Werbung

Nachricht vom 10.05.2022    

Veilchendienstagszug Heimbach-Weis findet am 28. Mai statt

Von Wolfgang Tischler

Die Karnevalsgesellschaft 1827 Heimbach und der KG Weis laden zum großen Heimbach-Weiser Veilchendienstagszug, einem der größten Karnevalsumzüge zwischen Köln und Mainz, am Nachholtermin, den 28. Mai 2022 und zur Abendveranstaltung mit Olaf Henning und Kasalla ein. Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren.

Sie präsentierten das Programm. Von links: die KG-Präsidenten Michael Kley, Michael Bleidt, Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig, Prinzessin Simone, Prinz Thorsten I. und die Sponsoren der Veranstaltung. Foto: Wolfgang Tischler

Neuwied. „Et hätt‘ och annerschd komme könne“, ist das vielsagende Motto des Veilchendienstagszuges in Heimbach-Weis. Pandemiebedingt musste der Zug an seinem angestammten Platz am Veilchendienstag abgesagt werden. Ganz wollte man auf den Zug nicht verzichten, so haben ihn die Verantwortlichen kurzerhand auf den 28. Mai verlegt. Nun sind die Komitees aus Heimbach und Weis jedoch sehr zufrieden und freuen sich darauf, die Traditionen der Heimbach-Weiser Fassenacht, wenn auch auf leicht veränderte Art und Weise im Frühsommer fortführen zu können.

Der Fahrplan des Samstags
Der Ablauf des 28. Mai wird sich nicht von dem Ablauf eines normalen Veilchendienstags unterscheiden. Nur die Kleidung unter den Kostümen muss nicht mehr so warm sein. Start ist an dem Samstag bereits um 6.11 Uhr mit dem Wecken durch die Glockenmänner. Anschließend wird das Prinzenpaar in der Hofburg abgeholt. Um 9.11 Uhr gibt es die Prinzenparade auf dem Marktplatz in Heimbach und um 10 Uhr folgt die Parade an der Weiser Kapelle.

Pünktlich um 13.44 Uhr startet der Zug dann auf seiner angestammten Strecke. Gegen 17 Uhr findet das Zugfinale mit allen Zugteilnehmern und dem Prinzenpaar auf dem Heimbacher Marktplatz statt. Es werden rund 2.000 Zugteilnehmer erwartet. Sie werden von 15 Musikkapellen, die aus dem gesamten Bundesgebiet kommen, begleitet. Alle Heimbach-Weiser sind aufgerufen, sich mit allen möglichen Kostümen am Umzug zu beteiligen. In diesem Jahr sind auch gerne Gruppen von außerhalb willkommen, die ihren Fastnachtszug nachholen wollen.



Es werden an dem Samstag zwischen 25.000 und 30.000 Zuschauer erwartet. Sie können sich an fünf Prunkwagen von Prinz Thorsten I und ihre Lieblichkeit Prinzessin Simone erfreuen. Weitere Wagen sind mit dem Kinderprinzen Lukas I. und der Kinderprinzessin Ida besetzt sowie der Obermöhn Dani und den Komitees aus Heimbach und Weis. Acht Charakterwagen zeigen politische und sportliche Themen. Natürlich ist der aktuelle Krieg von Russland gegen die Ukraine ein Thema. Aus dem Sportbereich beschäftigt sich die KG Heimbach mit der WM in Qatar. Der Weltraumtourismus wird genauso wie der Genderwahn sein Fett wegbekommen.

Abendveranstaltung mit Olaf Henning und Kasalla
Nach dem Zug geht es in die Kneipen des Ortes und auf den Kirmesplatz. Dort gibt es eine Open-Air-Veranstaltung mit Olaf Henning und Kasalla. Karten müssen im Vorverkauf für fünf Euro erworben werden. Die Zahl der Gäste ist auf 4.999 begrenzt. Eine Kostümierung ist ausdrücklich erwünscht. Einlass ist ab 17 Uhr. Am Zoo stehen 700 Parkplätze zur Verfügung. (woti)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Selbsthilfegruppe Phoenix Neuwied nimmt am Pilot-Projekt "Selbsthilfe digital" teil

Neuwied. Aus den Erfahrungen der Corona Pandemie hat die AOK Reinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse deswegen zusammen ...

Tödlicher Unfall bei Niederbreitbach: 23-Jähriger Radfahrer stirbt noch an der Unfallstelle

Niederbreitbach. Laut Polizei Straßenhaus war der junge Mann in der Nacht gegen 2.45 Uhr auf der Landesstraße in Richtung ...

Neuwieder Kinder haben Spaß beim Lesesommer - Auch dieses Jahr wieder

Neuwied. "Der Lesesommer hat sich seit 2008 zu einem echten Erfolgsmodell der landesweiten Sprach- und Leseförderung entwickelt", ...

Wiedersehen in der Heilpädagogischen Kita Neuwied

Neuwied. Durch Zufall erfuhr Patrick Kotas von der bestehenden Diskussion, die heilpädagogischen Plätze als Sonderform abzuschaffen ...

Ingeborg Mende ist neue Präsidentin des Lions Clubs Rhein-Wied

Kreis Neuwied. Am 24. Juni übergab der scheidende Präsident Eberhard Mandel aus Windhagen im Rahmen einer kleinen Feier den ...

Großer Tag für den Verwaltungsnachwuchs: 27 Azubis bestehen ihre Prüfungen

Kreis Neuwied. Hinter den Nachwuchskräften aus den Landkreisen Neuwied, Mayen-Koblenz und Ahrweiler lag eine dreijährige ...

Weitere Artikel


Westerwälder Rezepte: Cremiger Reisbrei mit marinierten Erdbeeren

Region. Zutaten für 4 Personen:
1000 Gramm Erdbeeren (2 Schälchen)
50 Gramm Zucker
2 Esslöffel Zitronensaft
2 Esslöffel ...

Young- und Oldtimerfreunde Oberdreis planen Oldtimertreffen

Oberdreis. Der Geschäftsführer und Vereinsmitgründer Patric Steffen stand nicht mehr zur Wiederwahl. Der Posten wurde nicht ...

Dierdorf: Geldbörse bei "Fundgrube" geklaut

Dierdorf. Der Geldbeutel befand sich nach dem Bezahlen in der Handtasche, welche die Geschädigte sich umgehängt hatte.

Zeugen ...

Mai-Ansingen des Rheinbreitbacher Bürger- und Junggesellenvereins

Rheinbreitbach. Gemeinsam sangen die Anwesenden am Rheinbreitbacher Dorfmaibaum das traditionelle Mailied. Begleitet wurden ...

Beim Ausweichen Schild gerammt: Unfallflucht in Dierdorf

Dierdorf. Um eine Kollision zu vermeiden, ist die Geschädigte dem kreuzenden PKW ausgewichen und beschädigte dabei mit ihrem ...

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied: Patienten dürfen wieder Besuch erhalten

Neuwied. „Seit Anfang Mai dürfen unsere Patienten wieder Besuch empfangen“, freut sich Günter Iking, der Kaufmännische Direktor ...

Werbung