehin kaum nutzbar gewesen wäre.

„Optimale Bedingungen für Schüler und Vereine“, freute sich Landrat Achim Hallerbach bei der kleinen Feierstunde zur Wiedereröffnung. 130 Förderschul-Kinder sowie die Mädchen und Jungen der benachbarten Grundschule und die vielen Sportler in den örtlichen Vereinen freuten sich mit ihm.

Stehengeblieben sind von der Halle fast nur die Grundmauern. Für insgesamt 2,15 Millionen wurden:
- die Dachflächen und die Dachdämmung erneuert,
- die Blitzschutzanlage erneuert,
- eine Wärmefassade an den Außenwänden aufgebracht,
- die Fenster ausgetauscht,
- der Sportboden und die Prellwände erneuert,
- die Innentüren erneuert,
- das Trinkwassernetz inklusive Fliesen erneuert,
- eine Behinderten-Toilette eingebaut,
- die gesamte Beleuchtung erneuert (LED einschließlich Sicherheitsbeleuchtung),
- die Elektroinstallation erneuert,
- die ELA-Anlage erneuert und ans Schulgebäude angebunden,
- die Raumheizanlagen entsprechend dem reduzierten Wärmebedarf erneuert,
- die Lüftungsanlage erneuert



Aus dem „KI 3.0-Programm“ erhält der Kreis Neuwied 1,15 Millionen Euro Landeszuschuss. Hinzu kommen 140.000 Euro Schulbauförderung. Die übrigen Kosten teilen sich der Kreis Neuwied und die VG Puderbach als Trägerin der Grundschule im Verhältnis 60:40.

Als Schul- und Sportdezernent hob der Erste Kreisbeigeordnete Michael Mahlert die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten hervor. „Insbesondere mit der Schule war der Austausch wirklich außerordentlich harmonisch und konstruktiv“, sagte er. Puderbachs Bürgermeister Volker Mendel betonte, „dass die kommunale Familie eng beieinandergestanden“ habe. Er hob außerdem die Bedeutung der Halle für die Verbandsgemeinde hervor, die aktuell drei andere Hallen – zwei aufgrund der Flüchtlingsthematik und eine wegen eines Wasserschadens – nicht nutzen kann.

Schulleiterin Jutta Flender dankte allen Beteiligen und hielt fest, dass die neue Halle einen „unglaublichen Einfluss“ auf unsere Schüler hat. „In einem schönen und wertschätzenden Umfeld lernt es sich einfach besser“, unterstrich sie. (PM)


Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Einweihung des neuen Feuerwehrfahrzeuges in Elgert und Tag der offenen Tür

Dierdorf. In den letzten Jahren ist die Mannschaftsstärke der Einheit Elgert ständig bis auf 21 Mitglieder gewachsen. Es ...

Gesprächsforum bei Pulse of Europe: Ist die EU abhängig von China?

Neuwied. Thema war diesmal die Chinapolitik der Europäischen Union und die Abhängigkeiten, die sich daraus ergeben. Wie von ...

Corona im Kreis Neuwied: 203 neue Fälle über das Wochenende registriert

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 539,5 (24. Juni: 569,0). Damit bleibt sie immer noch unter dem Landesschnitt ...

"Tango barocco": Tango mit Barockmusik in Neuwied vereint

Neuwied. Die geballte Emotion des Tangos bleibt dabei jedoch: eine Emotion, die sich oft trügerisch hinter dem Schleier der ...

Bendorf: Jugendliche mit Pistole lösen Polizeieinsatz aus

Bendorf. Bei der Pistole handelte es sich um eine Softair Waffe. Diese sah einer echten Pistole sehr ähnlich, der vordere ...

Social Media Kampagne der Polizei in Rheinland-Pfalz: "Polizisten am Handy"

Region. Gerade bei der Aufnahme von Verkehrsunfällen sind die handlichen Helfer praktisch: Statt wie sonst die Digitalkamera ...

Weitere Artikel


Wald-Jugendspiele in Neuwied: 20 dritte Klassen lernen im Grünen

Neuwied. Dieses Jahr nahmen 20 dritte Klassen aus Neuwied und Bendorf an der Aktion teil. Für die beiden Städte hat diese ...

Hof- und Gartenflohmarkt in ganz Heimbach-Weis

Neuwied-Heimbach-Weis. Wer kennt das nicht? Im Keller stapeln sich ungenutzte Dinge, die viel zu schade zum Wegwerfen sind, ...

Beispiel Rengsdorf: Dorferneuerungsprogramm zeigt sichtbar Wirkung

Kreis Neuwied. Kreis-Beigeordneter Michael Mahlert hat sich jetzt gemeinsam mit den Kolleginnen Margit Rödder-Rasbach und ...

Sommerferiencamps für Jugendliche in Asbach und Neuwied

Neuwied/Asbach. Für die "Nordic aktiv – ErlebnisRaumerfahrung – Sommerferiencamps" gibt es insgesamt zwei Termine im Kreis ...

500 Neuwieder Schüler treten für weltweiten Frieden ein

Neuwied. Für Mike Klüber, den Schulleiter der Neuwieder Heinrich-Heine-Realschule, ist klar: "Das war das Überwältigendste, ...

Reiterverein Kurtscheid bleibt auf Erfolgskurs

Bonefeld/Kurtscheid. Jutta Spies verkündete als Vereinsvorsitzende die Mitgliederzahl zum 15. Mai 2022 mit 320. Damit steigerte ...

Werbung