Werbung

Nachricht vom 08.05.2022    

Neuer Wanderweg um Kleinmaischeid eröffnet: Holzbockwanderweg

Von Helmi Tischler-Venter

Eigentlich war die Eröffnung des Holzbockwanderwegs schon für den 1. Mai 2020 mit großem Rahmenprogramm geplant worden, aber die Corona-Pandemie bremste den Dorfverschönerungsverein Kleinmaischeid zwei Jahre lang aus. Nun wurde der Weg am 7. Mai mit kleinerem Programm, aber bei bestem Wanderwetter offiziell eröffnet.

Startsignal mit dem Durchneiden des Bandes. Von links: Horst Rasbach mit Enkel, Philipp Rasbach, Guido Kern und Manuel Seiler. Fotos: Helmi Tischler-Venter und Wolfgang Tischler

Kleinmaischeid. Auf dem Burplatz, im historischen Zentrum Kleinmaischeids begrüßte Ortsbürgermeister Philipp Rasbach im Namen des Dorfverschönerungsvereins die zahlreichen Gäste, die zwecks sportlicher Betätigung erschienen waren, denn „auch essen und trinken zählen als sportliche Betätigungen“. Für Grillgut, Kaffee und Kuchen und kalte Getränke war reichlich gesorgt. Der Nachwuchs konnte seine Beinchen auf einer Hüpfburg trainieren.

Gleich mehrere wanderfreudige Bürgermeister konnte Rasbach begrüßen: seinen „Papa“, Verbandsbürgermeister a. D. Horst Rasbach, den neuen Verbandsbürgermeister Manuel Seiler und Guido Kern, den Ortsbürgermeister des Nachbarorts Großmaischeid.

Die Kleinmaischeider beweisen mit dem Namen für ihren Wanderweg Humor, denn „Holzbock“ ist der Spitzname für die Kleinmaischeider im „gegnerischen“ Großmaischeid. Man warte nun auf den Großmaischeider „Kließköppweg“ gab Rasbach seinem Kollegen Kern schmunzelnd mit auf den Weg.

Alle Arbeiten wurden von den Mitgliedern des Dorfverschönerungsvereins ehrenamtlich ausgeführt. Dafür dankte Philipp Rasbach, besonders den Wegewarten Karl-Heinz Jablonowski und Dietmar Kaiser.

Der Wanderweg führt gezielt an Gastronomie vorbei. Es kann eine kurze Version um Kleinmaischeid herum oder eine längere über Isenburg gewählt werden. Der über zwölf Kilometer lange Gesamtrundweg ist bei Outdooractive und bei Tourenplaner Rheinland-Pfalz zu finden.



Am Eröffnungstag wurden beide Runden geführt, wobei sich der von Philipp Rasbach auf 3,5 Kilometer geschätzte kurze Weg tatsächlich fast auf die doppelte Länge dehnte.

Start für alle Wanderer war am Burplatz. Zunächst ging es in östlicher Richtung durch das Dorf. Am Ende der Friedhofstraße bog der Weg nach rechts durch den Wald ab. Auf Wald- und Wiesenwegen entlang der Gemarkungsgrenze Klein-/Großmaischeid wanderte die große Gruppe hinunter zur K117, die überquert wurde. Entlang des Ommelsbachs und an Weihern vorbei, gelangte man auf freies Feld. Der Weg bog nach links in den Wald und führte nach einem sanften langgezogenen Anstieg zur B413, die ebenfalls überquert wurde. Nach einem kurzen steilen Anstieg hoch zum „Ebenfeld“ freuten sich die Wanderer über die im Wald errichtete Getränkestation.

Nach einem kurzen Stopp konnte man sich nach links auf die große Runde begeben, die auf weiteren sieben Kilometern ins Tal des Iserbachs und an der Thalhauser Mühle vorbeiführt. Angesichts des warmen Wetters wählte die Mehrheit der Wanderer die kurze Strecke, die nun auf ebenem Weg durch das Industriegebiet „Larsheck“ zurück zum Dorf führte. Nach einer letztmaligen Straßenüberquerung kam man rasch an den Burplatz im Ortskern von Kleinmaischeid zurück.

Dort konnte die vereinseigene Gastronomie ausgiebig genutzt und gefeiert werden. (htv)


Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Freiherr-vom-Stein-Plakette für vier verdiente Kommunalpolitiker

Kreis Neuwied. Aus dem Kreis Neuwied hat Minister Roger Lewentz in diesem Jahr vier Männer mit dieser hohen Auszeichnung ...

Türöffner-Tag mit der Maus bei der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus

Oberraden. Morgens um 11 Uhr öffneten sich die Hallentore der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus für die Kinder und auch Erwachsenen. ...

UPDATE: Brennender Güterzug in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand ein Waggon des Güterzuges im Vollbrand. Der Waggon war mit Papier beladen. ...

Sanierung der L 256 im Ortsteil Reifert

Roßbach. Ein besonders schlechter Teilabschnitt der L 256, nämlich innerhalb des Ortsteils Reifert, wird saniert. Die Bauarbeiten ...

Hobbywinzer Dietmar Rieth stellt das Weinjahr 2022 vor

Neuwied. Hierzu ist Dietmar Rieth, der ehemalige Landtagsabgeordnete und hauptberuflich als Dipl.-Ingenieur im Bereich der ...

"Tag der Vereine" in Neuwied: Riesenerfolg für die Veranstalter

Neuwied. Als am frühen Morgen des vergangenen Samstags alle Zelte und Stände hergerichtet und die vielfältigen Info-Materialien ...

Weitere Artikel


Seniorenzentrum Uhrturm in Dierdorf feiert Richtfest

Dierdorf. Im Dierdorfer Pfaffenweg entstehen derzeit 36 mietbare Wohneinheiten, die speziell auf den Lebensabend zugeschnitten ...

Brand auf dem Campingplatz im Wiedbachtal: Gartenhaus steht in Flammen

Waldbreitbach. Nach der Alarmierung gegen 15.45 Uhr war die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach ...

EUREGA 2020/21: Vom Neuwieder Pegelturm über den Rhein nach Bonn rudern

Neuwied. Die Marathonstrecke bildet den Hintergrund für die vielleicht interessanteste Langstrecken-Regatta der Republik ...

Buchtipp: „gesichtslos - Frauen in der Prostitution“

Dierdorf/Oppenheim. Julia Wege, Stephanie Herrmann, Martin Albert, Saskia Sauter, Laura Quandt und Fotograf Hyp Yertikaya ...

Hanroth legt weitere Blumenwiesen an

Hanroth. Wer in und um Hanroth spazieren geht, entdeckt immer wieder prächtig blühende Blumenwiesen. In 2014 wurde in Hanroth ...

Bei Wohnungsdurchsuchung in Sankt Katharinen Cannabis und Kokain gefunden

Sankt Katharinen. Es wurde die Wohnung eines amtsbekannten 25-jährigen Mannes aus Sankt Katharinen Hargarten aufgrund eines ...

Werbung