Werbung

Nachricht vom 04.05.2022    

Hobby-Reiter mussten im Wald Wäsche aufhängen

Zum ersten Mal haben die Hobbyreiter Anhausen einen Wanderritt veranstaltet. In Anhausen, Startpunkt war das Dorfgemeinschaftshaus in Meinborn, starteten die Gruppen in 15-Minuten-Abständen. Die Lust, mal wieder mit dem Pferd an einer Veranstaltung teilzunehmen, hatte mehr als 60 Reiter motiviert, sich für den spaßigen Wettbewerb anzumelden.

Auf die Reiter warteten verschiedene Geschicklichkeitsaufgaben. (Fotos: Holger Kern)

Anhausen. Svenja Pöschel, Mitglied im Vorstand, erklärt: "Normalerweise haben wir immer im Herbst die Schleppjagd mit der Rheinland-Meute. Aber leider konnten wir die vergangenen zwei Jahre aufgrund von Corona gar nichts machen. Dann hatten wir voriges Jahr die Möglichkeit, an einem Wanderritt in Marienrachdorf teilzunehmen. Das hat uns inspiriert, denn so etwas kann man auch unter Coronabedingungen durchführen, da die Reiter ja genügend Abstand zueinander haben."

Mehr als 60 Pferd-Reiter-Paare waren dabei. Svenja Pöschel: "Das waren deutlich mehr, als wir für das erste Mal erwartet hatten!" Damit hatte sich der mehrmonatige Vorbereitungsaufwand gelohnt. In der Endphase einen Tag vor der Veranstaltung haben zehn Mitglieder der Hobbyreiter Anhausen, deren Vorsitzender Jochen Krämer ist, alles aufgebaut, unter anderem auch die vier Stationen auf der 15 Kilometer langen Geländestrecke, die durch das Kirchspiel Anhausen führte, von Meinborn über Anhausen nach Thalhausen und nach Meinborn zurück. Unterwegs mussten Geschicklichkeitsprüfungen absolviert werden wie zum Beispiel Dosenwerfen oder Wäscheaufhängen vom Pferd aus.

Im Ziel angekommen waren auf einer Parcourswiese weitere Geschicklichkeitsprüfungen zu bestehen wie Balancieren auf Bierkisten, Reiten über eine Plastikplane, Schirmaufspannen auf dem Pferd sitzend und das Pferd so gegen einen Ball dirigieren, dass der Vierbeiner den Ball in ein Tor schießt.



Für die gesamte Strecke mit den zu absolvierenden Prüfungen an vier Stationen unterwegs benötigten die unterschiedlich großen Gruppen zwei bis vier Stunden. Zu viert unterwegs waren die Frauen Anke, Luisa, Sonja und Claudia aus der Nähe von Flammersfeld. Den Frauen - und vermutlich auch ihren Pferden - hat es bei den Hobbyreitern Anhausen so gut gefallen, dass jetzt schon der Entschluss feststeht, nächstes Jahr wieder hier teilzunehmen: "Die Wege waren super, alles sehr pferdegerecht, alles sehr abwechslungsreich und der Boden war super. Und es war so schön, jetzt nach Corona mal wieder an einem Wanderritt teilnehmen zu können."

Die Teilnehmer mit den besten Ergebnissen schafften es in die Platzierung, dabei wurden Kinder und Jugendliche getrennt von den erwachsenen Reiterinnen und Reitern gewertet. Die jüngste Teilnehmerin war sieben Jahre alt. Aufgrund der guten Erfahrungen mit der Akzeptanz ihrer Veranstaltung sind die Hobbyreiter jetzt schon sicher, ein ähnliches Angebot nächstes Jahr wieder durchzuführen. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ehrenamtspreis für Christiane Miller - Grüne Dame, die Mut macht

Rüscheid. Die selbst auferlegte Aufgabe des Ehrenamtes ist es durch mitmenschliche Nähe, Zuwendung und Aufmerksamkeit für ...

Warmer Kartoffelsalat mit Wildwürstchen - Heiligabendessen einmal anders

Dierdorf. In Kombination mit heimischer Wildschwein-Bockwurst hat man ein feines Festessen.

Zutaten für vier Personen:
1 ...

59. Nikolauslauf auf der Erpeler Ley: Lauftreff Puderbach mit zwei Athleten auf dem Podest

Erpel / Puderbach. Seit Dezember 1964 haben es die Verantwortlichen des TUS Erpel geschafft, diesen Lauf auf dem Plateau ...

"Alles fließt – Bilder aus dem Rheinland" - Benefizkalender der Künstlerin Miriam Montenegro

Region. Die Kunstwerke entstehen oft in der Natur, vor dem Motiv, aber auch nach Fotografien. Speziell für diesen Kalender ...

3.150 Euro für Waldbreitbacher Hospiz-Stiftung "ersungen"

Waldbreitbach. Der Erlös dieser Veranstaltung – es waren 3.150 Euro zusammengekommen – spendeten die Chöre der Waldbreitbacher ...

"UTAMARA" feierte laufende und abgeschlossene Projekte in Kasbach-Ohlenberg

Kasbach-Ohlenberg. Für die Absolventinnen gab es im Bürgerhaus in Kasbach-Ohlenberg Rosen und Zertifikate, auch die Leitung ...

Weitere Artikel


Neue Hochsprunganlage für die Leichtathleten des VfL Waldbreitbach

Waldbreitbach. „Es handelt sich um die bisher größte Investition in der mehr als 50-jährigen Vereinsgeschichte“, so der Vorsitzende ...

Linz und Bad Hönningen: Erfolgreiche Umstellung auf H-Gas

Linz/Bad Hönningen. Nachdem Mitarbeiter des Fernleitungsnetzbetreibers Open Grid Europe die entsprechenden Schieber geöffnet ...

Willkommensgruß-Beete für Flüchtlinge in Neuwied neu bepflanzt

Neuwied. Dieser besondere Willkommensgruß stellt ein Symbol der Solidarität mit der Ukraine dar. Durch das Quartiersmanagement ...

Stadt Neuwied zeichnet Uwe Preis und Karl-Heinz Wilhelmy aus

Neuwied. „Unser Gemeinwesen ist angewiesen auf Menschen, die sich einbringen und ihre Kraft und Fähigkeiten im Interesse ...

Nach "Fairtrade" Zertifizierung: Neuwied hat neue Sprecher in der Steuerungsgruppe

Neuwied. Wie der NR-Kurier bereits berichtet hat, haben sowohl Stadt als auch Kreis Neuwied das Gütesiegel "Fairtrade" zum ...

E-Bike-Verleih in der Tourist-Information Waldbreitbach

Waldbreitbach. Teile des Außenbereichs sind im Rahmen des Entwicklungsprogramms EULLE unter Beteiligung der Europäischen ...

Werbung