Werbung

Nachricht vom 03.05.2022    

"Koblenzer Gespräche": Wie kann die Wirtschaft durch den Krieg kommen?

Die aktuelle Nachrichtenlage wird geprägt durch den Krieg Russlands gegen die Ukraine und die daraus resultierenden geopolitischen Folgen. Eine spürbare Inflation, steigende Energiepreise, Störungen weltweiter Lieferketten sind nur einige Auswirkungen. Aus diesem Grund diskutieren am 5. Mai Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über die mögliche Strategien.

Das Forum im Zentrum für Ernährung und Gesundheit der Handwerkskammer Koblenz ist am 5. Mai Treffpunkt für die "Koblenzer Gespräche". (Foto: HwK Koblenz)

Koblenz. "Wie kann die Wirtschaft durch diese Krise kommen?" lautet die Schlüsselfrage, die Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik bei den "Koblenzer Gesprächen" am 5. Mai ab 18 Uhr im Zentrum für Ernährung und Gesundheit der Handwerkskammer (HwK) Koblenz diskutieren werden.

Zahlreiche Experten werden sich mit der aktuellen Lage und ihren vielfältigen Auswirkungen auf die Wirtschaft auseinandersetzen. Darunter: Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt, Wolfgang Küster als Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Koblenz (IHK), Ralf Hellrich als Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HwK) Koblenz), Prof. Dr. Stefan Spinler vom Lehrstuhl für Logistikmanagement der WHU – Otto Beisheim School of Management sowie Walter Müller, Vorstandsmitglied der Volksbank "RheinAhrEifel".

Diskussion von Lösungen - Wie lange kommt RLP noch durch die Krise?
Diskutiert werden dabei auch Lösungsansätze im Umgang mit den aktuellen, multiplen Problemen. Bislang ist die Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz weitestgehend gut durch die Krise gekommen, die jüngsten Konjunkturberichte beschreiben eine stabile Wirtschaftslage. Jedoch gibt es berechtigten Grund zur Sorge: Die Kombination der Krisenindikatoren ist in ihren Auswirkungen inhaltlich wie auch zeitlich mit Blick auf die weitere Entwicklung kaum zu prognostizieren. Das sorgt für Verunsicherung. Und bereits jetzt kommt es zu Verzögerungen sowohl bei der Auftragsabwicklung wie auch bei Investitionen der Wirtschaft. Betroffen sind dabei nicht einzelne Branchen, sondern alle Wirtschaftsbereiche. Entsprechend wurden bereits die Prognosen des bundesweiten Wirtschaftswachstum nach unten korrigiert.



Mit den "Koblenzer Gesprächen" sollen Lösungen besprochen werden, die Unternehmen helfen die aktuelle Lage besser zu verstehen und zu meistern. Entsprechend ist der Expertenkreis im Podium zusammengestellt und kann die Lage aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln bewerten. Das Format wird auch künftig aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen der Wirtschaft aufgreifen und analysieren.

Die Gästezahl ist begrenzt, eine Anmeldung Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung.
Anmeldungen: hwk-koblenz.de/veranstaltungen (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Insolvenzversteigerung eines Küchenstudios in Limburg am 8. Oktober 2022

Limburg. Am 8. Oktober 2022 gibt es für die Bieter in Limburg ein breit gefächertes Angebot im Rahmen einer Insolvenzversteigerung ...

L`apéritif beeindruckt als neue Location am Marktplatz Neuwied

Neuwied. Mit dem l´apéritif gibt es erstmalig eine Lokalität in der Region, die portugiesische und französische Gerichte ...

Handwerkskammer Koblenz ehrte verdiente Altmeister aus dem Westerwald

Koblenz. Doch in diesem Jahr war Gott sei Dank wieder alles beim Alten und so konnte die HwK die Altmeister aus allen Handwerksbereichen ...

Karlstraße: Ein weiteres Graffiti von Künstler Eugen Schramm in Bad Honnef

Bad Honnef. Seit den 80er-Jahren ist Graffiti in fast jedem Stadtbild zu sehen. Für die einen ist Graffiti Vandalismus und ...

"Wundervoll Atelier" ist das neue Brautmodengeschäft in Altenkirchen

Altenkirchen. Die modern eingerichteten und hellen Räume laden zum Verweilen ein und setzen die Brautkleider gekonnt in Szene. ...

Auf so vielen Quadratmetern wohnt der Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Demnach haben rund 18.100 Wohnungen im Kreis Neuwied sieben oder sogar mehr Räume. „Wer so eine große Wohnung ...

Weitere Artikel


SV Windhagen schlägt Tabellenführer Wirges mit 5:1

Windhagen. Coach der Mannschaft war an diesem Sonntag Co-Trainer Richard von Klass. Von Beginn an waren die Spieler der EGC ...

Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau fordert konsequentes Wolfsmanagement

Koblenz. In einer Pressemitteilung fasst der Bauern- und Winzerverband seine während des Forums "Wolf und Weidetierhaltung" ...

Weiter Erholung am Arbeitsmarkt: Arbeitslosenquote bei 4,4 Prozent

Kreis Neuwied / Kreis Altenkirchen. „Die Zahlen entsprechen beinahe genau denen im April 2019“, sagt Karl-Ernst Starfeld, ...

Gaffer nach Frontalzusammenstoß in Leutesdorf

Leutesdorf. Der 78-jährige Unfallverursacher befuhr mit seinem PKW die B42 von Leutesdorf in Richtung Neuwied und beabsichtigte ...

Rutkowski-Verpflichtung: Neuer Spielgestalter für die TSG Irlich

Neuwied-Irlich. Mit einem Tor und zwei Assists zeigte der flexible Neuzugang beim 2:7-Auswärtssieg in Oberlahr, dass er dem ...

NABU: Stunde der Gartenvögel mit Zählaktion

Holler. Die passende Zählhilfe kann auf www.stundedergartenvoegel.de ausgedruckt werden. Dort findet sich auch das Online-Formular ...

Werbung