Werbung

Nachricht vom 27.04.2022    

Westerwälder Rezepte: Saftige Nussecken vom Blech

Von Helmi Tischler-Venter

Nussecken sind echte Klassiker, daher existieren verschiedene hauseigene Rezepte dafür. Unsere Rezeptur ist durch eine Schicht Aprikosenmarmelade sehr saftig und durch einen hohen Anteil gerösteter und gehackter Haselnusskerne in der Nussmasse schön knackig. Die Zubereitung ist überhaupt nicht schwer und das Ergebnis kann sich schmecken lassen.

Foto: Wolfgang Tischler

Region. Nussecken bestehen aus einem Mürbeteigboden, einer Lage Konfitüre oder Makronenmasse und die oberste Schicht ist eine Röstmasse aus Nüssen. Die typische Form erhalten sie nach dem Backen, indem sie in Dreiecke geschnitten und an den Ecken mit Kuvertüre überzogen werden. Je nach Bedarf können die Dreiecke größer oder kleiner gestaltet werden. Als Fingerfood können sie auch in einer Dose zum Wandern oder für das Picknick mitgenommen werden.

Zutaten für den Teig:
125 Gramm Butter
100 Gramm Zucker
2 Eier
300 Gramm Mehl (je 150 Gramm Dinkel- und Weizenmehl)
1 Teelöffel Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Zutaten für den Belag:
200 Gramm Aprikosenmarmelade
175 Gramm Butter
130 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 Gramm gemahlene Nüsse
200 Gramm geröstete und gehackte Haselnusskerne (fertig gekauft oder selbst gemacht, indem Haselnüsse gehackt und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun geröstet werden)
200 Gramm Zartbitterkuvertüre

Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ein Backblech einfetten oder mit Dauerbackfolie belegen.

Zubereitung:
Die Zutaten für den Teig von Butter bis Eier miteinander verrühren. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und mit dem restlichen Teig verkneten. Teig in das Backblech drücken, sodass ein ebener Boden entsteht.



Aprikosenmarmelade mit einem Löffel auf dem Teig verteilen und glattstreichen.

Butter, Zucker und Vanillezucker in einem Topf schmelzen. Gemahlene und gehackte Nüsse sowie vier Esslöffel Wasser hinzugeben und unter ständigem Rühren kurz köcheln lassen, sodass eine feuchte Masse entsteht. Nussmasse auf dem Blech verteilen und ebenfalls glattstreichen.

Nussecken circa 25 bis 27 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen. Den noch warmen Kuchen in Streifen und diese in Quadrate schneiden. Die Quadrate über die Ecken halbieren. Nussecken vollständig auskühlen lassen.

Zartbitterkuvertüre grob hacken und im Wasserbad schmelzen. In ein kleines, hohes Gefäß umfüllen und die spitzen Ecken jeweils in die Kuvertüre tunken oder mit einem Pinsel bestreichen. Nussecken dann auf einen Kuchendraht oder Backpapier legen und die Schokolade trocknen lassen, am besten über Nacht.

Tipp:
Damit die Kuvertüre schön glänzend bleibt, die Nussecken nicht in den Kühlschrank stellen. In einer Keksdose bleiben sie einige Tage lang frisch. (htv)
Guten Appetit

Falls Sie auch ein leckeres Rezept für uns haben, schicken Sie es uns gerne an redaktion@nr-kurier.de. Bitte mit selbst geschriebenem Text und mindestens einem eigenen Foto. Vielen Dank!


Mehr dazu:   Westerwälder Rezepte  
Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

Region. Das kommende Wochenende (20. und 21. April) hat von allem etwas. Nur die frühlingshaften Temperaturen wollen sich ...

Polizeieinsatz in Neuwied: Aggressiver Mann mit Messer im Stadtzentrum festgenommen

Neuwied. Am Freitag, 19. April, gegen 15 Uhr, wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied mehrere Meldungen über eine aggressive ...

Amtliche Warnung: Starkes Gewitter zieht über Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Die Warnung wurde um 16.38 Uhr ausgesprochen und gilt voraussichtlich bis 17.30 Uhr desselben Tages. Laut ...

Großeinsatz der Polizei Rheinland-Pfalz bei länderübergreifendem Sicherheitstag

Mainz/Region. Im Rahmen des Sicherheitstages wurden am vergangenen Mittwoch in Rheinland-Pfalz mehr als 2.500 Personen kontrolliert, ...

Leserbrief: "Ist die Demokratie auf dem linken Auge blind?"

LESERBRIEF. "In den letzten Wochen gab es zahlreiche Demonstrationen in der Region gegen den Rechtsextremismus und die politische ...

"Leidenschaft - Kunst - Textil": Kuratorinnen-Führung am 5. Mai in Neuwied

Neuwied. Die Exponate sind beeindruckend vielfältig: Da gibt es Genähtes, Gefilztes, Gesticktes, Gewebtes und allerlei Kombinationen ...

Weitere Artikel


Wenn der Nachwuchs piepst und flattert: Brut- und Schlupfzeit im Zoo Neuwied

Neuwied. In der Voliere der australischen Sittiche spielt sich die Brut im Verborgenen ab: „Papageien sind Höhlenbrüter“, ...

Aktion zum 1. Mai in Melsbach

Melsbach. Dieses Jahr wird das Event durch den Förderverein der Grundschule und Kindertagesstätte veranstaltet. Von 11 bis ...

NABU Rengsdorf: Mehr Frösche und eine Investition für die Zukunft

Region. Auch die Rückkehrer, die nach dem Laichen wieder in ihr ursprüngliches Habitat zurückkehren wollten, wurden zurückgebracht. ...

Infoveranstaltung rund ums Ehrenamt im Mehrgenerationenhaus Neuwied

Neuwied. Die Angebote reichen von Computer, über Deutschförderung von Kindern und Erwachsenen, oder Fremdsprachen für Erwachsene ...

Landesweiter Bewegungstag: Anmeldephase im Kreis Neuwied gestartet

Kreis Neuwied. Interessierte Kitas, Schulen, Vereine, Firmen, Jugendpflege und viele weitere Institutionen in Stadt und Kreis ...

Fotoausstellung in Neuwied: Ungewöhnliche Ansichten der Marktkirche

Neuwied. Die Eröffnung ist für Freitag, 29. April, um 17 Uhr im Gemeindehaus an der Marktkirche vorgesehen. Die Ausstellung ...

Werbung