Werbung

Nachricht vom 13.05.2022    

Unkel-Scheuren erstrahlt in neuem Glanz

Die Verschönerung des Ortsbildes im Stadtteil Scheuren ist für den St.-Joseph-Bürgerverein und den Junggesellen- und Jungmädchenverein Scheuren eine zentrale Aufgabe. Deshalb hat es auch in diesem Jahr wieder einen Dorfputz gegeben. Im Ortszentrum pflegten fleißige Helfer die Blumenbeete und versahen sie mit neuer Erde und Pflanzen.

Mit tatkräftiger Unterstützung wurde die Schießanlage in Scheuren renoviert und den aktuellen rechtlichen Bestimmungen angepasst. (Fotos: privat)

Unkel-Scheuren. Am "Muckepömpche" neben dem Seniorenheim musste die Bank saniert werden. Nach einem Anstrich ist die Sitzbank nun wieder ein beliebter Treffpunkt.

Auch das Gelände um die Schutzhütte am Schießplatz wurde aufgeräumt und der Schießstand ist in den vergangenen Wochen renoviert worden. Damit sind die notwendigen Arbeiten für die Abnahme der Scheißanlage durch den Kreis Neuwied erledigt. So steht dem Königsschießen am 12. Juni nichts mehr im Wege. Schließlich wollen die beiden Traditionsvereine zur Scheurener Kirmes vom 1. bis 3. Juli wieder ihre Majestäten hochleben lassen.

Ärgerlich reagierten die Mitglieder der beiden Vereine auf darauf, dass nun schon zum zweiten Mal die Scheurener Fahne am Aussichtpunkt Elsberg Vandalen zum Opfer gefallen ist. Diesmal wurde die Dorf-Fahne, die in der Anschaffung 50 Euro kostet, besprüht und mit Schriftzeichen versehen.



Die Vorsitzenden des JGV Scheuren und des Bürgervereins, Verena Braun und Michael Braun, danken allen Helferinnen und Helfern, die sich am Dorfputz beteiligt haben. Simone Ott von "Blütenzauber Unkel" spendete Blumenerde und PPR-Gärtner Maximilian Flöer stellte die Blumen zur Verfügung. Darüber hinaus haben viele weitere Firmen das nötige Material und Werkzeuge, die für die Aktion notwendig waren, zur Verfügung gestellt. (PM)


Lokales: Unkel & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Karneval und Mundart in Heimbach-Weis: "Oos kann käner on Ömmer Parat"

Heimbach-Weis Helau, helau, Heimbach-Weis helau. Höüt fezeele esch fon äbbes, bat et bäi oos em Dorf su och noch net gegewe ...

Reservisten-Corps der Ehrengarde der Stadt will wieder aktiv werden

Neuwied. Seit Anfang der 1980er Jahre brachte man tolle Nummern auf die Bühne und viele städtische Karnevalisten werden sich ...

Wohnhausbrand in Rheinbreitbach: Dach steht lichterloh in Flammen

Rheinbreitbach. Gegen 1.05 Uhr wurde der Polizei Linz über die Rettungsleitstelle Brand in dem Zweifamilienhaus gemeldet. ...

24-Stunden-Grillen in Ingelbach: Nach drei Jahren Pause wurde wieder angeheizt

Ingelbach. Am Mittwoch (25. Mai) war es so weit - in Ingelbach wurden die Grills angeheizt. Schlag 18 Uhr begann das 24-Stunden-Grillen. ...

Neuwied: Zwei Filmklassiker rundeten Bier und Pizza ab

Neuwied. Es galt, mit Kino („Mord in St. Tropez“ und „Eingeschlossene Gesellschaft), Bier, Pizza und einem Sauna-Gutschein ...

Demo fürs Wiedtalbad: Grundschüler wollen nicht auf den Schwimmunterricht verzichten

Schwimmunterricht in den Grundschulen der VG Rengsdorf-Waldbreitbach


Hausen. Die Schulen aus Breitscheid, Niederbreitbach, ...

Weitere Artikel


AKTUALISIERT! Unfall auf der B 42 bei Linz mit einem Funkstreifenwagen - Drei Verletzte

Linz am Rhein. Der Unfall ist laut Pressemeldung der Polizeiinspektion Linz während einer Einsatzfahrt passiert. Dabei schildert ...

Prozess wegen des sexuellen Missbrauchs in Linz beim Landgericht Koblenz erneut vertagt

Koblenz / Linz am Rhein. Triggerwarnung: Der folgende Text beinhaltet Themen um den sexuellen Missbrauch und Nötigung von ...

Ankommen in Neuwied: Sporthalle Niederbieber wird zum Hafen für geflüchtete Ukrainer

Neuwied-Niederbieber. Deren Betreuung haben nun die Helfer des DRK Kreisverbandes übernommen. „Rund 800 geflüchtete Ukrainer ...

Westerwaldwetter: Kalte Sophie hat Sommer im Gepäck - Montag Unwettergefahr

Region. Die Kalte Sophie ist eine der fünf Eisheiligen, ihr Namenstag wird am 15. Mai gefeiert. Sie ist Sophia von Rom, die ...

Rheinbreitbach: 58 Fahrzeuge mit erhöhter Geschwindigkeit unterwegs

Rheinbreitbach. Von 241 Fahrzeugen waren insgesamt 58 zu schnell. Die Verkehrsordnungswidrigkeiten werden in den nächsten ...

Absurder Diebstahl: Täter klaut Kinderfahrrad und hinterlässt anderes Fahrrad

Raubach. Das Fahrrad war im Tatzeitraum auf dem Hof der Geschädigten abgestellt. Im Gegenzug hat der unbekannte Täter ein ...

Werbung